info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Allasso |

Allasso nimmt BladeFusion an Bord

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Distributionsabkommen über neue Blade-Server-basierende Security-Gateway-Lösung

München ( Allasso, eine Tochter der englischen InTechnology, kündigt den Abschluss einer neuen Partnerschaft an. Der IT-Security-Spezialist wird in Deutschland exklusiv als Distributor für die israelische Firma BladeFusion, einem Anbieter von Blade-Server-basierenden Security-Gateway-Lösungen, tätig sein. Entsprechende Verträge hatte Allasso zuvor bereits für die Märkte England und Spanien/Portugal unterzeichnet. Als erstes Produkt nimmt Allasso die neue BladeFusion-Lösung IP-X 1000 in ihr Portfolio auf. Diese Security-Lösung wird als eine der Allasso-Neuheiten auf der CeBIT 2005 (Allasso in Halle 7, Stand C50) vorgestellt. Basis der neuen BladeFusion-Lösung ist ein eigenes Betriebssystem (BFOS), das auf handelsübliche Blade-Server-Lösungen aus dem Hause IBM abgestimmt ist. Auf ihr können gleichzeitig die verschiedenen Applikationen wie Firewalls, VPN, Anti Virus oder Intrusion Detection/Prevention von unterschiedlichen Hersteller wie Checkpoint, Trend Micro, Aladdin, iCognito, ISS, Enterasys oder Snort betrieben werden.

BladeFusion wurde 2001 in Tel Aviv gegründet und hat mit seinem Produktansatz schnell eine Marktlücke getroffen. Im Unterschied zu Mitbewerbern setzt BladeFusion auf bewährte, leistungsfähige IBM Standard Hardware (IBM BladeCenter), anstatt auf hochpreisige, proprietäre Hardware. Das Unternehmen ist dadurch nicht nur in der Lage, seine Software auf deutlich günstigerer Hardware einzusetzen, sondern gleichzeitig profitieren die Kunden auch vom hervorragenden IBM Service. Des weiteren sind alle Komponenten wie Blades, Disks, Network Switches, NIC's & Power Supplies redundant und "hot plug able". So können Blades im laufenden Betrieb ausgetauscht werden, die sich anschließend selbstständig neu konfigurieren. Auch zusätzliche Services können somit schnell und bequem implementiert werden. Weitere nützliche Funktionen sind der Self Healing Mechanismus "Hot Spare", der bewirkt, dass beim Ausfall eines Blades automatisch ein Ersatz-Blade aktiviert wird. Sollte ein weiteres Blade einer Primärapplikation ausfallen, so werden nach einen hierarchischem Prinzip weniger wichtige Applikationsblades durch die Primärapplikation ersetzt.

"Wir haben uns für die Aufnahme von BladeFusion in unser Produktportfolio entschieden, weil wir damit das Wachstumssegment der Bladeserver basierenden Multi-Applikations-Lösungen adressieren können, das vom Markt momentan aktiv nachgefragt wird", erklärte Christian Gröger, Geschäftsführer der Münchener Allasso. "Zurzeit ist keiner unserer bestehenden Hersteller in der Lage, Produkte für diese Anforderung zu liefern."


Über Allasso:
Allasso ist ein führender europäischer VA-Distributor von Netzwerksicherheitslösungen mit Niederlassungen in Benelux, Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal, Schweiz und Spanien. Das Unternehmen bietet mehr als 3.000 Resellern, Systemintegratoren und Consultants in Europa Sicherheitslösungen, Schulungen, Marketingunterstützung, Account Management und technischen Support an. Allasso ist ein Tochterunternehmen der englischen InTechnology plc, einem Spezialisten für Datenspeicherung, Datenmanagement, Netzwerk- und Datensicherheit. InTechnology repräsentiert die weltweit führenden Hard- und Softwarehersteller in diesen Bereichen. Die deutsche Allasso GmbH hat ihren Sitz in München.
www.allasso.de

Allasso auf der CeBIT in Halle 7, Stand C50

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Christoph Schwartz
Adelgundenstraße 10
80538 München
Tel.: 089-211871-33
Fax: 089-211871-50
Email: info@schwartzpr.de


Web: http://www.allasso.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Wichmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3600 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Allasso lesen:

Allasso | 07.10.2005

Rainer Stähle wird neuer DACH-Chef von Allasso

München – Rainer Stähle wird neuer Country Manager des Value Add Distributors Allasso GmbH in München. Stähle (38) verantwortet künftig als Country Manager die Regionen Deutschland, Schweiz und Österreich und wird in diesen Gebieten auch die V...
Allasso | 09.08.2005

BladeFusion und PROFI AG unterzeichnen Partnervertrag

Nachdem BladeFusion Technologies Ltd. im März mit der Allasso GmbH auf europäischer Ebene einen exklusiven Distributionsvertrag geschlossen hat, unterzeichnet BladeFusion nun ein Resellerabkommen mit der Darmstädter PROFI Engineering System AG. Bl...
Allasso | 04.08.2005

Chris Gröger verläßt Allasso nach 10 Jahren

München - Nach insgesamt zehnjähriger Firmenzugehörigkeit gibt Allasso-Geschäftsführer Christian Gröger zum 31. August den Abschied vom Münchner IT-Security-Distributor bekannt. Gröger (40) verläßt Allasso auf eigenen Wunsch. In diesem Zusa...