info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH |

Freie Duale Fachschule für Pädagogik startet im September in Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein web-basiertes Lernkonzept und eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis: Das zeichnet die dreijährige Ausbildung an der neuen ?Freien Dualen Fachschule für Pädagogik? aus. Die Fachschüler arbeiten von Beginn an in Kindertageseinrichtungen und bekommen bereits ab dem ersten Ausbildungsjahr ein Gehalt.

Ein web-basiertes Lernkonzept und eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis: Das zeichnet die dreijährige Ausbildung an der neuen "Freien Dualen Fachschule für Pädagogik" aus. Die Fachschüler arbeiten von Beginn an in Kindertageseinrichtungen und bekommen bereits ab dem ersten Ausbildungsjahr ein Gehalt.

Stuttgart - Wer Erzieherin oder Erzieher werden möchte, muss bislang zwei Jahre zur Schule gehen - und verdient erst im dritten Jahr, dem Anerkennungsjahr, Geld. Das macht diese Ausbildung im Vergleich zu anderen weniger attraktiv. Die neu gegründete "Freie Duale Fachschule für Pädagogik - Fachschule für Jugend- und Heimerziehung", die im September mit 20 Plätzen startet, ändert das. "Wer unsere Fachschule besucht, ist von Beginn an auch in einem unserer element-i-Kinderhäuser praktisch tätig", berichtet Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin der Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH. Im ersten Jahr erhalten die Auszubildenden 630 Euro, im zweiten 640 Euro und im dritten Jahr 720 Euro monatlich. Aufgrund des Fachkräftemangels ist der Träger auch daran interessiert, Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger für die Arbeit in den Kindertagesstätten zu gewinnen. "Menschen, die bereits Erfahrungen mitbringen, etwa aus handwerklichen Berufen, sind eine große Bereicherung", erklärt Weegmann. Wer eine qualifizierte Ausbildung mitbringt, erhält daher eine höhere Ausbildungsvergütung und kann darüber hinaus ein Darlehen beantragen.

Auch das Lernkonzept unterscheidet sich von vergleichbaren Schulen oder Berufskollegs: "Wir setzen die Erkenntnisse der Lernforschung, die Eingang in unser pädagogisches Kinderhaus-Konzept element-i gefunden haben, auch in der Fachschule um", erklärt die Schulleiterin Eva Lang. "Unsere Lehrerinnen und Lehrer verstehen sich als Coaches für die Auszubildenden. Sie zeigen Wege auf, geben Impulse und Hilfestellungen." Präsenztermine, Selbststudium und Lernen in Gruppen wechseln ab und sollen so vielfältige, anregungsreiche Lernsituationen bieten. Im Zentrum stehen selbstgewählte Lernprojekte der Fachschülerinnen und Fachschüler. "Die Auszubildenden sind aufge­fordert, ihr Lernen selbst in die Hand zu nehmen und zu organisieren", so Andrea Mauch, die mit Eva Lang die pädagogische Leitung der Schule innehat. Bewerberinnen und Bewerber, die durch soziales oder ehrenamtliches Engagement Eigeninitiative nachweisen können, hätten daher besonders gute Chancen, einen der 20 Fachschulplätze zu bekommen.

Zu dem Stuttgarter Unternehmen gehören 23 Kindertageseinrichtungen und zwei freie Grundschulen. Insgesamt werden mehr als 1000 Kinder betreut. Im April wurde die element-i-Bildungsstiftung gGmbH gegründet, sie ist Trägerin der neuen Fachschule.

Informationen zur Fachschule bekommen Interessierte unter www.element-i.de (s. Fachschule) oder bei Eva Lang unter 0711/656960-919 und fachschule@konzept-e.de.

Informationen zu Bewerbung und Auswahlverfahren der Fachschule sind auf der Homepage zu finden.



Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH
Birgit Hamm
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-10

www.konzept-e.de
birgit.hamm@konzept-e.de


Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
eos@eoscript.de
0711-65227930
http://www.eoscript.de


Web: http://www.konzept-e.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eike Ostendorf-Servisoglou, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3314 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema