info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Iron Mountain Deutschland GmbH |

Iron Mountain setzt seine Strategie mit der Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung zum Verkauf einiger digitaler Lösungen fort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), weltweiter Anbieter von Services für das Informationsmanagement, hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Autonomy Corporation plc geschlossen (LSE: AU. oder AU. L). Autonomy wird die Lösungen für Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung sowie eDiscovery von Iron Mountain im Wert von 380 Millionen US-Dollar in bar übernehmen. Die Akquisition unterliegt noch der Überprüfung durch die Behörden sowie den üblichen Abschlussbedingungen.

Hamburg, 16. Mai 2011 - Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), weltweiter Anbieter von Services für das Informationsmanagement, hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Autonomy Corporation plc geschlossen (LSE: AU. oder AU. L). Autonomy wird die Lösungen für Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung sowie eDiscovery von Iron Mountain im Wert von 380 Millionen US-Dollar in bar übernehmen. Die Akquisition unterliegt noch der Überprüfung durch die Behörden sowie den üblichen Abschlussbedingungen. Sie wird voraussichtlich innerhalb von etwa 45 bis 60 Tagen erfolgen.

Mit der heutigen Bekanntgabe setzt Iron Mountain seine Strategie fort. "Diese Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Umsetzung unseres strategischen 3-Jahres-Plans, den wir im April veröffentlicht haben. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden", so Richard Reese, Executive Chairman und CEO von Iron Mountain. "Autonomy ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktursoftware für Unternehmen. So ist gewährleistet, dass unsere Kunden gut betreut und unsere Mitarbeiter bessere Karrieremöglichkeiten haben werden. Dies war für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und unsere Aktionäre die richtige Transaktion zur richtigen Zeit. Auch in Zukunft wird Iron Mountain technische Services anbieten, um die Anforderungen unserer Kunden an die Verwaltung digitaler Informationen mithilfe von Partnerschaften zu erfüllen."

Iron Mountain stieg vor zehn Jahren ins digitale Geschäft ein - eine naheliegende Erweiterung seines Servicesportfolios - um entsprechende Kundenanforderungen abzudecken. Rasche Veränderungen im Marktumfeld führten in jüngster Zeit zu zahlreichen Herausforderungen für diesen Geschäftsbereich. Aufgrund dieser Gesichtspunkte begann das Unternehmen im Herbst vergangenen Jahres mit einer strategischen Revision seines digitalen Geschäfts. Das Ergebnis war, dass weitere Investitionen in die technologische Entwicklung angesichts der angestrebten Rentabilität nicht möglich sind. Deshalb sollten strategische Alternativen für das digitale Geschäft in Betracht gezogen werden, die im besten Interesse der Aktionäre von Iron Mountain sind.

Iron Mountain überprüft zum derzeitigen Zeitpunkt nicht seine Ganzjahresprognose für 2011, die zuletzt am 28. April 2011 aktualisiert wurde. Das Unternehmen wird seine Prognose gegebenenfalls im Konferenzgespräch zu den Einnahmen des zweiten Quartals aktualisieren. Iron Mountain wird sein Software-Escrow-Geschäft weiterführen, das derzeit Bestandteil des Segments Worldwide Digital Business ist, sowie weitere technische Services, darunter die Digital Record Center für digitale Dokumente, Bilder und medizinische Bilddaten.

J.P. Morgan Securities LLC und Morgan Stanley & Co. Incorporated fungieren als leitende beziehungsweise begleitende Finanzberater und Weil, Gotshal & Manges LLP sowie Sullivan & Worcester LLP als Rechtsberater von Iron Mountain.

Weitere Informationen zu Iron Mountain finden sich unter www.ironmountain.de.



Iron Mountain Deutschland GmbH
Bianca Backes
Hindenburgstraße 162
22297 Hamburg
+49 (0)40 52108-182

www.ironmountain.de
bbackes@ironmountain.de


Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Angelika Dester
Sendlinger Straße 42A
80331 München
ad@schwartzpr.de
+49 (0) 89-211 871-31
http://www.schwartzpr.de


Web: http://www.ironmountain.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Dester, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3352 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Iron Mountain Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Iron Mountain Deutschland GmbH lesen:

Iron Mountain Deutschland GmbH | 25.05.2016

Iron Mountain gewinnt die Ausschreibung der Aktenarchivierung der Bundesbeschaffung GmbH

Die Bundesbeschaffung GmbH (BBG) - der Einkaufdienstleister der öffentlichen Hand in Österreich - hat mit der Iron Mountain Austria Archivierung GmbH eine Rahmenvereinbarung zur Aktenarchivierung abgeschlossen. Mitte Februar unterzeichneten Iron Mo...
Iron Mountain Deutschland GmbH | 28.04.2016

Iron Mountain-Studie: Nachlässiger Umgang mit Backups

In einer von Iron Mountain in Auftrag gegebenen Studie [1] wurden leitende IT-Angestellte in Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien sowie in den Niederlanden ausführlich zum Thema Backups befragt. Sie kam zu dem Ergebnis, dass Mitarbeiter...
Iron Mountain Deutschland GmbH | 26.04.2016

Was bringt das EU-US Privacy Shield-Abkommen? Iron Mountain informiert via Live-Webinar!

Hamburg - 26. April 2016. Am 31. Januar 2016 ist die Übergangsfrist des Safe Harbor- Abkommens, das den Datentransfer zwischen europäischen und US-Unternehmen und regelt, abgelaufen. Unternehmen bewegen sich daher seit 1. Februar 2016 in einer rech...