info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scanpoint Europe GmbH |

Scanpoint Europe ist exklusiver Kooperations-Dienstleister für die Business Document Factory™

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Von der Bestellung bis zur Rechnung – indatex und Scanpoint realisieren paperlean Vorgänge


(Waldbronn) Im Rahmen einer exklusiven Partnerschaft wird Scanpoint Europe ab sofort für indatex Scan- und Digitalisierungsdienstleistungen erbringen. indatex betreibt gemeinsam mit T-Systems die Datenaustauschplattform Business Integration Platform™ (B.I.P.™). Diese nutzen mehr als 30.000 Firmen, um ihre Daten über Electronic Data Interchange (EDI) und unternehmensübergreifende Business-to-Business-Integration automatisiert auszutauschen. Ab sofort bietet indatex nun auch unter der Marke Business Document Factory™ Digitalisierungsdienstleistungen an. Diese werden von dem Scanpoint-Netz exklusiv übernommen. Damit reagiert indatex auf die gestiegene Nachfrage von Unternehmen, die ihre papierbasierten Prozesse künftig digitalisiert verwalten wollen.

Im Zuge der Elektronisierung von Prozessen mit Geschäftspartnern per EDI (Electronic Data Interchange) gilt es immer wieder, papierbasierte Prozesse zu digitalisieren. In vielen Unternehmen, die per EDI arbeiten, besteht Bedarf an Lösungen, mit denen sich z.B. eingehende Lieferantenrechnungen, Bestätigungen, Lieferscheine, Kundenaufträge, Versicherungsanträge oder Leistungsabrechnungen in elektronische Daten umwandeln lassen. Hierfür bietet die Produkt- und Servicekombination von Scanpoint Europe, indatex und T-Systems unter dem Namen Business Document Factory™ alles Notwendige.

„Scanpoint Europe ist aufgrund der großen Erfahrung im Dokumentenmanagement und im Scanning prädestiniert für die Einbindung in die Business Document Factory“, erklärt Stefan Tittel, Geschäftsführer der indatex SCI, die Entscheidung für Scanpoint Europe als Partner.

Das Franchise-Netz an lokalen Scanpoints ermöglicht es indatex ab sofort, europaweit dezentral Digitalisierungsleistungen bei Kunden vor Ort im Zusammenhang mit der Business Document Factory™ anzubieten. Die lokalen Scanpoints übernehmen dabei die Posteingangsarbeiten, das Beleghandling und das dezentrale Scanning sowie die spätere Nachbearbeitung der Eingangsdokumente. Dabei können die Kapazitäten je nach Projektanforderung flexibel gehandhabt werden.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Scanpoint Europe außerdem auch für eigene Projekte Datenextraktionsleistungen auf die B.I.P.™ verlagern bzw. Teilleistungen nutzen.

Kontrolliertes Full-Service-Angebot
Das Angebot der Business Document Factory™ umfasst folgende Schritte: Scanpoint Europe übernimmt das vollständige Beleghandling beim Kunden vor Ort. Dazu gehören die typische Posteingangsbearbeitung, wie das Sortieren und Entklammern der eingehenden kaufmännischen Dokumente. Anschließend werden die Belege gescannt. Dies geschieht optional beim Kunden im Haus oder im nächsten Scanpoint. Die entstandenen Images werden dann vom lokalen Scanpoint in das B.I.P.™-Netzwerk eingespeist und übertragen, wo sie von der B.I.P.™ automatisch extrahiert und mit relevanten Daten (Bestell-, Lieferschein-, Wareneingangs- oder Stammdaten) abgeglichen werden. Die Images und erzeugten Datensätze werden dezentral kontrolliert und nachbearbeitet, über die B.I.P.™ konvertiert und dann dem Kunden an dessen Standard-EDI-Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Zusätzlich erhält er abschließend die Images per FTP o.ä. oder per CD, oder sie werden in einem ASP-fähigen, webbasierten System archiviert.

Business Document Factory™ als Einstieg ins EDI
Der Hauptvorteil der Business Document Factory™ liegt in der äußerst schnellen Digitalisierung und Datengewinnung der Prozesse. Schritt für Schritt lassen sich dann die von Papierprozessen digitalisierten Daten durch EDI ersetzen. Die Verknüpfung der Digitalisierungsleistungen der Business Document Factory™ mit den EDI-Möglichkeiten der B.I.P.™ unterstützt sämtliche Übertragungswege wie EDI / Post / Fax / e-Mail / WebEDI. Alle eingehenden kaufmännischen Vorgänge werden an eine einzige, normierte Systemschnittstelle des Unternehmens geliefert.

Unternehmen können die Business Document Factory™ als Baustein zur Verarbeitung von Kundenaufträgen, Formularen, Eingangsrechnungen, Lieferscheinen etc. nutzen, oder aber als Migrationspfad für den klassischen EDI-Roll Out einsetzen. Die Anbieter indatex und T-Systems gehen hier von einem Zeitraum von acht bis zwölf Wochen aus, um eine vollständige Elektronisierung aller eingehenden Prozesse zu erzielen.

Über indatex SCI
indatex SCI ist ein Unternehmen der Gruppe Otto Wolff von Amerongen, einer der bedeutendsten privaten deutschen Beteiligungsgesellschaften. Mit heute bereits 30.000 angebundenen Geschäftspartnern, 6.500 Web-EDI-Nutzern und einem jährlichen Datenaustausch von über 1,25 Milliarden Nachrichten hat sich indatex SCI als führender Spezialist für Datenaustausch und B2B-Integration etabliert. Schwerpunkte des Unternehmens sind die innovative Integration kritischer und Unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse sowie die Vernetzung komplexer Logistikketten. Indatex SCI verbindet Branchen- und Prozess-Know-how in den Bereichen Automotive, Fertigungsindustrie, Logistik und Retail mit hoher technologischer Lösungskompetenz in IT.
Gemeinsam mit T-Systems wurde die Business Integration Platform™ (B.I.P.) entwickelt und aufgebaut, die heute von knapp 200 Mitarbeitern betreut wird. Die Business Integration Platform™ (B.I.P.) optimiert Geschäftsprozesse, senkt Kosten und verbessert die Wertschöpfung der Kunden signifikant. T-Systems zeichnet sich für den Betrieb der globalen EDI-Lösung verantwortlich. Alle Services rund um die B.I.P. werden dem Kunden aus einer Hand durch indatex SCI global angeboten.

Ihr Redaktionskontakt für indatex SCI GmbH

sam-office
Regine Müller
Karl-Gonser-Str. 11
72622 Nürtingen
Telefon: +49 7022 24 358 17
Telefax: +49 7022 24 358 18
rm@sam-office.net

Über die Scanpoint Europe GmbH:
Die Scanpoint Europe GmbH mit Sitz in Waldbronn ist Idee- und Franchisegeber des Scanpoint-Franchise-Netzwerkes. Scanpoint Partner unterstützen ihre Kunden bei der effizienten Verwaltung von Unterlagen. Dafür scannen sie Dokumente jeglicher Art – auch großformatige Zeichnungen – ein und stellen diese dann digital dem Kunden z.B. auf CD oder DVD zur Verfügung. Anhand einer intelligenten Rückgriffsmaske in Form eines Aktenplans auf dem Speichermedium wird ein schnelles und einfaches Auffinden der digitalisierten und nach Kundenvorgaben indizierten Unterlagen ermöglicht. Dazu nutzen alle Scanpoint Partner die eigens entwickelten Programme TIFFCapture – eine Scanner-Erfassungssoftware für mittel- bis hochvolumige Belegaufkommen – sowie WORKCapture – eine Lösung zur Vorgangskontrolle und Steuerung von Produktionsabläufen. Derzeit bieten mehr als 10 Scanpoint-Partner bundesweit professionellen Archivierungsservice an. Zu den aktuellen Referenzkunden zählen unter anderem die Aachener & Münchner Lebensversicherungs-AG, die Gerling Firmen- und Privat-Service AG, das Klinikum Karlsbad, die Mobilcom AG und die Shell Oil GmbH.

Scanpoint Europe beschäftigt zurzeit mehr als 50 Festangestellte. Geschäftsführerin ist Petra Greiffenhagen. Das Unternehmen gehört zu der U-plus Umweltservice AG, einer 100%igen Tochter der (ENBW) Energie Baden Württemberg AG. Seit 2004 ist Scanpoint Europe DIN ISO 9001 zertifiziert. Das Unternehmen ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.

Ihre Redaktionskontakte

Scanpoint Europe GmbH
Yvonne Banzhaf
Im Ermlisgrund 28
76337 Waldbronn
Telefon: +49 7243 5699-26
Telefax: +49 7243 5699-33
yvonne.banzhaf@scanpoint.de
http://www.scanpoint.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 823 Wörter, 6987 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scanpoint Europe GmbH lesen:

Scanpoint Europe GmbH | 17.01.2007

Guter Start ins neue Jahr: Scanpoint Europe GmbH weitet Partnernetz aus

Scanpoints sind selbstständige Unternehmen, die nach dem Outsourcing-Prinzip Papierberge ihrer Kunden abbauen. Sie übernehmen sämtliche notwendigen Arbeiten – von der Abholung über das Einscannen bis hin zur Aushändigung der CD sowie der Bereit...
Scanpoint Europe GmbH | 21.12.2006

Scanpoint Europe GmbH steigert deutlich ihre Mitarbeiterzahl

Scanpoints sind selbstständige Unternehmen, die nach dem Outsourcing-Prinzip Papierberge ihrer Kunden abbauen. Von insgesamt zehn Standorten bundesweit werden die Kunden mittlerweile bedient. Regionale Unternehmen, wie die dm-drogerie markt GmbH...
Scanpoint Europe GmbH | 26.10.2006

Scanpoint Europe GmbH zertifiziert Partner

„Der Erfolg des Scanpoint-Netzwerkes steht und fällt mit unseren kompetenten Partnern“, so Petra Greiffenhagen, Geschäftsführerin der Scanpoint Europe GmbH. „Deshalb sind solche Partnerschulungen von großer Bedeutung. Gleichzeitig stellt das n...