info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NeueNachricht |

Endgeräte mit hoher Funkreichweite für Lync Server von Microsoft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Berlin - Den Nutzern des Kommunikationsservers Microsoft Lync 2010 steht eine Funktechnologie zur Verfügung, mit der sie auch auf großen Firmengeländen überall erreichbar sind. In einer technischen Kooperation haben die Aastra Deutschland GmbH und die Ferrari electronic AG eine entsprechende Mobilitätslösung auf Basis von DECT und Voice-over-IP entwickelt. Aastra liefert die schnurlosen Telefone und die Basisstationen, mit denen mehrzellige Funknetze aufgebaut werden können.

Von Ferrari electronic kommen Unified Communications Gateways der OfficeMaster Gate Familie, ergänzt um eine Softwarelösung als Bindeglied zwischen Lync-Server und der DECT-Technologie. „Microsoft führte im vergangenen Jahr den Lync Server ein. Bereits zu diesem Zeitpunkt gab es zwei speziell abgestimmte schnurgebundene Lync-Telefone von Aastra. Gemeinsam mit Ferrari electronic ist es nun gelungen, auch eine Mobilitätslösung für den Kommunikationsserver von Microsoft zu entwickeln", sagt Jürgen Signer, Geschäftsführer der Aastra Deutschland GmbH.

Als Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Aastra und Ferrari electronic können die Lync-Nutzer nach Firmenangaben auf eine der weltweit modernsten DECT-Technologien zurückgreifen.

von Walter Warnecke


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 154 Wörter, 1259 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NeueNachricht


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NeueNachricht lesen:

NeueNachricht | 23.11.2011
NeueNachricht | 02.11.2011

Warteschleifen-Tohuwabohu: Gesetzgeber muss nachbessern – Call Center kundenfreundlicher gestalten

Berlin/Bonn - Mit der Novelle des Telekommunikationsgesetzes dürfen Hotline-Anbieter in Zukunft keine Entgelte für die Zeit mehr verlangen, die ihre Kunden bei einem Anruf in einer Warteschleife verbringen. Der Bundestag beschloss vergangene Woche ...
NeueNachricht | 02.11.2011

Steve Jobs und der Bauhaus-Stil: Plädoyer für ein Leben ohne Bedienungsanleitung

Berlin/Bonn - Immer wieder scheitert der Mensch an der Bedienung elektronischer Geräte. Diagnose: menschliches Versagen. Als Höchststrafe drohen das stundenlange Studium unverständlicher Bedienungsanleitungen und Hotline-Anrufe mit Warteschleifen-...