info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IQUADRAT AG |

Engineering Data Management mit PHOENIX bei KRAIBURG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Hersteller von Bahnübergangssystemen, die Gummiwerk KRAIBURG Elastik GmbH, setzt die neue PHOENIX EDM Version 5.0 des Engineering Data Managementsystem am Standort Tittmoning erfolgreich ein. ...

Der Hersteller von Bahnübergangssystemen, die Gummiwerk KRAIBURG Elastik GmbH, setzt die neue PHOENIX EDM Version 5.0 des Engineering Data Managementsystem am Standort Tittmoning erfolgreich ein. Ein wesentliches Entscheidungskriterium für die Softwarelösung der Wuppertaler IQUADRAT AG war, dass diese eine Integration mit dem CAD-System SolidWorks 2011 aufweist. Somit ist ein problemloser Datenaustausch möglich. Darüber hinaus können die Mitarbeiter von KRAIBURG Phoenix EDM sowohl auf 32 Bit als auch auf 64 Bit SolidWorks-Arbeitsplätzen einsetzen.

Das Unternehmen aus Tittmoning hatte hohe Anforderungen an die Dokumentenverwaltung. So galt es, alle CAD-Dateien mit dem Engineering Data Managementsystem zentral zu verwalten und abzulegen. Um ein schnelles und sicheres "Suchen und Finden" der Dateien sicherzustellen, war eine einheitliche Verschlagwortung von KRAIBURG gewünscht. Auch sollten die Dokumente automatisch in das PDF-Format konvertiert und im eingesetzten ECM-System d.3, dass durch das d.velop competence center eDoc solutions AG implementiert wurde, zu archivieren sein. Dabei ist die Berücksichtigung der unterschiedlichsten Layouts, von Blattformaten und Sprachvarianten der Zeichnungen zu berücksichtigen. Alle diese Anforderungen deckte die Lösung von IQUADRAT ab.

PHOENIX EDM verwaltet alle technischen Informationen und enthält ein komplettes Prozess- und Workflow-Management. Dadurch vereinfachen sich Arbeitsprozesse in Konstruktionsabteilungen, denn vorhandene Informationen, Dokumente und Dateien sind schnell und jederzeit verfügbar. Das Konstruktionsteam kann Workflows definieren, festlegen und automatisieren, so dass Freiräume entstehen, die für die originären Aufgaben genutzt werden. Durchlaufzeiten und Kosten reduzieren sich.

Die Wuppertaler IQUADRAT AG, Hersteller des Engineering Data Management Systems PHOENIX EDM, hat mit der eDoc solutions AG aus Weilerswist bereits mehrere komplexe Softwareprojekte im technischen Umfeld mit CAD-Integration (SolidWorks, AutoCAD und MegaCad) erfolgreich umgesetzt.

Siehe auch www.iquadrat.de, www.edoc.de und www.kraiburg-elastik.de.




IQUADRAT AG
Jochen Luckhaus
Untere Lichtenplatzerstr. 100
42289 Wuppertal
0049/ 202/ 74 747-0

www.iquadrat.de
jluckhaus@I2AG.de


Pressekontakt:
bloedorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Str. 44
76227 Karlsruhe
info@bloedorn-pr.de
0049/ 721/ 920 46 40
http://www.bloedorn-pr.de


Web: http://www.iquadrat.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Blödorn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2437 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IQUADRAT AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IQUADRAT AG lesen:

IQUADRAT AG | 22.01.2013

YourSupport im Business Marketplace der Deutschen Telekom verfügbar

Wuppertal, 22.01.2013 - Der Telekom Business Marketplace bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen auf einer Plattform Zugang zu einer Vielzahl von Geschäftsanwendungen aus der Cloud. Von der Buchung, über den Service bis zur Abrechnung ist...
IQUADRAT AG | 24.08.2011

Roadshow "Unternehmensprozesse effizient gestalten und optimieren"

Im Oktober präsentiert die Wuppertaler IQUADRAT AG, Anbieter von Softwarelösungen im Bereich Engineering Data Management, Workflow, Dokumentenmanagement und internetgestützter Support, im Rahmen der Roadshow "Unternehmensprozesse effizient gestalt...
IQUADRAT AG | 10.08.2011

Krankenhäuser setzen auf PHOENIX Easy Workflow

Die Wuppertaler IQUADRAT AG ist mit seinem Workflowsystem PHOENIX Easy Workflow auf Erfolgskurs im Healthcarebereich. So hat sich sowohl das Göttinger Neu-Bethlehem Krankenhaus als auch die Karl Jaspers Klinik in Bad Zwischenahn für den Einsatz des...