info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

BIG-IP® v9 von F5 ist unbestrittener Leistungssieger beim unabhängigen BroadBand-Testing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


BIG-IP ist fast doppelt so schnell wie der nächstbeste Wettbewerber


BroadBand-Testing, ein führendes, unabhängiges und auf den Markt für Layer 4-7 (L4-7) spezialisiertes Test-Institut, hat nach umfassenden Produktprüfungen zur Performance F5’s BIG-IP® Version 9 als deutlichen Sieger ausgezeichnet. Neben dem BIG-IP Produkt wurden auch L4-7-Produkte von Cisco, Nortel, Radware, NetScaler und Redline unter die Lupe genommen. Nach über 150 Leistungstests war klar: BIG-IP bekommt den renommierten „Gold Award“ verliehen.

Die Testkriterien, die von BroadBand-Testing eigenständig entwickelt wur-den, setzen in Bezug auf Objektivität die höchsten Maßstäbe der Branche. Denn die Untersuchung basiert auf echten Szenarien, Clients, Servern und realem Datenverkehr. Im Gegensatz zu traditionellen Verfahren ist die Test-reihe von BroadBand dazu geeignet, die Performance eines Produktes in fünf Schlüsselbereichen zu bestimmen: L4, L7, Komprimierung, SSL, DDoS und die System-Performance insgesamt. Das versetzte BroadBand in die Lage, die Produkte nach einem, dem realen Gebrauch im Alltag entspre-chenden Muster, zu bewerten.

Der BroadBand Bericht führt an, dass das Messen der Latenzzeit absolut entscheidend ist, dennoch sei dies der Punkt, der bei Leistungstests am häufigsten übersehen wird und zwar von den Verkäufern wie von den Kun-den. Verkäufer machen normalerweise Behauptungen über Höchstleis-tungen ohne zu erwähnen, was diese in Bezug auf die Latenzzeit bedeuten. Für viele Benutzer steht jedoch der Vorteil von einer großen Anzahl neuer Sessions pro Sekunde in keinem Verhältnis zu der Störung, die durch die Latenzzeit verursacht wird. Daher müssen Leistungstest solche Elemente wie Time to Last Byte (TTLB) messen.

Bei den über 150 individuellen Leistungstests, die von BroadBand in fünf Kategorien durchgeführt wurden, hat das BIG-IP Produkt in allen Kategorien gewonnen. Die Tests haben gezeigt, dass das BIG-IP Produkt in Bezug auf hohen Durchsatz und niedrige Latenzzeit unerreicht ist, sogar bei hohem Datenverkehr. Damit wird deutlich, dass andere Produkte, auch wenn sie vielleicht zum Teil ähnliche Funktionen haben wie das BIG-IP Produkt, bei der Anwendung in echten Umgebungen unpraktisch sind, weil sie soviel extra Verarbeitungslast auslösen.

Die Highlights der Testergebnisse von BIG-IP in den fünf Kategorien:
Layer 4 – BIG-IP ist fast doppelt so schnell wie der nächstbeste Wett-bewerber. Sowohl bei den Verbindungen pro Sekunde als auch beim Durchsatz erhielt BroadBand-Testing ein einheitliches Ergebnis: in beiden Tests erwies sich BIG-IP 6800 als die schnellste Lösung. Daraus lässt sich schließen, dass das BIG-IP Produkt in seiner internen Architektur weniger Engpässe aufweist, so dass es in der Lage ist, bei allen Abfragen der Datei-größe gute Leistung zu erbringen und dieses Leistungsniveau zu halten, unabhängig von der gemessenen Metrik.

Layer 7 – BIG-IP ist mit 110.000 Verbindungen pro Sekunde führend bei L7. Diese Metrik zeigt, dass die Leistung des Produkts gleich gut bleibt, wenn man von L4 zu L7 wechselt. Das spricht sehr dafür, BIG-IP in einer komplexen L7 Umgebung einzusetzen, mit widerstreitenden Regeln; das bedeutet, dass Leistung und Intelligenz Hand in Hand gehen können.

Komprimierung – BIG-IP ist führend dank Durchsatz und Antwortzei-ten. Der Durchsatz des BIG-IP Produktes war über viermal so hoch wie der des nächstbesten Wettbewerbers und die Antwortzeiten waren bis zu zehn-mal so gut wie die der Konkurrenz.

SSL – BIG-IP liefert eine zwei bis zehn mal so hohe SSL Leistung wie die Wettbewerber. Die SSL-Tests ergaben Rekordergebnisse für das BIG-IP-Gerät: Sie waren mehr als doppelt so gut wie alles, das Broadband-Testing vorher gesehen hatte oder was bisher veröffentlicht wurde.

Verteilter Denial of Service (DDoS) – BIG-IP hat großen Vorsprung vor der Konkurrenz. Ein DDoS-Test wurde durchgeführt, indem mit Hilfe von Spirent’s WebAvalanche ein DDoS-Angriff simuliert wurde, eine SYN Flood. Mit dem Test wurde gemessen, welche Leistung das Gerät während des Angriffs aufrecht erhalten konnte (eine L7 HTTP Session mit einer 128 Byte Page Request Size), wobei DDoS Abwehr-Funktionen auf allen Geräten aktiviert waren. Das BIG-IP-Gerät lag weit vor der Konkurrenz.

System-Leistung insgesamt – BIG-IP überflügelt im „Kombi-Test“ alle Wettbewerber. In diesem Test-Szenario werden in einer Umgebung mit gemischtem Datenverkehr alle Produkt-Features eingeschaltet. In allen Fäl-len lag das BIG-IP-System erheblich vor dem Rest der Gruppe, wobei der nächstbeste Wettbewerber ca. 41 % des gesamten Durchsatzes von BIG-IP erreichte und ca. 65 % von BIG-IP’s Verbindungsrate.


Über F5 Networks
F5 Networks ist führender Hersteller von Application Traffic Management und Security- Produk-ten. Die von F5 Networks entwickelten Lösungen aus Hard- und Software sorgen für Hochver-fügbarkeit, Sicherheit und Performance aller geschäftskritischen Server und Anwendungen in komplexen IT Umgebungen. Durch den Einsatz von Application Traffic Management sind daher signifikante Kosteneinsparungen sofort realisierbar. Mit seiner offenen Internet Control Architek-tur (iControl) bietet F5 Networks eine einzigartige Schnittstelle (API) zwischen Netzwerk und Applikation. F5s Lösungen optimieren die Verfügbarkeit und Geschwindigkeit von Servern und Applikationen, darunter Web Services, mobile IP-basierende Applikationen, Web Publishing, Content Delivery, E-Commerce, Caching und Firewalls. Darüber hinaus sorgt F5 Networks mit SSL-VPN Lösungen für den sicheren Zugriff auf Applikationen von jedem Ort.

Der Erfolg des Unternehmens basiert auf seiner klaren technologischen Spezialisierung und dem Engagement seiner Mitarbeiter. Weltweit vertrauen große Unternehmen, Service Provider, E-Business Anbieter sowie Regierungsstellen auf die integrierten Lösungen und Services von F5 Networks. Zu den weltweit über 6000 Kunden von F5 Networks zählen unter anderem Ber-telsmann, Citigroup, Commerzbank, Deutsche Bank, Ebay, Ericsson, Heise Verlag, Hypo-Vereinsbank, Microsoft, Siemens und T-Online.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle, Washington unterhält Niederlassungen weltweit und in allen europäischen Ländern. In Deutschland ist F5 mit der F5 Networks GmbH in München, Frankfurt und Berlin vertreten. Von seinem Logistic Center in Köln aus garantiert F5 Networks bundesweiten Hardware-Austausch.


Weitere Informationen:
griffity GmbH
Ilona Krämer, Evi Garabed
Hanns-Schwindt-Str.8
D-81829 München
Tel.: (089) 436692-0
Fax : (089) 436692-66
E-Mail: ilona.kraemer@griffity.de
Internet: http://www.griffity.de

F5 Networks GmbH
Michael Frohn
Einsteinring 35
D-85609 München-Dornach
Tel.: (089) 94 383 222
Fax: (089) 94 383 111
E-Mail: m.frohn@f5.com
Internet: http://www.f5networks.de

Web: http://www.griffity.de/f5/presscorner


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Brandt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 831 Wörter, 6370 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...