info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Basel II als Folterinstrument oder als Chance

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mittelstand beklagt schon jetzt verschlechterte Kreditkonditionen


Bonn/Erfurt – Mit dem Namen Basel verbinden viele eine gemütliche Stadt in der Schweiz. Das Kürzel "Basel II" hat jedoch bei den meisten deutschen Mittelständlern einen schlechten Klang und gilt ihnen als Folterwerkzeug, mit dem kleine und mittlere Firmen demnächst bearbeitet würden. Zwar wird die Kreditvergabe der Banken erst von 2006 an auf eine neue Grundlage gestellt. Dann wird die Bonität eines Betriebes schärfer als bisher unter die Lupe genommen. Viele eigenkapitalschwache Mittelständler fürchten, dass die Kreditvergabe ab diesem Zeitpunkt noch schwieriger werden könnte.

Eine aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) http://www.diht.de bestätigt dieses Bild. Jedes vierte Unternehmen in der Region Bonn / Rhein-Sieg, die überwiegend mittelständisch geprägt ist, klagen nach einem Bericht der Kölnischen Rundschau http://www.rundschau-online.de schon jetzt über schlechtere Kreditkonditionen. Nur jedes 20. Unternehmen habe 2004 bessere Bedingungen von der Hausbank bekommen als zuvor. "Die geringen Eigenkapitalquoten in den Unternehmen und die hohen Anforderungen der Banken für Kreditvergaben durch Basel II sind Ursachen für das negative Umfrageergebnis", kommentiert Michael Kunze von der IHK. Durch eine Erhöhung des Schwellenwertes von 250.000 Euro auf 750.000 Euro Kreditvolumen könne vor allem kleineren und mittleren Kreditinstituten, die stärker mittelstandsorientiert seien, die Kreditvergabe erleichtert werden.

Während sich die IHK zu Basel II also eher defensiv positioniert und auf die Risiken hinweist, versteht Mario Ohoven, der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, die neuen Regelungen auch als Chance. Es sei im Interesse des Mittelstandes, von herkömmlichen Bankkrediten unabhängiger zu werden. Schon heute nutzten 60 Prozent der Mittelständler Leasing oder Factoring als Alternativen, so Ohoven im Gespräch mit der Thüringischen Landeszeitung (TLZ) http://www.tlz.de. Mittelständische Unternehmen sollten in die Offensive gehen und sich stärker für Beteiligungen öffnen. Weniger Abhängigkeit vom klassischen Bankkredit, mehr Offenheit für die Generierung auch von Risikokapital für Unternehmen, so lautet Ohovens Devise.

Basel II diene manchen Banken aber auch als Ausrede, um von eigenen Versäumnissen abzulenken. In den vergangenen zwei Jahren habe man auch ohne Basel II schon einen Rückgang der Unternehmenskredite um rund 24 Milliarden Euro verkraften müssen: "Die Banken begründen das mit Basel II, obwohl diese neuen internationalen Kreditrichtlinien erst Ende 2006 in Kraft treten.(...)Ich glaube eher, der Mittelstand zahlt hier die Zeche für Investmentfehler der Banken. In den 90er Jahren wurden Milliardensummen auf dem neuen Markt regelrecht verbrannt."



Web: http://www.bvmwonline.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2228 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...