info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Diamant & Gold: 97 Meister erhalten Auszeichnung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Handwerkskammer würdigt Lebenswerk zweier Generationen


Handwerk hat goldenen Boden - heutzutage ebenso wie bereits vor 60 Jahren. Das haben auch die 97 südbrandenburgischen Meister erkannt, die am 31. Mai von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) geehrt werden. Gemeinsam feiern sie ein ganz besonderes Jubiläum: den Diamantenen und den Goldenen Meisterbrief. Mit diesen Auszeichnungen würdigt die HWK das jahrelange Engagement und die Einsatzbereitschaft der Handwerksmeister. Übergeben werden die Urkunden durch Peter Dreißig, Präsident der HWK. Medienvertreter sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Termin:
Dienstag, 31. Mai, 17 Uhr
Quappenschänke "Oppott"
An der Dolzke 4-6, 03222 Lehde/Spreewald

Einer der sechs Handwerksmeister, die einen Diamantenen
Meisterbrief erhalten, ist Günter Hainke. Der Tischlermeister
aus Spremberg legte seine Prüfung 1951 ab: "Mein Vater war ebenfalls Tischlermeister und hatte einen eigenen Betrieb. Mir gefiel seine Arbeit, sodass ich mich entschloss, auch diesen Beruf zu ergreifen."

Seine Lehre absolvierte der heute 90-Jährige jedoch nicht im väterlichen Betrieb: "Mein Vater war immer sehr gut zu mir und ich wollte vermeiden, dass er mich in meiner Ausbildung vielleicht bevorzugt behandelt. Darum habe ich mir eine Lehrstelle in einem vier Kilometer entfernten Nachbarort gesucht. Erst danach habe ich schließlich im Betrieb meines Vaters angefangen."

Im Vergleich zu damals hat sich im Gewerk des Sprembergers vieles geändert. "Wir haben früher noch alles von der Pike auf gelernt. Heutzutage gibt es neue Techniken und es werden viele verschiedene Maschinen eingesetzt. Da merkt man dann schon, dass inzwischen 60 Jahre vergangen sind."


Folgende Urkunden werden überreicht:

6 Diamantene Meisterbriefe
91 Goldene Meisterbriefe


Eine vollständige Aufstellung der Handwerksmeister senden
wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.


Hintergrund:

Der Meisterbrief gilt noch heute als Gütesiegel für handwerkliche Arbeit auf hohem Niveau. Die Handwerker eignen sich in der Meisterausbildung nicht nur fachliche
Kompetenz, sondern auch betriebswirtschaftliches Wissen an. So ebnet die Qualifizierung oftmals den Weg in die berufliche Selbständigkeit. Die Vergabe der Diamantenen und Goldenen Meisterbriefe ist eine Anerkennung der HWK für die berufliche Leistung. Die Diamantene Urkunde wird nach 60 Jahren und die Goldene nach 50 Jahren im Handwerk vergeben.


Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus


Ansprechpartner:

Veronika Martin
Büro für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-281

martin@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carina Brümmer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 247 Wörter, 2065 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...