info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cleverlearn |

Cleverlearn auf der LEARNTEC 2005 in Karlsruhe:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Mobile Learning ist keine Fata Morgana


New York / Hong Kong, 17. Januar 2005 – Mobile Learning ist keine bildungspolitische Fata Morgana, Mobile Learning ist längst Realität! Mit dieser provozierenden These präsentiert sich Cleverlearn (www.cleverlearn.com) vom 15. bis 18. Februar 2005 auf der 13. LEARNTEC in Karlsruhe. Als führender Anbieter von computerbasierter Technologie zum Erlernen von Englisch als Fremdsprache (English as Foreign Language, kurz: EFL) zeigt Cleverlearn innovative Lösungen für Mobile Learning, die mit ihrem umfassenden Integrationskonzept als Schrittmacher für den Gesamtmarkt gelten.

Während in Schulen, Universitäten und in der Wirtschaft noch über neue Lernmethoden wie E-Learning diskutiert wird, hat sich Mobile Learning längst in der Praxis etabliert. Allein das Angebot von Cleverlearn, nämlich Sprachkurse und Vokabeltrainings für unterschiedliche Kenntnisstufen, nutzen bereits weltweit zigtausende Anwender. Mobilität wird groß geschrieben: Auf Programme und Inhalte können Sprachschüler nicht nur von ihrem PC zugreifen. Gelernt wird im Büro, zuhause und unterwegs in Internet-Cafés, per Handy oder PDA. Selbst ein MP3-Download ist möglich. Damit nicht genug: Mobile Devices machen es demnächst sogar möglich, unterwegs einen Blockbuster zu schauen und dabei sein Englisch zu verfeinern.

Grundlage ist ein technisches Integrationskonzept, das dem User erlaubt, seine Kurse nach Belieben online oder offline zu besuchen. Der Wechsel etwa vom PC zum Handy oder einem Internet-Device muss wie am Schnürchen laufen und darf nicht zu einem technischen Hindernislauf werden. Damit ermöglicht Cleverlearn seinen Kunden, noch effizienter und flexibler Englisch zu lernen. Alle Fäden laufen dabei im Persönlichen Vokabelheft (PV) zusammen, wo der Schüler bestimmte Begriffe speichern und beliebig oft wiederholen kann. Zugriff auf weitere Vokabeln erhält der User über das Übersetzungswerkzeug „Clicktionary“, das inzwischen in der Version 3.0 vorliegt. Flash-animierte Spiele (CleverGames) sorgen dafür, dass beim Lernen auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Nicht zuletzt demonstriert Cleverlearn mit neuen Programmen wie „Movielearn“ oder „Virtual Classroom“, dass bei Lernideen und Lernwerkzeugen längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Damit setzt sich Cleverlearn an die Spitze eines Trends, der auch die Karlsruher Messemacher veranlasst hat, mit Mobile Learning - neben Rapid E-Learning und Wissensmanagement - der 13. LEARNTEC 2005 attraktive Konturen zu verleihen. Cleverlearn zeigt, dass Lernen nicht an den Toren der Schule oder des Arbeitgebers aufhören darf, sondern sich unter dem Stichwort „Lebenslanges Lernen“ von traditionellen Weiterbildungsschranken befreien und neuen technologischen Perspektiven öffnen muss. „In einer zunehmend mobilen Gesellschaft, in der sich neue Kommunikationsbedürfnisse artikulieren“, so Heinrich Pletschacher, European Country Manager von Cleverlearn, „kann niemand auf Mobile Learning verzichten.“

Über Cleverlearn

Nach seiner Gründung im Jahre 1999 hat sich Cleverlearn als führender Anbieter von computerbasierter Technologie zum Erlernen von Englisch als Fremdsprache (English as Foreign Language, kurz: EFL) etabliert. Bekannt wurde das Unternehmen, das Büros in Hong Kong und New York unterhält, mit dem Übersetzungs-Tool „Clicktionary“. Inzwischen offeriert Cleverlearn eine breite Palette an Englisch-Lernwerkzeugen, die alle miteinander kombinierbar sind. Dank eines innovativen Integrationskonzeptes stehen die Lernprogramme am Computer, im Internet sowie auf dem MP3-Player, DVD, Handy oder PDA zur Verfügung. Effizient sowie zeit- und ortsunabhängig können Anwender allein oder in virtuellen Gruppen (Virtual Classroom) Englisch lernen, Vokabeln wiederholen und ihren Wortschatz aktiv erweitern. Hauptinvestoren von Cleverlearn sind der deutsche E-Commerce-Pionier und Telebuch-Gründer Michael Gleissner sowie die Dornier-Familie.

Cleverlearn in Deutschland:

Heinrich Pletschacher
Dietlindenstraße 15
80802 München
T. 089-36036-838
F. 089-36036-700
marketing@europe.cleverlearn.com
www.cleverlearn.com

Besuchen Sie uns auf der LEARNTEC, Stand 380, Gartenhalle. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Produktfotos und Screenshots zur freien Nutzung im Zusammenhang mit der Erwähnung von Cleverlearn finden Sie unter: http://www.cleverlearn.com/de/photo.jsp oder unter www.press1.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heinrich Pletschacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 476 Wörter, 3855 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cleverlearn lesen:

Cleverlearn | 22.11.2005

Englisch als Schlüsselkompetenz

„Mit unserer neuen Strategie“, betont Heinrich Pletschacher, European Country Manager von Cleverlearn, „wollen wir vor allem HR-Manager (Human Ressources, übersetzt: Personalabteilung) helfen, den Spagat zwischen Budgetkürzung und einer Erhöhun...
Cleverlearn | 31.10.2005

Unterwegs entspannt Englisch lernen

Mit CleverTrainer 4.0 offeriert Cleverlearn eine digitale Lernhilfe, die kostenlos auf PDA (Personal Digital Assistents) wie Palm oder Pocket PC aufgespielt werden kann und dem Englischschüler erlaubt, seinen Wortschatz im Multiple-Choice-Verfahren ...
Cleverlearn | 03.10.2005

Sattelfestes Englisch als Wettbewerbsvorteil

„Für viele Unternehmen ist Englisch eine Schlüsselkompetenz“, sagt Angelika Thormann, National Manager Germany & Austria bei TOEIC (www.toeic-deutschland.de) in Berlin. „Gemeinsam mit Cleverlearn wollen wir das Personalmanagement dabei unterstü...