info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TRUMPF GmbH + Co. KG |

Perfekte Prozesse auf Knopfdruck

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


TRUMPF präsentiert Software zur Steuerung der gesamten Fertigungslinie / TRUMPF auf der Blechexpo, Stuttgart, 6. bis 9. Juni 2011 / Halle 3, Stand 3210


Viele Blechbearbeiter verbuchen stetig steigende Auftragseingänge - manche kommen mit der Auslieferung kaum noch hinterher. Entsprechend hoch ist der Druck, Produktivität und Effizienz immer weiter zu steigern. Hochproduktive Maschinen sind ein Hebel,...

Stuttgart / Ditzingen, 06.06.2011 - Viele Blechbearbeiter verbuchen stetig steigende Auftragseingänge - manche kommen mit der Auslieferung kaum noch hinterher. Entsprechend hoch ist der Druck, Produktivität und Effizienz immer weiter zu steigern. Hochproduktive Maschinen sind ein Hebel, doch sie können kein optimales Gesamtergebnis liefern, solange die dazwischen liegenden Prozesse nicht perfekt sind. Abläufe verbessern, Transparenz schaffen, Kapazitäten steuern und alle relevanten Daten schnell zur Hand haben - all das bietet deshalb die TRUMPF Software zur Fertigungssteuerung, TruTops Fab.

Schnellere Durchlaufzeiten

"Viele unserer Maschinenkunden sind so gut ausgelastet, dass sie jede Hilfe zur Steigerung der Durchlaufzeiten gebrauchen können", sagt Reinhold Groß, Serviceleiter bei TRUMPF. "Unser System hat hier - bei einer vergleichsweise geringen Investition - mehr Potenzial als eine etwas schnellere Maschine. Insofern passt das Produkt sehr gut in die aktuelle Zeit." Zumal es sich erstmals wirklich vollständig präsentiert: In den letzten Jahren mit den Wünschen und Anregungen der Kunden gewachsen, bietet die neueste Version nun die komplette Auftragsabwicklung vom ersten bis zum letzten Schritt an.

Die Kundenanfrage legt bereits den Grundstein für einen durchgehenden Informationsfluss, der von der Kalkulation über Angebot und Auftragsbestätigung bis hin zum Fertigungsauftrag und der Ausstellung der Versandpapiere reicht. Der Disponent weiß zu jeder Zeit, wo der Auftrag steht und ob auch für den nächsten Schritt Material, Maschinenkapazitäten und weitere Ressourcen vorhanden sind. Über eine neue App für iPads lässt sich das System sogar von unterwegs steuern und überwachen. Ist im Lager ein Mindestbestand erreicht, bestellt TruTops Fab automatisch. Den Maschinen weist die Software selbstständig das auftragsbezogene NC-Programm zu. Und aus dem Auftragspool heraus generiert sie Arbeitspläne, Werkstattlaufkarten und Materialbegleitscheine.

Für Unternehmen aller Größen geeignet

TruTops Fab lässt sich problemlos in vorhandene Netzwerke einbinden und tauscht Daten mit ERP- und PPS-Systemen aus. Da das System modular aufgebaut ist, eignet es sich nicht nur für die Vernetzung großer Maschinenparks. Auch kleine Betriebe mit nur einer Maschine und ohne ERP-System können von entsprechenden TruTops Fab Funktionen profitieren. Ursprünglich konzipiert wurde die Software für Blechbearbeitungsunternehmen. Inzwischen können aber auch manuelle Arbeitsplätze - etwa von Schweißern - oder Fremdmaschinen wie Pressen oder zerspanende Werkzeugmaschinen eingebunden werden.

"Production, Storage, Calculation": TruTops Fab besteht im Wesentlichen aus verschiedenen Modulen, die auch schrittweise eingeführt oder ergänzt werden können. "Unter den rund 250 Systemen, die wir in den letzten Jahren installiert haben, gibt es keine zwei, die identisch wären", berichtet Reinhold Groß. "Ausgangssituationen und Anforderungen sind so unterschiedlich, dass wir jede Lösung für den jeweiligen Kunden maßschneidern. Dabei reicht das Spektrum von der Auswahl relevanter Standardmodule über das Anpassen einzelner Schnittstellen bis zu individuell programmierten Bausteinen."

Neu: Angebotserstellung online

Ganz neu ist das Internet basierte Modul WebCalculation. Damit kann der Nutzer seinen Kunden die Möglichkeit geben, auch außerhalb der Geschäftszeiten schnell und unkompliziert ein automatisiert erstelltes Angebot abzurufen. WebCalculation lässt sich einfach in den Internetauftritt des Unternehmens einbinden, der Kunde lädt das gewünschte Bauteil selbst in die Applikation. Dank der vernetzten Strukturen im Hintergrund werden die jeweiligen Maschinenstundensätze, Arbeitskosten oder Gewinnmargen automatisch bei der Angebotserstellung berücksichtigt. Dabei spielen - wie überall bei TruTops Fab - die TRUMPF Technologie-Tabellen eine entscheidende Rolle. In ihnen steckt das spezielle Blech-Knowhow von TRUMPF: Jede Menge Material-, Werkzeug- und Maschinendaten, die dem Anwender bei allen Arbeitsschritten zur Verfügung stehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4160 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TRUMPF GmbH + Co. KG lesen:

TRUMPF GmbH + Co. KG | 06.06.2011

Starkes Trio gegen Restgitter

Stuttgart / Ditzingen, 06.06.2011 - Restgitterfrei bedeutete bisher, dass trotz optimaler Teileschachtelung prozessbedingt ein L-förmiger Rand der Blechtafel übrig blieb. Damit macht TRUMPF jetzt Schluss - dank eines einzigartigen Konzepts, bei dem...