info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DVC Deutsche Venture Capital |

Das britische Unternehmen Powerlase Limited sichert sich £ 7 Mio. (rund 10. Mio. Euro) von internationalen Venture Capital Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Crawley, UK - Powerlase, Entwickler von Festkörperindustrielasersystemen, hat eine pan-europäische zweite Finanzierungsrunde in Höhe von £ 7 Mio. (rund 10 Mio. Euro) erfolgreich abgeschlossen. Neben den Lead Investoren DVC Deutsche Venture Capital und MTI Partners, unterstützt durch MB Venture Capital Fund I NV, beteiligten sich die bisherigen Investoren, einschließlich Cazenove Private Equity und FNI Venture Capital, an dem Unternehmen.

Die diodengepumpten Hochleistungs-Festkörperlaser von Powerlase werden in Industriebereichen eingesetzt, in denen eine hohe Durchschnittsleistung für die Volumenfertigung erforderlich ist. Die Technologie kann Laserstrahlen auch über Glasfaser übertragen, was Systemintegratoren hohe Flexibilität bietet. Zu den Marktanwendungen zählen die Fertigung von Displays, Mikroelektronik, Flachbaugruppenfertigung, Luftfahrt und Werkzeugmaschinenindustrie.

Die Laser von Powerlase ermöglichen die bislang nicht zusammen verfügbare Kombination von hoher Durchschnittsleistung und kurzen Nanosekundenpulsen, und bieten eine Energiewandlungseffizienz bis zum Doppelten der bisherigen Industriestandards.

Die Investition wird Powerlase bei der Ausweitung seiner Fertigungskapazitäten helfen und weiteres Wachstum in der Laserentwicklung für die industrielle Materialbearbeitung finanzieren.

David Ward, Partner bei MTI, sagte: „Powerlase ist ein großartiges Beispiel der Art von Unternehmen, für die sich MTI begeistert, da es modernste Technik mit einem großen aktuellen und künftigen Markt vereint. Die Lead Investoren bringen unterschiedliche und sich ergänzende Fertigkeiten in das Unternehmen ein. Powerlase wird sowohl von DVC’s ausgezeichneten Kenntnissen des Industrielasermarkts in Deutschland als auch von MTI’s aktivem Investitionsstil auf Grundlage der internationalen operativen Erfahrung des MTI-Teams profitieren.“

Cyril Bertrand, Partner bei DVC Deutsche Venture Capital, sagte: “Wir bei DVC sind sehr beeindruckt von den jüngsten Erfolgen von Powerlase bei den Tier-1-Kunden. Dies ist das krönende Ergebnis der Investitionen der bestehenden Gesellschafter in das sehr technologieintensive Know-How von Powerlase. Der Erfolg kommt auch zu einer Zeit, in der die Märkte des Unternehmens (etwa Flachbildschirmproduktion) explodieren – ein Potential, das Powerlase jetzt über die Nutzung des langfristigen finanziellen Engagements und der strategischen Unterstützung von DVC, MTI und Alice Ventures in vollem Umfang ausschöpfen kann.“

Cesare Sironi, Partner bei Alice Ventures (Berater des MB Venture Capital Fund I NV), sagte: “Powerlease eröffnet neue Wege im Bereich Festkörperlasersysteme. Dieser Erfolg hat das Unternehmenswachstum stimuliert und die aktuelle Finanzierung generiert.“

“Die Kombination von wissenschaftlichen Schlüsseltechnologien, einer starken Investorenbasis und der Zusammenarbeit mit multinationalen Partnern positioniert Powerlase an vorderster Front der Industrielasertechnologie“, sagte Terry Nowell, CEO von Powerlase. „Die Stärkung unserer Investorenbasis zu einer Zeit, in der wir eine Beschleunigung der Kundennachfrage nach unseren Produkten erleben, kam zur rechten Zeit und wird es uns ermöglichen, die erhöhten Volumen, die wir aus dem Industriesektor in Asien-Pazifik absehen, zu erfüllen. Eine erhöhte Investition in die Produktentwicklung wird dem Unternehmen helfen, neue Produkte zu schaffen und sich mit den neu entstehenden Chancen für Industrielaser zu befassen.“

David Ward und Cyril Bertrand werden in den Aufsichtsrat von Powerlase eintreten.
Powerlase wurde durch First Stage Capital beraten.


Powerlase
Das Unternehmen entwirft und fertigt seine Produkte in Crawley West Sussex UK. Powerlase wurde 2000 als Spin-Off des Imperial College London geschaffen.

Die Produkte sind allesamt Festkörperprodukte und verwenden keine gefährlichen Chemikalien oder Gase, was die Auswirkungen auf die Umwelt senkt. Die Standardproduktspezifikationen sind auf der Website www.powerlase.com zu finden. Die Laserausgangsleistungen reichen von 50W bis über 1kW bei 1064nm mit optionalen 532nm-Versionen.

Der Absatz steht typischerweise nicht mit anderen Lasern in Konkurrenz, sondern ersetzt ältere, kostspieligere, langsamere oder nicht umweltverträgliche Verfahren.

Die große Vielfalt der Produktanwendungen umfasst:

„Ablativlithographie“ für die Direct-Write-Gestaltung von Flachbildschirmen.

Kupferschnitt – Schneiden von Verbund-Kupfer-/Isolatorbögen für flexible Flachbaugruppen etc.

„Laser-Fräsen“ – für die maschinelle Verarbeitung von hochfesten Metalllegierungen und Industriediamantlaminaten.

Web: http://www.dvcg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Moll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 508 Wörter, 4257 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DVC Deutsche Venture Capital lesen:

DVC Deutsche Venture Capital | 25.07.2005

Das Schweizer Unternehmen GlycArt Biotechnology AG wird von Roche übernommen

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC: „Wir freuen uns über die sechste erfolgreiche Exit-Transaktion aus unserem Life Sciences Portfolio innerhalb von zwölf Monaten. Nach drei IPOs und zwei Trade- bzw. Asset Sales an Biotech-Unternehmen ha...
DVC Deutsche Venture Capital | 06.07.2005

Das dänische Biopharmaunternehmen TopoTarget A/S notiert an der Kopenhagener Börse

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Der erfolgreiche Gang an die Kopenhagener Börse unterstreicht TopoTargets signifikantes Marktpotential und ermöglicht es dem Unternehmen, sein viel versprechendes Produktportfolio konsequent we...
DVC Deutsche Venture Capital | 04.04.2005

DVC Deutsche Venture Capital kann im 1. Quartal 2005 weitere erfolgreiche Transaktionen und Exits im Life Sciences Portfolio erzielen

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Entsprechend unserem Ansatz, neue Biotechnologieunternehmen aufzubauen und zu etablieren, freuen wir uns über weitere erfolgreiche Transaktionen unserer Portfoliounternehmen. Nach einem gelungen...