info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
fecher e. Kfm. |

fecher erhält Auftrag über die Portierung von 1,5 Millionen Codezeilen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Softwarehersteller M-SOFT bringt ERP-Lösung PASST pro auf .NET


Das Software- und Beratungshaus fecher und die Unternehmensgruppe M-SOFT geben ihre Zusammenarbeit bei der Portierung der ERP-Software PASST pro bekannt. Die umfangreiche Eigenentwicklung des Dissener Software- und Systemhauses, die bei mehr als 4.500...

Rodgau, 26.05.2011 - Das Software- und Beratungshaus fecher und die Unternehmensgruppe M-SOFT geben ihre Zusammenarbeit bei der Portierung der ERP-Software PASST pro bekannt. Die umfangreiche Eigenentwicklung des Dissener Software- und Systemhauses, die bei mehr als 4.500 Kunden aus Handwerk, Handel und Industrie in der DACH-Region im Einsatz ist, wird in den nächsten Monaten von Gupta auf .NET migriert. Der Wechsel auf das moderne Framework und die zugehörige Entwicklungsplattform Visual Studio dient dazu, die Wettbewerbsfähigkeit der Softwarelösung langfristig zu sichern. Für die bereits begonnene Übertragung des Codes setzt fecher auf seine toolgestützte Dienstleistung "The Porting Project".

Die umfangreiche Anwendung umfasst neben Standard-Komponenten auch Module, die jeweils spezielle Anforderungen im Handels-, Handwerks- und Industriebereich abdecken, beispielsweise in der Fertigungssteuerung. Für die Unternehmensgruppe M-SOFT, die über 100 Mitarbeiter an sechs deutschen Standorten beschäftigt, nimmt die Zukunftsfähigkeit von PASST pro einen entscheidenden Stellenwert ein. Nach einer ersten MS-DOS-Version hat sie die ERP-Software im Jahr 1994 mit Gupta-Tools neu entwickelt. Diese gelten mittlerweile jedoch als veraltet und hätten über kurz oder lang die Pläne des Unternehmens blockiert, PASST pro in einer technisch flexibleren und international einsetzbaren Version anzubieten. Durch den jetzt beschlossenen Wechsel auf die moderne .NET-Plattform sichert sich M-SOFT die technischen Möglichkeiten, um die Software auch langfristig auf dem neuesten Stand zu halten und weiterzuentwickeln.

Das Software- und Beratungshaus fecher, das selbst jahrelang Gupta-Partner war und bereits über 100 Portierungsprojekte durchgeführt hat, wird dazu die Gupta- und C#-Entwickler von M-SOFT mit Schulungen auf die Arbeit an der portierten Anwendung vorbereiten. Das Team hat den Code in den zurückliegenden Wochen bereits gründlich auf die Portierung vorbereitet, um die Zeit der Umstellung und somit der parallelen Entwicklung in Gupta und .NET möglichst kurz zu halten. Nach einer umfassenden Test- und Entwicklungsphase will M-SOFT Anfang 2012 mit der Installation der .NET-Version bei ausgewählten Neu- und Bestandskunden beginnen und mittelfristig eine mehrsprachige Oberfläche sowie die Nutzung als Software as a Service anbieten.

"Wir rechnen damit, dass wir den Lebenszyklus unserer Software durch die Portierung um mindestens fünfzehn Jahre verlängern können", so Friedhelm Quest, Entwicklungsleiter bei M-SOFT. Mit .NET hat das Unternehmen in einer selbst entwickelten Anwendung zur Lohn- und Gehaltsabrechnung bereits gute Erfahrungen gemacht. "Eine Neuentwicklung der gesamten ERP-Landschaft wäre viel zu aufwändig geworden. Im Code von PASST pro stecken über 20 Jahre Erfahrung unseres gesamten Entwicklungsteams. Durch die Portierung können wir diese bewahren und in einer zukunfts-trächtigen Umgebung weiter ausbauen."

(412 Wörter / 3.078 Zeichen)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 394 Wörter, 3037 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von fecher e. Kfm. lesen:

fecher e. Kfm. | 27.06.2012

Verbandssoftware von fecher bei BDU produktiv

Rodgau, 27.06.2012 - Das auf Anwendungsmodernisierung spezialisierte Software- und Beratungshaus fecher gibt die erfolgreiche Einführung einer neuen Verbandssoftware beim Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) bekannt. Die moderne Cloud-L...
fecher e. Kfm. | 19.12.2011

hunterMOBILE macht Personalberater mobil

Rodgau, 19.12.2011 - Das Software- und Beratungshaus fecher hat mit der Auslieferung seiner neuen Softwarelösung hunterMOBILE begonnen. Die mobile Informationsplattform richtet sich an alle Personalberater, die bereits mit der integrierten Recruitme...