info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sand Technology |

Deutsche Post Direkt entscheidet sich für den SAND Analytic Server

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Tochter der Deutschen Post plant Potentialanalysen und Adresszählungen mit hoher Performance

Hamburg, 18. Februar 2005 - Die Deutsche Post Direkt GmbH, spezialisiert auf individuelle Services im Adress- und Dokumenten-Management, hat sich für den Einsatz des SAND Analytic Server von SAND Technology entschieden, um eine zentrale Zähldatenbank für Potentialanalysen mit hoher Performance aufzubauen. Kunden und Interessenten erhalten somit in Zukunft die Möglichkeit, vor dem Kauf in sehr kurzer Zeit interaktive Analysen der für sie interessanten Haushaltsadressen zu erstellen.

Voraussetzung für die Entscheidung war eine hohe Abfrageperformance, da herkömmliche relationale Datenbanksysteme auch bei hohen Indexierungsgraden angesichts der rund 37 Mio. Adressen mit jeweils etwa 80 Merkmalen an ihre Grenzen gestoßen waren.

Da der SAND Analytic Server keine Indexe oder speziellen Datendesign-Schemata benötigt, stehen alle Daten – bis ins kleinste Detail – unmittelbar nach dem Laden für Abfragen zur Verfügung. Dabei ist auch die Datenbankgröße gegenüber den relationalen Datenbanken erheblich kleiner und lässt trotzdem komplexe Abfragen auf dem gesamten Adressdatenbestand zu.

Deutsche Post Direkt
Die Deutsche Post Direkt GmbH ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Post AG und gehört zu den führenden Anbietern für Lösungen im Adress- und Dokumenten-Management. Das Unternehmen beschäftigt an fünf Standorten (Bonn, Mannheim, Leipzig, Köln und Unna) circa 330 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich unter www.postdirekt.de.


SAND Technology
SAND Technology liefert Unternehmen aller Branchen Software für effizientes analytisches Datenmanagement. Diese gleicht die Performance dem jeweiligen geschäftlichen Nutzen der Daten an und ordnet gleichzeitig entsprechend komprimierte Speicherressourcen zu. Damit leitet SAND ein „neues Denken“ im Data Warehousing ein.

Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Atos Origin, Business Objects, CSC, Equifax, HP, Hyperion, Mummert Consulting und SAP. Neben Deutschland ist SAND auch in den USA, Kanada und England vertreten.

Weitere Informationen gibt es unter www.sandtechnology.de.

SAND Technology Deutschland GmbH
Angela Siewert
Chilehaus A, Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 32 00 5-836
Fax: 040 / 32 00 5-601
E-Mail: Angela.Siewert@sand.com
www.sandtechnology.de

Bei Rückfragen rufen Sie bitte
Richard T. Lane oder Katrin Striegel,
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89, an.
E-Mail: info@imc-pr.de

Belegexemplar erbeten an:
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2604 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sand Technology lesen:

SAND Technology | 02.04.2008

SAND/DNA Query Generator for SAP BI: Einheitlicher Zugriff auf alle Daten

Hamburg, 2. April 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt das grafische Anwendertool SAND Query Generator vor. Nutzer von SAP BW 3.x und SAP NetWeave...
SAND Technology | 13.03.2008

Bessere Performance für SAP NetWeaver BI 7.0

Hamburg, 13. März 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt den Nearline-QuickCheck vor. Damit können SAP NetWeaver BI-Anwender innerhalb von drei Ta...
Sand Technology | 02.10.2007

EXXETA AG und SAND Technology kooperieren

„Wir haben die Nearline-Lösung SAND/DNA in unser Portfolio aufgenommen, um unseren Kunden eine ausgereifte und integrierte Lösung für ihre rasant wachsenden Data Warehouses vorschlagen zu können. Damit komplettieren wir unser Beratungsangebot im...