info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHMOLZ + BICKENBACH AG |

Benedikt Niemeyer über die Entwicklungen am internationalen Spezialstahlmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Nachfrage nach Spezialstählen wird zukünftig weiter ansteigen, prognostiziert Benedikt Niemeyer, Vorstandsvorsitzender der SCHMOLZ + BICKENBACH AG. ...

Die Nachfrage nach Spezialstählen wird zukünftig weiter ansteigen, prognostiziert Benedikt Niemeyer, Vorstandsvorsitzender der SCHMOLZ + BICKENBACH AG. Insbesondere die Industriezweige Kernkraftsicherheit und Alternative Energiegewinnung haben langfristig einen erhöhten Bedarf an Spezialstahllösungen.

Die aktuelle Krise in Japan zieht einen wachsenden Bedarf an Spezialstählen im Energiesektor nach sich, davon ist Benedikt Niemeyer, CEO von SCHMOLZ + BICKENBACH, fest überzeugt. U.a. erwarten Experten zukünftig eine Verschärfung der Sicherheitsanforderungen an Atomkraftwerke. Bei Nachrüstungen und Neubauten kommen dann statt gegossenem Stahl vermehrt geschmiedete und damit widerstandsfähigere Stähle zum Einsatz. "Mit unseren hochspezialisierten Stahlerzeugnissen, die wir kontinuierlich entsprechend der spezifischen Anforderungen der energieerzeugenden Industrie weiterentwickeln, sind wir für die aktuellen Marktentwicklungen optimal gerüstet", schildert Benedikt Niemeyer.
Einen wachsenden Bedarf an Spezialstählen vermutet der Konzernchef ebenfalls im Windkraftenergiesektor. "Im vergangenen Jahr hat die Windkraft aufgrund der Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke Marktanteile verloren. Jetzt erhält dieser Industriezweig in Deutschland neuen Auftrieb", so Benedikt Niemeyer.
Den aus der aktuellen Atomkrise resultierenden Ausfall bei der japanischen Stahlproduktion schätzt CEO Niemeyer auf rund 11,5 Millionen Tonnen. "Bei dem weltweiten Fertigungsvolumen von rund 1,2 Milliarden Tonnen ist dieses Defizit aus wirtschaftlicher Sicht eher zu vernachlässigen", erklärt Benedikt Niemeyer. "Dramatische Auswirkungen auf die internationalen Rohstoffpreise sind kaum zu erwarten."


SCHMOLZ + BICKENBACH AG
Oliver Haas
Eupener Straße 70
40549 Düsseldorf
+49 (0)2 11-5 09-27 81

www.schmolz-bickenbach.de
o.haas@schmolz-bickenbach.com


Pressekontakt:
additiv pr
Nina Hertel
Herzog-Adolf-Str. 3
56410 Montabaur
nh@additiv-pr.de
02602/95099 15
http://www.additiv-pr.de


Web: http://www.schmolz-bickenbach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Hertel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 212 Wörter, 2010 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHMOLZ + BICKENBACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHMOLZ + BICKENBACH AG lesen:

SCHMOLZ + BICKENBACH AG | 07.06.2011

SCHMOLZ + BICKENBACH: Ausgezeichnete Nachwuchsförderung

Für sein hervorragendes Engagement in der Ausbildung ist SCHMOLZ + BICKENBACH mit dem Zertifikat für Nachwuchsförderung ausgezeichnet worden. Die Arbeitsagentur überreichte die Auszeichnung dem Stahlkonzern am bundesweiten Aktionstag des Ausbildu...
SCHMOLZ + BICKENBACH AG | 26.05.2011

SCHMOLZ + BICKENBACH: Ausgezeichnete Ausbildung

Für seine umfassende und nachhaltige Nachwuchsförderung wurde der Stahlkonzern SCHMOLZ + BICKENBACH am Mittwoch ausgezeichnet. Im Rahmen des Tags des Ausbildungsplatzes überreichte Peter Jäger, Geschäftsführer der Arbeitsagentur in Düsseldorf,...
SCHMOLZ + BICKENBACH AG | 18.04.2011

100 Tage nach dem Führungswechsel bei SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS

100 Tage sind vergangen seit dem Wechsel in der Geschäftsführung der SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS GRUPPE. Benedikt Niemeyer, CEO des Stahlkonzerns SCHMOLZ + BICKENBACH AG, resümiert: Die neu aufgestellte Führungsmannschaft hat sich bereits im ersten...