info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Neue Web Security Suites von Websense bieten wirksamen Schutz vor Internetattacken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 17. Februar 2005 - Die Web Security Suite und die Web Security Suite Lockdown Edition von Websense beugen Virenangriffen, allen neuen Varianten von Phishing-Attacken und Hacker-Angriffen wirksam vor.

Die Web Security Suite von Websense vervollständigt den Schutz bereits vorhandener Security-Systeme. Während eines Virenausbruchs und schon bevor Antiviren-Updates verfügbar sind, lassen sich mit der Web Security Suite Unternehmens-Netzwerke deutlich besser schützen.

Die Web Security Suite bildet die erste Verteidigungslinie (First Line of Defence) in modernen IT-Sicherheits-Konzepten, da der Fokus auf dem einzelnen PC liegt. Dieser Schutz ergänzt sich ideal mit Antiviren-Programmen und Firewalls und bietet so einen proaktiven Schutz für das Firmennetz. Mit der Web Security Suite schließt Websense, der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz, bestehende Sicherheitslücken in Unternehmen, die durch neue Gefahren wie Spyware oder Malicious Code hervorgerufen werden.

Zu den Schutzmaßnahmen zählen auch die Blockade von Phishing-Attacken und anderen betrügerischen Angriffen, die Abwehr von Keylogging-Applikationen sowie der Empfang und der Versand von Dateianhängen via Instant Messaging. Umfangreiche Reporting-Tools helfen, Sicherheitsrisiken aus dem Internet zu entdecken und zu analysieren. Durch die „Real-Time Security Updates" erlaubt Websense Unternehmen, sich binnen kürzester Zeit vor Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Spyware und Phishing-Angriffen zu schützen.

Darüber hinaus enthält die Lockdown Edition der Web Security Suite Sicherheitsmaßnahmen, die direkt am PC beziehungsweise Arbeitsplatz wirken. Unternehmen können damit vorbeugend den Start bösartige Applikationen wie Würmer, Trojaner, Spyware, Hacker-Tools oder auch Peer-to-Peer-Filesharing-Applikationen verhindern, selbst auf Laptops, die nicht mit dem Firmennetz verbunden sind.

Fester Bestandteil der Web Security Suite sind Abonnements der Websense Security Labs Services „BrandWatcher" und „SiteWatcher". In diesen Security Labs beobachtet Websense mehrere Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Mit diesen Informationen kann Websense dann Gegenmittel entwickeln - und das lange bevor Antivirus-Signaturen erhältlich sind.

BrandWatcher benachrichtigt Websense-Kunden, ob ihre Webseite oder ihr Unternehmen Ziel eines Phishing-Angriffs wurde. Betroffene Unternehmen, beispielsweise Banken oder Online-Händler, können dann schnellstmöglich eine Warnung an ihre Kunden verschicken. Via SiteWatcher erhalten Websense-Anwender eine E-Mail mit der Mitteilung, dass ihre Webseite mit bösartigem Programmcode (Malicious Code) infiziert wurde. Dieser Service ermöglicht den Unternehmen dann, sofortige Gegenmaßnahmen zu ergreifen, damit Besucher ihrer Webseite von diesem bösartigen Code nicht ebenfalls angesteckt werden und ihn ungewollt weiter verbreiten.

Die Web Security Suite und die Web Security Suite Lockdown Edition sind ab sofort verfügbar. Detaillierte Informationen über die Arbeit der Websense Security Labs gibt es unter: www.websecuritylabs.com.

Die Vollversion der Web Security Suite steht unter www.websense.de zum unverbindlichen 30-Tage-Test bereit.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Über Websense:

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für das umfassende Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz (Employee Internet Management = EIM). Mit der Websense Enterprise Software können Unternehmen die Nutzung vorhandener Ressourcen optimieren und gleichzeitig hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code), importiert durch unkontrollierte Nutzung von Instant Messaging und P2P-Anwendungen, ergreifen. Durch die Festlegung und Kontrolle klarer Richtlinien am Internet-Gateway, auf Netzwerkebene und an den einzelnen Arbeitsplätzen schafft die Websense Enterprise(r) Software die Voraussetzungen für eine sichere, effektive Nutzung der Infrastruktur, der vorhandenen Netzwerkbandbreite, für mehr rechtliche Sicherheit bei potenziellem Missbrauch und eine erhöhte Produktivität. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 18,5 Millionen Lizenzen von Websense Enterprise einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in München. Weitere Informationen: www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Leopoldstraße 244
D-80807 München
Tel. 089-24445-4005
Fax 089-24445-1200
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 558 Wörter, 4882 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...