info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RZNet AG |

RZNet konsolidiert Serverlandschaft der SCHWARZMEER UND OSTSEE Versicherungs AG im laufenden Produktionsbetrieb

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Das Kerpener IT-Beratungsunternehmen RZNet AG optimierte für die Versicherungsaktiengesellschaft SOVAG die gewachsene Serverlandschaft mit der Konsolidierung auf 7 Server im VMware-Cluster. Die Ablösung des bisherigen Systems wurde inklusive einwöchiger Testphase ohne Ausfallzeiten während des laufenden Produktionsbetriebs durchgeführt.

Kerpen, Februar 2005 – Als Zielsetzung für die strategische Neuausrichtung der IT-Infrastruktur stand für die SOVAG von Anfang an die Erhöhung der Datensicherheit und gleichzeitig die Vermeidung von Ausfallzeiten während der Umstellung auf das neue Serversystem an oberster Stelle.

Die Zielsetzung: Datensicherheit
Die SCHWARZMEER UND OSTSEE Versicherungs-Aktiengesellschaft SOVAG ist eine in Deutschland seit 1927 eingetragene und nach deutschem Recht tätige Versicherungsgesellschaft mit russischem Kapital. Sie bietet als prädestinierter Partner im Ost-West-Geschäft für westliche Firmen, die ein verstärktes Engagement in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion planen, oder für die sich zunehmend international orientierenden Wirtschaftsunternehmen im Osten den jeweils optimalen Versicherungsschutz. Die Geschäftstätigkeit wird mit derzeit 100 Mitarbeitern über die Hauptverwaltung in Hamburg und die Zweigniederlassungen in Köln, Berlin, London und Wien sowie die Vertretung in Moskau gesteuert. Das Rechenzentrum und die zentrale IT-Verwaltung haben ihren Sitz in Köln.
Die strategische Neuausrichtung der IT-Infrastruktur dieser komplexen Unternehmens- und Datensysteme hatte als oberstes Ziel die Datensicherheit. Für die SOVAG bedeutete dieses eine stabile Hardware-Plattform, Ausfallsicherheit und K-Fall Absicherung. Die Hochverfügbarkeit sollte über 24 Stunden, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr höher als 99 Prozent garantiert sein. Darüber hinaus wurde eine automatische Datensicherung, d.h. das Backup, verlangt. Für die transparente und verlässliche Administrierung des Systems kam die Anforderung an eine hohe Skalierbarkeit hinzu.

Die Ausgangssituation: Eine heterogene Serverlandschaft
Die Ausgangssituation stellte hohe Ansprüche an das RZNet Team. Es galt die 3 Standorte Hamburg, Köln und Berlin, mit den internen Anwenderzeiten montags bis freitags, täglich 13 Stunden, effektiv an die zentrale IT-Verwaltung in Köln anzubinden und die speziellen Anforderungen der Versicherungsbranche und der Datensicherheit zu erfüllen. Es gab bis dato eine Vielzahl heterogener Server mit den damit verbundenen Einschränkungen und Schwierigkeiten. "Wir suchten eine Lösung, die uns eindeutige Kosteneinsparungen verschaffen würde", fügt Karl-Heinz Rupprecht, Abteilungsleiter IT der SOVAG in Köln hinzu.

Projektumsetzung: Sichere Daten hochverfügbar
Nach der ersten Evaluierung im Oktober 2003, der gemein-samen Erarbeitung der unternehmensstrategischen und technischen Möglichkeiten sowie der Beratung und Planung durch die RZNet entschied sich die SOVAG für die VMware-Cluster-Lösung auf Basis der IBM xSeries eServer. Die bestehende Serverstruktur, unter anderem Novell File Servern, wurde auf 4 konsolidiert. Seit der Implementierung und Migration der Daten im Oktober 2004 sorgen nun 4 IBM xSeries 445 als Produktionsserver und 3 IBM xSeries 345 als Management- und Back-up-Server in Verbindung mit IBM FASt700 für Hochverfügbarkeit und Datensicherheit. Die Datensicherung erfolgt mit TSM (Tivoli Storage Manager).
"Unsere Entscheidung fiel nach eingehender Beratung durch die RZNet für die xSeries. Die Tests ergaben wesentlich kürzere Systemlaufzeiten mit den xSeries Servern und wir können alles auf einem homogenen Serversystem abbilden", erläutert Herr Rupprecht
die wichtigsten Aspekte.
Die eigentliche Hardware- und Softwareinstallation wurde bei der RZNet über den Zeitraum von drei Monaten ausgeführt, ein sehr effektives Vorgehen. Dabei arbeitete in dieser Zeit u.a. der technische Leiter der SOVAG nach der Hardwareinstallation mit dem RZNet Team an der Softwareinstallation der versicherungsspezifischen wie unternehmensinternen Programme. Dieses vorbereitete Serversystem wurde parallel zum laufenden Produktionsbetrieb eine Woche lang getestet und danach ohne Ausfallzeit, losgelöst vom Tagesgeschäft, in Betrieb genommen.
"Wir haben mit dem neuen Serversystem bisher nur gewonnen, an Datensicherheit, Hochverfügbarkeit und an Kosteneinsparung. Und alles ohne Ausfallzeiten und Störungen des Tagesgeschäfts. Wir sind sehr zufrieden mit dem Projektverlauf und der Betreuung durch die RZNet. Alle unsere Anforderungen wurden umfassend, schnell und kompetent erfüllt. Ein zusätzlicher, sehr positiver Nebeneffekt der Konsolidierung sind die erheblich kürzeren Antwortzeiten vom Server in Richtung Anwender, die eine spürbare Verbesserung der Arbeitsabläufe bewirken", resümiert Karl-Heinz Rupprecht.

Informationen zu RZNet unter: http://www.rznet.de

Technische Daten im Überblick:

Hardware: Linux-Cluster aus xSeries Servern
4 Produktionsserver:
• IBM xSeries 445
• 4 Einzelrechner mit je 4 Prozessoren

3 Management- / Back-up-Server:
• IBM xSeries 345
• 3 Einzelrechner mit je 2 Prozessoren

Storage:
• IBM TotalStorage FAStT700 Storage Server

Netzwerkinfrastruktur:
• 4x Cisco Catalyst 3750-24
Datensicherung:
• 2x IBM LTO Ultrium Scalable Tape Library

SAN:
• 2x IBM SAN-Switch 2109

Software:
• Betriebssystem: SUSE LINUX
• Virtualisierung: VMware ESX Server, Virtual Center
• Managesoftware: IBM-Director
• Datensicherungs-Software: TSM

Informationen zu RZNet unter: http://www.rznet.de

Die RZNet AG:
Die RZNet AG ist eines der führenden deutschen Beratungsunternehmen für zentrale IT-Konzepte. Zu den Leistungsschwerpunkten zählen Infrastrukturservices, Betriebslösungen wie Outtasking/Outsourcing und Linux-Services. Das 1993 gegründete deutschlandweit agierende IT-Systemhaus betreut mit dem Stammhaus in Kerpen und mit den Geschäftsstellen Düsseldorf, Münster, Hannover und Rhein-Main branchenübergreifend Unternehmen des gehobenen Mittelstandes und Großunternehmen. Bei der Planung und der kompletten Realisierung der Projekte arbeitet der Kerpener IT-Dienstleister mit Partnern wie IBM, Tivoli, Lotus, SuSE und Cisco zusammen. Das Kerpener Unternehmen ist Lehrbetrieb und bildet in den IT-nahen Berufen aus.

Leser-Kontakt:
RZNet AG
Vorstand: Hermann-Josef Schwab
Kerpener Str. 154 D-50170 Kerpen
T: 02273/603-0 F: 02273/603-210
info@rznet.de http://www.rznet.de

Presse-Kontakt:
RZNet AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Jeannette Peters
Kerpener Str. 154 D-50170 Kerpen
T: 02273/603-333 F: 02273/603-240
presse@rznet.de http://www.rznet.de

Web: http://www.rznet.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 795 Wörter, 6394 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RZNet AG lesen:

RZNet AG | 18.12.2008

RZNet AG modernisiert Kreiskrankenhaus Dormagen

Kerpen, Dezember 2008 +++ Im Gesundheitswesen sehen sich die IT-Verantwortlichen zwei Herausforderungen gegenüber: Zum einen müssen sie Strukturen und Abläufe modernisieren, zum anderen haben sie sich einer intensiven Kostendiskussion zu stellen. ...
RZNet AG | 07.05.2008

RZNet AG überzeugt als VMware-Spezialist bei führendem rheinlandpfälzischen Industrieunternehmen

Kerpen, Mai 2008 +++ Erneut hat die Kerpener RZNet AG ihre hohe Kompetenz als Virtualisierungsspezialist im VMware®-Umfeld unter Beweis gestellt. So modernisierte das RZNet-Team bei der Rasselstein GmbH nicht nur einen Server-Park, sondern implement...
RZNet AG | 30.10.2007

RZNet AG auf Wachstumskurs: Mit starkem Team nun auch in Norddeutschland

Kerpen, Oktober 2007 +++ Durch den Hamburger Standort hat die RZNet AG ab sofort eine größere Nähe zu ihren Kunden im norddeutschen Raum, die unter anderem aus den Kernbranchen Luftfahrt, Schiffswerften, Handels- und Medienunternehmen und dem mitt...