info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAND Technology |

SAND Technology: Einsparungen allein reichen nicht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


SAND Technology und Customer Data Analysis helfen Unternehmen bei der besseren Nutzung ihrer Kundendaten

Hamburg, 16. Februar 2005 - SAND Technology Deutschland und die Kundenprofiler der Customer Data Analysis sind zum 1. Januar 2005 eine strategische Allianz eingegangen, um Unternehmen bei der Erschließung ihres vorhandenen, wertschöpfungsrelevanten Wissens besser zu unterstützen.

„Oftmals stellen wir fest, dass Unternehmen über einen langen Zeitraum eine Vielzahl von Informationen aus unterschiedlichsten Geschäftsbereichen in ihren Data Warehouses sammeln. Eine zielgerichtete Auswertung der Daten, um die Verkaufserfolge zu fördern, bleibt jedoch zumeist aus“, erklärt Roland Markowski, Geschäftsführer SAND Technology Deutschland GmbH. „Eine Performancesteigerung der IT führt zwar oft zu erheblichem Einsparungspotential. Gemeinsam mit unserem neuen Partner wollen wir unseren Kunden aber nicht nur eine Effizienzsteigerung, sondern auch die Chance zu einer deutlich höheren Wertschöpfung anbieten.“

Eine der Kernkompetenzen des Teams der Customer Data Analysis ist es, die im Unternehmen vorhandenen Kundendaten mit weiteren Informationen anzureichern. „Harte“ Verkaufszahlen werden dabei z.B. mit „weichen“ (psychografischen) Daten über Lifestyle oder langfristige Orientierungen der Kunden ergänzt. Ziel ist es, jenseits abstrakter Kennziffern konkrete Hinweise auf ungenutzte Marktpotentiale zu liefern. So werden Kundenbindung, Bestandskundenmarketing und Neukundengewinnung wirkungsvoll unterstützt.

Kolja Wehleit, Managing Partner CDA, ergänzt: „Wichtig ist es uns zu zeigen, dass bereits mit den im Unternehmen vorhandenen Daten wesentliche Ergebnisse gewonnen werden können, die zu einer Steigerung der Deckungsbeiträge einzelner Kundengruppen genutzt werden können. Informationen, die hier für das Unternehmen gewonnen werden können, sind z.B. die Ermittlung von Abwanderungswahrscheinlichkeiten einzelner Kundengruppen oder Möglichkeiten zum Cross- und Up-Selling.“

Mit dem SAND Analytic Server™ bietet SAND Technology eine technische Lösung an. Er eröffnet die Möglichkeit, als Ergänzung zu klassischen Datenbanklösungen Daten aus unterschiedlichen Quellen zu verbinden und dynamisch nach verschiedensten Faktoren auszuwerten.

„Je höher der Detaillierungsgrad der Daten und je ausgefeilter die Analysen sind, desto präziser sind die Antworten. Zusammen mit unseren Partnern bieten wir damit das Höchstmaß an Unterstützung hinsichtlich einer Steigerung der Wertschöpfung im Unternehmen an“, erläutert hierzu Christian Niemann, Head of Advanced Analytics bei SAND Technology Deutschland.

CDA
Kernkompetenz der Customer Data Analysis ist es, die in Unternehmen vorhandenen Kunden- und Transaktionsdaten mit weiteren Informationen anzureichern und mit fortgeschrittenen statistischen Instrumenten auszuwerten. „Harte“ Verkaufszahlen werden dabei mit „weichen“ z.B. Lifestyledaten der Kunden ergänzt. Ziel ist es, durch die intensive Auswertung der Daten konkrete Hinweise auf ungenutzte Marktpotentiale, Chancen zum Cross-/Up Selling oder zur Kundenbindung zu liefern. Durch die Steigerung der durchschnittlichen Wertschöpfung je Kunde [Kundenlebenswert] werden signifikante Umsatzsteigerungen im Unternehmen generiert. Neben der praktischen Kompetenz des Teams der CDA steht eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten. Weitere Informationen finden sich unter www.customerdata.net

SAND Technology
SAND Technology liefert Unternehmen aller Branchen Software für effizientes analytisches Datenmanagement. Diese gleicht die Performance dem jeweiligen geschäftlichen Nutzen der Daten an und ordnet gleichzeitig entsprechend komprimierte Speicherressourcen zu. Damit leitet SAND ein „neues Denken“ im Data Warehousing ein.

Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Atos Origin, Business Objects, CSC, Equifax, HP, Hyperion, Mummert Consulting und SAP. Neben Deutschland ist SAND auch in den USA, Kanada und England vertreten. Weitere Informationen gibt es unter www.sandtechnology.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

SAND Technology Deutschland GmbH
Angela Siewert
Chilehaus A, Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 32 00 5-836
Fax: 040 / 32 00 5-601
E-Mail: angela.siewert@sand.com
www.sandtechnology.de

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel,
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
E-Mail: info@imc-pr.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 521 Wörter, 4402 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAND Technology lesen:

SAND Technology | 02.04.2008

SAND/DNA Query Generator for SAP BI: Einheitlicher Zugriff auf alle Daten

Hamburg, 2. April 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt das grafische Anwendertool SAND Query Generator vor. Nutzer von SAP BW 3.x und SAP NetWeave...
SAND Technology | 13.03.2008

Bessere Performance für SAP NetWeaver BI 7.0

Hamburg, 13. März 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt den Nearline-QuickCheck vor. Damit können SAP NetWeaver BI-Anwender innerhalb von drei Ta...
Sand Technology | 02.10.2007

EXXETA AG und SAND Technology kooperieren

„Wir haben die Nearline-Lösung SAND/DNA in unser Portfolio aufgenommen, um unseren Kunden eine ausgereifte und integrierte Lösung für ihre rasant wachsenden Data Warehouses vorschlagen zu können. Damit komplettieren wir unser Beratungsangebot im...