info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DICOM International AG |

DICOM International AG: Größter Anbieter von Produkten und Services zur Dokumentenerfassung setzt Erfolgskurs unter neuem Namen und mit neuen Eigentümern fort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hannover Finanz und dreiköpfiges Management-Team übernehmen den größten Value Added Distributor für Produktionsscanner, Speicherlösungen und Erfassungssoftware von Kofax


Größter Value Added Distributor im Bereich Dokumentenerfassung setzt Erfolgskurs unter neuem Namen und mit neuen Eigentümern fort.

Rotkreuz, 9. Juni 2011 - Der im Januar vom bisherigen Eigner Kofax plc angekündigte Verkauf seines in 19 Ländern Europas, des Nahen Ostens und Afrikas etablierten Distributionszweigs an den deutschen Private Equity Anbieter Hannover Finanz und ein Team von langjährigen Führungspersönlichkeiten des Unternehmens ist abgeschlossen. Der größte internationale Anbieter von Produkten und Services zur Dokumentenerfassung, der mit rund 200 Mitarbeitern über 3000 Vertriebspartner bedient, baut sein Geschäft nunmehr eigenständig unter dem Namen DICOM International AG weiter aus.

Mit der Adaption des Namens DICOM bezieht sich das Unternehmen mit Hauptsitz in Rotkreuz, Schweiz, auf seine erfolgreiche Historie. Vom Gründungsjahr 1991 bis ins Jahr 2008 agierte der Distributor bereits unter dem DICOM- Brand und expandierte vom lokalen Schweizer Nischenanbieter zum europaweit führenden Value Added Distributor für Dokumentenscanner von Herstellern wie Canon, Fujitsu, Kodak und Panasonic. Die im Zuge dieser starken Expansion im Jahr 2000 erfolgte Akquisition der US-amerikanischen Kofax Image Products führte zu Unschärfen in der globalen Markenwahrnehmung, die schließlich in einer im Jahr 2008 vorgenommenen Umbenennung in Kofax plc resultierten.

Die Funktion des Chief Executive Officers (CEO) der DICOM International AG übernimmt Joachim Froning, bislang Senior Vice President Hardware Distribution bei Kofax. Zwei weitere ehemalige Kofax Führungskräfte, wie Froning Anteilseigner am neuen Unternehmen, besetzen die Positionen des Chief Financial Officers (CFO) und des Chief Operating Officers (COO). Mit dem ebenfalls am neuen Unternehmen beteiligten Stefan Gaiser, ehemaliger CFO der Kofax plc, konnte zudem eine weitere hochkarätige Persönlichkeit für den Aufsichtsratsvorsitz der DICOM International AG gewonnen werden.

Joachim Froning kommentiert den Start des nun eigenständigen Unternehmens optimistisch: "Alle in diesen Prozess involvierten Parteien empfinden diesen Schritt als zukunftsweisend. Wir selbst können uns jetzt vor dem Hintergrund eines starken und an einer langfristigen Geschäftsbeziehung interessierten Investors voll auf den weiteren Ausbau unserer marktführenden Position und unseres Produkt- und Dienstleistungsangebots konzentrieren. Den Gewinnerwartungen der Hannover Finanz wiederum wird durch die exzellente Qualität unserer Mitarbeiter, durch unsere große Kundenbasis, sowie durch den Stellenwert DICOMs als wichtigstem Vertriebspartner für Produktionsscanner entsprochen. Unterstützend wirkt dabei der sich nach der Krise wieder erholende Distributionsmarkt, der wieder eine stabile Aufwärtstendenz zeigt. Des Weiteren lässt uns die stark wachsende Nachfrage von Großunternehmen nach einer geeigneten Infrastruktur zur möglichst frühen Dokumentenerfassung sehr optimistisch in die Zukunft blicken. Mit Hilfe unserer Systemintegratoren realisierte Geschäfte wie etwa das Hardware im Wert von 1,1 Mio. Euro umfassende Projekt bei der italienischen Guardia di Finanza werden so auch künftig keine Ausnahme bleiben."

Auch Enrico Bradamante, Regional Business Manager Document Imaging von KODAK, einem der zentralen Hersteller in DICOMs umfassendem Produktportfolio, äußert sich positiv: "Der Name DICOM besitzt in unseren Kernmärkten ein hervorragendes Renommee. Unter diesem Brand können wir auf eine gemeinsame Erfolgsgeschichte zurückblicken, auf die wir stolz sind. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir bei unseren ambitionierten Wachstumsplänen voll auf unseren wichtigsten internationalen Vertriebspartner für unsere Hochleistungsscanner setzen können, und wir sind sehr zuversichtlich, dass die nun eigenständige DICOM unter dem bewährten Namen und mit dem eingespielten Team um Joachim Froning unserem Business starke Impulse geben wird."

Zu Kofax unterhält DICOM auch nach dem Verkauf enge Geschäftsbeziehungen. Als Hauptvertriebspartner für Kofax Express, einer leistungsfähigen Komplettlösung zur Dokumentenerfassung, und Kofax VirtualReScan (VRS), der Standardsoftware zur Optimierung von Scanergebnissen, erschließt DICOM dem kalifornischen Software-Unternehmen weiterhin die Wachstumsmärkte Europas, des Nahen Ostens und Afrikas.

Parallel zum Start in die Unabhängigkeit und in Erweiterung des umfangreichen Dienstleistungs- und Serviceangebots bietet DICOM seinen Vertriebspartnern ebenfalls mehrere neue Produkte im Bereich Hardware Services an. Mit dem neuen PlusPac BASE ergänzt das Unternehmen das Spektrum seiner etablierten PlusPac Serviceverträge um eine weitere Variante für bis dahin nur wenig erschlossene Kundensegmente. Eine brandneue Entwicklung aus eigenem Hause birgt besonderes Marktpotenzial: Die Monitor-Software DICOM Silent Support überwacht vollautomatisch laufende Capture-Lösungen und berichtet eventuelle Optimierungspotenziale selbständig oder per Knopfdruck an den Administrator oder auf Wunsch direkt an einen definierten DICOM Support-Spezialisten.


DICOM International AG
Mark Reinhard
Musikweg 4
40047 Oberhausen
0761 452 69 57123

www.dicom.com
mark.reinhard@dicom.com


Pressekontakt:
Leadstream
Udo Fussbroich
Antonienstrasse 1
80802 München
udo.fussbroich@leadstream.de
089 / 38018 713
http://www.leadstream.de


Web: http://www.dicom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo Fussbroich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 5281 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DICOM International AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema