info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

MPLS World Congress: RAD demonstriert Ethernet-, TDM- und ATM-Services ueber MPLS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Live-Tests der VPLS-Interoperabilitaet sowie Demonstrationen von TDM- und ATM-Pseudowire-Implementierungen


Paris und Muenchen, den 17. Februar 2005: Auf dem MPLS World Congress demonstrierte RAD Data Communications (RAD) die Interoperabilitaet seines VPLS-Zugangsgeraets ETX-510. Das Geraet entspricht IETF-Spezifikationen und unterstuetzt hierarchische virtuelle private LAN-Dienste (H-VPLS) fuer den Aufbau von Ethernet-Services ueber MPLS-Netze. Ausserdem zeigt das Unternehmen Funktionalitaeten fuer ATM-Pseudowire-Tunneling ueber ein MPLS-Backbone und zur unmittelbaren Implementierung von TDM-over-MPLS gemaess des im Implementierungsabkommen IA 4.0 definierten Standards der MPLS- und Frame Relay Alliance. Zudem fuehrt RAD die Effizienz des Transports von E1-Leitungen ueber IP oder MPLS bis zum Kundenstandort vor.

"Fokussierte sich die Branche bislang bei Erwaegungen ueber die MPLS-Architektur hauptsaechlich auf die Kernnetze und Multiservice Edge-Funktionalitaeten, geht es heute mehr und mehr auch um den Netzzugang", erlaeutert Dr. Yuri Gittik, Director of Business Development bei RAD. "Zu diesem Umdenken traegt RAD mit Aktivitaeten wie auf dem MPLS World Congress bei. Wir moechten zeigen, dass auch der Aufbau von MPLS-Zugangstechnologie bis zum Kunden in die Erwaegungen mit einbezogen werden muss. Dabei geht es in erster Linie um dedizierte Access-Gateways fuer Pseudowire-Implementierungen."

"Gemeinsam mit seinen Partnern hat RAD demonstriert, dass es machbar ist, mit Geraeten verschiedener Hersteller eine robuste MPLS-Infrastrukur mit Ende-zu-Ende-Kontrolle aufzubauen", fuehrt Gittik weiter aus. "Ausserdem konnten wir zeigen, dass es moeglich ist, die weit verbreiteten und lukrativen leitungsvermittelten Transportdienste standardbasiert ueber ein IP- bzw. MPLS-Kernnetz zu uebertragen."

Bei den Interoperabilitaetstests und Demonstrationen kamen neben dem ETX-510 VPLS- Zugangsgeraet auch das neue Gateway fuer die Vermittlungszentrale, Gmux-2000, das TDMoIP/MPLS-Gateway IPmux-14 sowie der ACE-3200, ein ATM-Aggregationsgeraet zum Einsatz.

Interoperabilitaetsdemonstrationen auf dem MPLS World Congress 2005
Auf dem MPLS World Congress (16. bis 18. Februar in Paris), demonstrierte die MPLS & Frame Relay Alliance (MFA) die Interoperabilitaet und Skalierbarkeit von Layer 2-MPLS VPNs (Virtual Private Networks) sowie die Interoperabiltaet von MPLS-Geraeten in Bezug auf Betrieb, Administrierung und Wartung (OAM). Die Tests wurden vom European Advanced Networking Test Center (EANTC) organisiert und von der MFA unterstuetzt. Die Teilnehmer demonstrierten HVPLS und MPLS-basierte Ethernet-Services. Zudem zeigten sie die Machbarkeit und Skalierbarkeit von TDM- und ATM-Pseudowire-Services sowie die Interoperabiltaet von MPLS-Ping und -Traceroute.

Mehr Informationen zu der MFA und den Demonstrationen finden Sie unter www.mplsforum.org.

Ein White Paper zum Thema "Layer 2 VPN with MPLS" koennen Sie per Email anfordern unter rad@unicat-communications.de.

Ueber das Unternehmen
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.

Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt 8.000.000 Einheiten. Die Kunden werden von 18 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

TDMoIP(r) ist ein eingetragenes Warenzeichen von RAD Data Communications Ltd. und patentgeschuetzt durch U.S. Patent 6.731.649.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-14
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3883 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...