info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stöbich Brandschutzsysteme |

Brandschutz zahlt sich aus: Eine Zwischenbilanz nach 25 Jahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


In Europa brennt es etwa 300.000-mal im Jahr, in den USA sind es fast eine Million Brände im gleichen Zeitraum. Der dabei entstehende Sachschaden geht alleine in Deutschland in die Milliarden, von den Gefahren für Leib und Leben ganz abgesehen, denn noch immer sterben rund 700 Menschen hierzulande an den Folgen von Bränden. Seit Ende der siebziger Jahre ist die Quote rückläufig. Vor allem der vorbeugende bauliche Brandschutz trägt dazu bei, dass Brände sich gar nicht oder nicht mehr so schnell ausbreiten können.

Angesichts des hohen wirtschaftlichen Schadens, den Brände verursachen können, sind vor allem Unternehmen und Versicherungsgesellschaften auf wirksame Sicherheitstechnik angewiesen. Technik, wie sie das Goslarer Unternehmen Stöbich bereits seit 1980 mit dem patentierten Förderanlagenabschluss-System und siebzehn weiteren innovativen und patentierten Lösungen rund um den Brandschutz bietet. Zuverlässigkeit und im Ernstfall perfekt funktionierende Technik haben dabei oberste Priorität. Daneben sind vor allem einfache Integration und geringe Umbaukosten sowie individuelle Anpassbarkeit an die jeweilige Raumsituation von großer Bedeutung bei der Entscheidung für den optimalen Brandschutz.

International renommierte Unternehmen schätzen seit 25 Jahren die Lösungen der Brandschutz-Experten von Stöbich. Unauffällige aber hoch wirksame Brandschutz-Systeme, wie das hochmoderne Fibershield, ein textiler und sehr flexibler Feuerschutz-Abschluss, kommen in Flughäfen, Shopping-Centern, Fertigungsbetrieben und öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz. Dabei geht Stöbich für seine Kunden im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer. Von der Planung bis zur Abnahme arbeiten mehr als 160 Mitarbeiter in 37 Ländern für den Marktführer in Sachen Brandschutz und sorgen international für eine Rundumbetreuung vor Ort.

Dank der globalen Ausweitung des Geschäftsfeldes wurde ein wirtschaftliches Wachstum gegen den Trend möglich. So konnte Stöbich Brandschutz im vergangenen Jahr zwei Weltneuheiten präsentieren und darüber hinaus einen weiteren Firmenstandort in Kamen eröffnen. Durch kreative Lösungsansätze, vielfach zertifizierte Zuverlässigkeit und Sicherheit sowie der einzigartigen Produktpalette kann man in der Firmenzentrale in Goslar einer sicheren Zukunft entgegenblicken. Sicher, im wahrsten Sinne des Wortes.



Stöbich - The Specialist

Maximaler Brandschutz ist seit 25 Jahren das Unternehmensziel des Goslarer Brandschutz-Spezialisten. Zahlreiche Patente sind das Ergebnis der innovativen und kreativen Arbeitsweise. Die Entwicklung von sicheren, wirksamen und ökonomischen Systemen in Verbindung mit Fördertechnik gehört seit jeher zu den Kernkompetenzen von Stöbich. Von der Beratung bis zur Abnahme begleitet der Marktführer in Sachen Brandschutz seine Kunden, zu denen internationale Top-Konzerne wie BASF, Daimler-Chrysler oder Volkswagen gehören. Mehr als 160 Mitarbeiter erwirtschafteten 2004 einen Jahresumsatz von etwa 23 Millionen Euro.


Ansprechpartner

Stöbich Brandschutz GmbH & Co. KG
Frau Corinna Stroyer
Pracherstieg 6
D- 38644 Goslar

Tel: 05321-5708 - 44
Fax: 05321-5708 - 50
Online: http://www.stoebich.de

Web: http://www.anatom5.de/publikationen/?c=Archiv&id=49


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Stroyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 402 Wörter, 3226 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema