info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sophos GmbH |

Erfolgreiche Roadshow von Sophos zu IT-Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr als 500 Besucher bei Veranstaltungsreihe "Anatomy of an Attack"


Rückblick auf eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe

Sophos, einer der führenden Anbieter von Lösungen für IT- und Datensicherheit, zieht ein positives Fazit von seiner Roadshow "Anatomy of an Attack". Zu den praxisnahen Vorträgen in Hamburg, Frankfurt, Berlin, München, Wien und Zürich kamen insgesamt weit mehr als 500 Teilnehmer. Eine neue Roadshow ist für den Herbst 2011 geplant.

Kein Unternehmen vor Angriffen gefeit

Nachdem im vergangenen Jahr Google und Adobe Opfer gezielter Attacken wurden, nahmen sich Hacker in diesem Jahr die Webseite des Sicherheitsanbieters RSA vor. Angesichts der Tatsache, dass selbst Sicherheitsunternehmen nicht mehr vor Angriffen ausgenommen sind, war bei den Teilnehmern eine gewisse Verunsicherung zu spüren, wie sie ihre Unternehmen am besten schützen können.

Serverseitiger Polymorphismus: Eine Herausforderung für Virenscanner

In den Vorträgen ging es dann auch um diese Angriffe, ihre Hintermänner, ihre Durchführung und ihre Auswirkungen. Zu den aktuellen und hohe Malware-Raten verursachenden Bedrohungen gehören SQL Injections, wobei eine Seite über ihre Datenbank gehackt und infiziert wird sowie Search Engine Optimization (SEO) Poisoning, das Platzieren von Malware auf für die Google-Suche optimierten Seiten. Eine weitere, neuartige Bedrohung ist der so genannte serverseitige Polymorphismus, der den Code eines Schädlings jedes Mal verändert und so die Erkennung durch Viren-Scanner erschwert. Die Einbindung von Smartphones in die Unternehmens-IT mit Hilfe des Mobile Device Managements war ein weiteres, auch außerhalb der Vorträge heißt diskutiertes Thema.

"Der große Zuspruch zur Roadshow hat uns sehr gefreut. Das hat gezeigt, dass das Thema IT-Sicherheit in den Köpfen von Managern wie IT-Verantwortlichen ist", sagt Sascha Pfeiffer, Principal Security Consultant bei Sophos und einer der Hauptredner. "Wir haben das auch als Signal verstanden, dass den Teilnehmern der persönliche Austausch mit uns und untereinander wichtig ist. Ihr einhelliges Feedback war "Mehr davon!", und dem kommen wir sehr gern nach."

Videos zum Thema: www.sophos.de/aoa


Sophos GmbH
Monika Nordmann
Hohemarkstraße 22
61440 Oberursel
+49 (0)6171-88-1430

http://www.sophos.de
Monika.Nordmann@sophos.de


Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
sk@schwartzpr.de
+49 89 211 871 36
http://www.schwartzpr.de


Web: http://www.sophos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 299 Wörter, 2397 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sophos GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sophos GmbH lesen:

Sophos GmbH | 19.01.2017

Einäugige unter Blinden...

Wiesbaden, 19.01.2017 - Sophos Studie unter Endverbrauchern in USA, UK und DACH legt weitere Sicherheitsgefahr offen: Viele verlassen sich für die Sicherheit ihrer Rechner auf Freunde, Partner oder Familienmitglieder. Das könnte sich für viele als...
Sophos GmbH | 05.01.2017

Laut Gartner bringen Budgetvergleiche in der Security gar nichts

Wiesbaden, 05.01.2017 - Laut einer Untersuchung von Gartner investieren Unternehmen lediglich zwischen 1 und 13 Prozent ihres IT-Budgets in Security und eine Erhöhung der Security-Budgets scheint nicht in Sicht. Dabei wird das geringe Investitionsvo...
Sophos GmbH | 21.12.2016

Allen Trends und "Threat Predictions" zum Trotz: Auch in 2017 werden 99 Prozent der IT-Sicherheitsvorfälle derselbe olle Kram wie immer sein

Wiesbaden, 21.12.2016 - Immer gegen Ende eines alten oder zu Beginn eines neuen Jahres gibt es die Voraussagen, auch so genannten „Threat Predictions“, „Threat Reports“ oder „Threat Trends“ der Sicherheitssoftware-Unternehmen und anderer ...