info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AHB ELECTRONIC GmbH |

Anforderungsprofil verhindert Fehlinvestitionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Mit einer „Checkliste Zeitwirtschaft“ vor einer Investitionsentscheidung die richtigen Fragen stellen. Empfehlungen an Vorstand und Geschäftsführung absichern.


Ob eine IT-Investition das hält, was sich ein Unternehmen von ihr verspricht, stellt sich meistens erst heraus, wenn der eingesetzte finanzielle und zeitliche Aufwand eine „Umkehr“ kaum mehr möglich macht. Damit Unternehmen ungeplante Folgekosten vermeiden können und das ausgewählte System allen Ansprüchen auch langfristig gerecht wird, hat die AHB Electronic GmbH, Hemsbach, jetzt eine „Checkliste Zeitwirtschaft“ zusammengestellt. Diese unterstützt Investoren bei der Erstellung eines eigenen Anforderungsprofils. Mit der Checkliste lassen sich bereits im Vorfeld einer Entscheidung unternehmensrelevante Aspekte definieren und prüfen.

Besonders im Bereich der Zeitwirtschaft muss die Informationstechnologie heute schnell auf neue Gegebenheiten reagieren können. Neue Arbeitszeitmodelle, bauliche Veränderungen und Fusionen verlangen immer häufiger eine dynamische Anpassung von Hard- und Software. Wird dies vor einer Investition nicht berücksichtigt, bietet ein System möglicherweise schon nach kurzer Zeit nicht mehr den gewünschten Nutzen. Den Kopf hinhalten muss dann in der Regel zuerst derjenige, der sich bei Vorstand oder Geschäftsführung für das System ausgesprochen hat. Die einst gegebene Empfehlung lässt sich in einem solchen Fall nur schwer rechtfertigen.

Auf Basis ihrer 28-jährigen Entwicklungs- und Beratungserfahrung hat die AHB Electronic eine umfangreiche Checkliste mit relevanten Fragestellungen ausgearbeitet. „Auf diese Weise geben wir Unternehmen ein Werkzeug an die Hand, mit dem eine kritische Bewertung einer Lösung möglich wird“, sagt Michael Hofmann, Geschäftsführer der AHB Electronic GmbH. „Manchmal kann schon ein einzel-ner nicht bedachter Aspekt dazu führen, dass eine Investition teurer wird als vorgesehen. Wer sich beispielsweise bei der Anbieterauswahl nicht mit den richtigen Fragen absichert, muss unter Umständen für die nächsten Jahre täglich Mehrarbeit leisten.“

AHB Electronic bietet die Checkliste kostenlos auf der eigenen Homepage für ein download an.

Web: http://www.ahb-electronic.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Witthus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 185 Wörter, 1399 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AHB ELECTRONIC GmbH lesen:

AHB ELECTRONIC GmbH | 20.12.2005

Alarmanlage spart Schlüsselverwaltung

Allein die 477 Sparkassen verfügen über mehr als 16.000 Geschäftsstellen. Eine Absicherung dieser Filialen verursacht häufig einen hohen Kostenaufwand. Dank einer neuen Schnittstelle der AHB Electronic erhalten Anwender jetzt zentral über das Ne...
AHB ELECTRONIC GmbH | 24.09.2003

Sparkassen erhalten Potenziale zur Kostensenkung

Etwa 65% der insgesamt 519 deutschen Sparkassen verwalten ihre Personalzeiten über Zina. Ein großer Teil dieser Kreditinstitute arbeitet parallel mit dem Workflow-Programm Lotus Notes. Mit der Verknüpfung beider Anwendungen ermöglicht AHB jetzt m...
AHB ELECTRONIC GmbH | 14.02.2003

Effiziente und flexible Zeiterfassung über das Internet

Die Anwendung offeriert Unternehmen vor allem eine größere Buchungsvielfalt. So können Mitarbeiter selbst vom heimischen PC aus Beginn und Ende ihrer Tätigkeit erfassen. Auf diese Weise bietet das System auch für Beschäftigte im Home-Office ode...