info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FalconStor |

FalconStor Software: Zahlen für Q4/04 und Geschäftsjahr 2004 veröffentlicht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


FalconStor erstmals profitabel: 87 Prozent Zuwachs im Jahresvergleich

München/New York, 10. Februar 2005 – FalconStor Software, Anbieter von Software für Aufbau und Verwaltung von Storage-Infrastrukturen, hat die Ergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2004 vorgelegt. Mit 9,5 Mio. USD Umsatz in Q4 erreichte das Unternehmen zum ersten Mal Profitabilität.
Der Q4-Umsatz bedeutet eine Steigerung um 87 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2003. Damals wurden 5,1 Mio. erwirtschaftet. Der Nettogewinn im vierten Quartal, das am 31. Dezember 2004 endete, betrug 0,3 Mio. USD (0,01 USD pro Aktie). Die letzten drei Monate 2003 hatten einen Verlust von 2,2 Mio. USD (0,05 pro Aktie) gebracht.
In Q4 erzielte FalconStor 27 Prozent mehr Umsatz als im dritten Quartal 2004 (9,5 Mio. USD gegenüber 7,5 Mio. USD). Damals hatte der Nettoverlust 2,3 Mio. USD (0,05 USD pro Aktie) betragen.
Im gesamten Geschäftsjahr 2004 steigerte FalconStor seinen Umsatz um 69 Prozent auf 28,7 Mio. USD. Ende 2003 standen 16,9 Mio. USD in den Bilanzbüchern. Der Nettoverlust für 2004 betrug 5,9 Mio. USD (0,13 USD pro Aktie), im Jahr zuvor waren es 7,4 Mio. USD (0,16 USD pro Aktie). Unter Ausschluss von 1,6 Mio. USD bzw. 1,0 Mio. USD aus inzwischen beigelegten Verfahren zur Patentverletzung ergibt sich für 2004 ein Non-GAAP-Nettoverlust von 3,6 Mio. USD (0,08 USD pro Aktie).
FalconStor erreichte erstmals positiven Cash Flow. Am Ende von Q4 standen 34 Mio. USD in Barmitteln, geldwertem Vermögen und börsenfähigen Wertpapieren zu Buche – 1,1 Mio. USD mehr als im vorigen Quartal.
Per 31. Dezember 2004 erhöhte sich der passive Rechnungsabgrenzungsposten um 2,8 Mio. USD (entspricht 107 Prozent) gegenüber dem gleichen Zeitraum 2003. Gemessen am Ende des dritten Quartals 2004 (Stichtag: 30. September) lag er um 1,2 Mio. USD (28 Prozent) höher. Die Bruttomarge erhöhte sich im Schlussquartal 2004 auf 86 Prozent, in Q3 waren es 80 Prozent. Die letzten drei Monate 2003 brachten eine Erhöhung auf 77 Prozent.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat FalconStor sein Partnernetz aus OEM-Nehmern und Distributoren kontinuierlich ausgebaut. Wichtige Technologiepartnerschaften und Zertifizierungen ergaben sich vor allem auf Basis der FalconStor-Software-Lösungen Virtual Tape Library und iSCSI Storage Server for Windows Storage Server 2003. Nicht zuletzt deshalb konnte sich das Unternehmen in ganz unterschiedlichen Märkten etablieren, vom Entreprise- bis in den KMU-Bereich.
Diese Pressemeldung ist im Internet unter http://www.falconstor.com abrufbar.



FalconStor
FalconStor Software, Inc. (Nasdaq: FALC) ist Hersteller von Storage Software für bessere Performance und Verfügbarkeit komplexer IT Infrastrukturen. FalconStors Hauptprodukt IPStor optimiert die Speichernutzung, beschleunigt das Backup- und Recovery, erhöht die I/O Performance und gewährleistet den ungestörten Geschäftsablauf (Business Continuity) dank ausgefeilter Funktionen zur Datenreplikation. Der weltweite Verkauf und Support von IPStor erfolgt über OEMs, Systemin-tegratoren und Reseller.

FalconStor, gegründet 2000, hat seinen Hauptsitz in Melville, NY. Weitere Niederlassungen unterhält das Unternehmen in Europa und Asien/Pazifik, darunter Paris, Tokio und Taiwan. Die deutsche Niederlassung in München leitet Guy Berlo, Regional Director Central Region. FalconStor ist aktives Mitglied des Technical Support Alliance Network (TSANet), der Storage Networking Industry Association (SNIA) und der Fibre Channel Industry Association (FCIA). Weitere Informationen unter www.falconstor.com.


































Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 3605 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FalconStor lesen:

FalconStor | 30.05.2008

FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Si...
FalconStor | 29.02.2008

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Micro...
FalconStor | 26.02.2008