info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bluesocket |

Unerwünschte Gäste müssen draußen bleiben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bluesocket stellt auf der CeBIT neue Version seiner Intrusion Protection-Lösung BlueSecure 3.1 für WLANs vor

München, 15. Februar 2005 - Bluesocket, führender Anbieter von Wireless Security-Lösungen, stellt auf der diesjährigen CeBIT die neueste Version seiner Intrusion Protection Lösung BlueSecure vor: Mit BlueSecure 3.1 lassen sich WLANs (Wireless Local Area Networks) professionell verwalten, kontrollieren und vor ungewollten Angriffen schützen. Alle Arten unerwünschter Netzwerkelemente sowie unbefugte Eindringlinge werden automatisch abgewehrt. Speziell für Firmennetzwerke entwickelt, sorgt BlueSecure 3.1 dafür, dass unbekannte Access Points (APs), Clients mit schädlichen Codes, benachbarte WLANs oder ad hoc-Netzwerke gar nicht erst einen Zugang ins Firmennetz erhalten. BlueSecure 3.1 wird auf der CeBIT auf dem Stand von Allasso, Distributor von Bluesocket, in Halle 7, Stand C50, präsentiert.

Bluesocket führt mit BlueSecure 3.1 eine Reihe neuer Features ein, wie das automatische Blocken unerlaubt eingerichteter Geräte wie z.B. Access Points oder Clients, eine anspruchsvolle RF-Spektrumanalyse sowie erweiterte Reportingfunktionen. Dank einer neuen Client/Server-Architektur ist das System jetzt auch auf umfangreichere Installationen und mehrere Standorte skalierbar. Bei Installation in Verbindung mit den Wireless Gateways von Bluesocket entsteht auf diese Weise eine sichere Architektur zur Einrichtung interoperabler und herstellerunabhängiger WLANs in Unternehmen.

"Mit der neuen Version von BlueSecure wollen wir unsere führende Position auf dem Wireless Security-Markt ausbauen", erklärt Dave Danielson, VP of Marketing bei Bluesocket. "Wir geben IT-Administratoren eine umfassende Lösung in die Hand, mit der sie ihr WLAN kontrollieren, verwalten und schützen können. Unsere Technologie arbeitet herstellerunabhängig und bietet zusammen mit den Wireless Gateways einen umfassenden Schutz der Firmennetzwerke."

Die neuen Features im Überblick:

Automatisches Erkennen und Blocken unerlaubter Geräte
Unerlaubte Access Points (APs) und Clients mit schädlichen Codes werden automatisch erkannt und abgewehrt. BlueSecure 3.1 gibt dem Netzwerk-Administrator dabei die Möglichkeit, solche Geräte direkt nach dem Aufspüren zu deaktivieren und dadurch an der Verbindungsaufnahme mit legitimen Geräten zu hindern, noch bevor sie Schaden anrichten. Mit dieser neuen Funktionalität verfügt BlueSecure über ein intelligentes Erkennungs- und Abwehrsystem für unbefugt installierte Geräte.

Ausgefeilte RF-Spektrumanalyse
BlueSecure macht die RF-Performance transparenter und liefert Informationen für die Störungsbehebung und die Abwehr möglicher Risiken. BlueSecure-Sensoren überwachen und analysieren permanent den 802.11b- und g-Standard im 2.4 GHz- und den 802.11a-Standard im 5 GHz-Bereich. Die Sensoren messen Beeinträchtigungen der Signalqualität sowie Störungen in Echtzeit und stellen diese grafisch dar. Dadurch können unterschiedlichste Störquellen erkannt und behoben werden, seien sie nun absichtlicher oder zufälliger Natur. Erkannt werden auch schwierig einzukreisende Performance-Beeinträchtigungen z.B. durch Überlagerung von Frequenzen oder Überlastung.

Compliance Reports zur Einhaltung rechtlicher Vorschriften
Um den Wunsch der Unternehmen nach automatischer Prüfung der Einhaltung geltender Sicherheitsvorschriften zu erfüllen, generiert BlueSecure jetzt Compliance Reports, mit denen sich die Konformität zu bestimmten Vorschriften leichter dokumentieren lässt. Besonders hilfreich ist diese Funktion für stark reglementierte Organisationen in Marktsegmenten, die strengen Vorschriften unterliegen, wie z.B. das Gesundheitswesen, staatliche Organisationen, Bildungseinrichtungen, Finanzdienstleister oder Versorgungsunternehmen.

Client/Server-Konzept für höhere Skalierbarkeit
Die neue BlueSecure Software enthält Client- und Server-Komponenten. Mehrere Benutzer können somit von verschiedenen Konsolen auf Sicherheits-Informationen zugreifen und das System verwalten, ohne dass es zu Unterbrechungen kommt. Benutzerzugänge sind passwortgeschützt, und jeder Zugriff wird an Hand konfigurierbarer Benutzerprofile kontrolliert. Mit dieser Architektur ist eine weit höhere Skalierbarkeit möglich. Mehrere Client-Konsolen können jetzt Sicherheits-Informationen von mehreren Server-Engines aufnehmen.

Preise und Verfügbarkeit
BlueSecure 3.1 ist ab sofort bei den autorisierten Bluesocket Fachhändlern erhältlich. Der BlueSecure 3.1 Sensor für die Wireless 802.11 b/a/g-Standards ist ab 765 US-Dollar erhältlich, der BlueSecure Server kostet ab 2.475 US-Dollar. Zu Preisen ab 8.525 US-Dollar sind außerdem attraktive Bundles aus Wireless Gateway und BlueSecure Clients zu haben.


Über Bluesocket
Bluesocket, Inc. ist ein führender Hersteller von Wireless Security-Lösungen für Unternehmen, Institutionen und öffentliche Hotspots. Mit den Lösungen von Bluesocket lassen sich WLANs herstellerunabhängig effizient und individuell verwalten, steuern und vor unerlaubtem Eindringen schützen. Die Bluesocket Gateways und BlueSecure Sicherheitslösungen werden in über 45 Ländern auf der ganzen Welt eingesetzt. Zu den Kunden von Bluesocket zählen zahlreiche Organisationen wie die National Security Agency, Beratungsunternehmen wie ATOS KPMG Consulting, zahlreiche Bildungseinrichtungen wie die Harvard Medical School und die Universität Rostock sowie Unternehmen aus allen Branchen und Wirtschaftszweigen. Bluesocket, Inc. unterhält Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien. Das in Privatbesitz befindliche, weltweit tätige Unternehmen wird von Führungskräften der Firmen British Telecom, Cisco, GTE Internetworking, Ericsson, Intel und Nortel sowie weiterer hochrangiger Unternehmen geleitet. www.Bluesocket.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan/Marita Schultz
Adelgundenstraße 10
D - 80538 München
Tel: 089-211 871-34/-36
Fax: 089-211 871-50
E-Mail: ir@schwartzpr.de / ms@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Bluesocket Limited
Gudrun Weinfurtner
Waldweg 1a
D - 93470 Lohberg
Tel: 09943-902842
Fax: 09943-902843
E-Mail: gudrun@bluesocket.com
Web: www.bluesocket.com

Web: http://www.bluesocket.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Wichmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 703 Wörter, 6159 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bluesocket lesen:

Bluesocket | 06.12.2007

Bluesocket stellt ersten MIMO-Access Point der zweiten Generation für 802.11n in Unternehmen vor

Bluesockets BSAP-1800 bietet eine wesentlich höhere Reichweite und Gesamtleistung für Clients der Standards 802.11a/b/g. Er verfügt über sechs leistungsstarke integrierte Antennen, mit denen mehrere Signalübertragungswege so kombiniert werden, d...
Bluesocket | 30.10.2007

Bluesocket startet durch: Neue Regional und Technology Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Hubertus Geuenich leitete zuletzt die Business Unit Security der DNS Deutschland GmbH in Fürstenfeldbruck. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft war er zunächst zwei Jahre als Sales Manager bei Shugart-Kennedy in München tätig. Anschließend ha...
Bluesocket | 25.07.2007

Bluesocket übernimmt das führende Voice-over-IP-Unternehmen Pingtel

Durch die Kombination der preisgekrönten Bluesocket WLAN- und Sicherheitsfunktionen mit der führenden Pingtel SIP-PBX (Private Branche Exchange)-Technologie ergeben sich Geschäftschancen in zwei wichtigen Marktsegmenten: Zum einen ist Bluesocket d...