info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
itWatch GmbH |

Veranstaltung: "Erweiterte Sicherheit für Microsoft Umgebungen"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


am 08.07.2011, in München


Gerade die Berichte aus jüngster Zeit (Stuxnet, Conficker2, WikiLeaks und co) zeigen sehr deutlich, dass die immer raffinierteren und versteckteren Bedrohungen und Angriffe, neue, innovative Lösungen erfordern. Organisatorische Richtlinien reichen schon...

München, 15.06.2011 - Gerade die Berichte aus jüngster Zeit (Stuxnet, Conficker2, WikiLeaks und co) zeigen sehr deutlich, dass die immer raffinierteren und versteckteren Bedrohungen und Angriffe, neue, innovative Lösungen erfordern. Organisatorische Richtlinien reichen schon lange nicht mehr aus, um einen wirkungsvollen Schutz zu gewährleisten, und müssen deshalb technisch unterstützt werden. So sieht das auch der IT Rat der Bundesregierung. Bedrohungen, Lösungen und viele weiterführende Informationen z.B. aus unseren Projekten bei der Stadt Stuttgart, der Bundeswehr, in GEHEIM klassifizierten Netzen möchten wir Ihnen im Rahmen unserer Veranstaltung darstellen. Die Themen:

Erweiterte Sicherheit für Microsoft Umgebungen

Schutz vor Datenklau und Spyware

Besondere Beschaffungs-Möglichkeiten der öffentlichen

Auftraggeber in Bayern

Teilnehmer aus bayerischen Behörden und Kommunen sind zu der halbtägigen, kostenfreien Veranstaltung im Zentrum Münchens herzlich eingeladen.

Für weitere Informationen sowie zur Anmeldung wenden sich diese bitte an das Vertriebsteam der itWatch unter vertrieb@itwatch.de oder Telefon: +49 (89) 6203010-0

itWatch hält einen Rahmenvertrag mit der Bundesrepublik Deutschland

Auch für öffentliche Auftraggeber aus Bayern und vielen anderen Ländern gibt es vereinfachte Bezugsmöglichkeiten.

Entlang der verschiedenen Anforderungen aus den Themen Schnittstellen- und Gerätekontrolle, Verschlüsselung mobiler Datenträger, Monitoring und Protokollierung, sowie Inhalts- und Applikationskontrolle hat die Bundesrepublik Deutschland einen Rahmenvertrag ausgeschrieben. itWatch hat den Zuschlag zur Ausschreibung "Software zur Schnittstellenkontrolle" erhalten.

Die Behörden werden dadurch in die Lage versetzt, Windows basierende Systeme durch eine umfassende Endpoint Security Lösung zu schützen. Die ausgeschriebenen Leistungen umfassen Device Control - Gerätekontrolle, Port Control - Schnittstellenkontrolle, Inhaltskontrolle -Content Control, Verschlüsselung für mobile Medien - encryption for removable media und Teile einer Applikationskontrolle - Application Control. Neben diesen Möglichkeiten bietet die Endpoint Security Suite der itWatch viele weitere Lösungen, wie z.B. die automatisierte Virtualisierung unbekannter Anwendungen in einer sicher abgeschotteten Umgebung.

Nicht nur die großen Unternehmen wie Allianz, Banco Santander, General Electric und sehr sicherheitsbewusste Organisationen wie Nachrichtendienste, Militär, Kriminalämter vertrauen daher auf unsere Produkte, sondern auch kleine Kommunen, große Städte viele Ministerien des Bundes und der Länder und weitere öffentliche Auftraggeber sichern ihre Information mit den innovativen Lösungen der itWatch.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2823 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von itWatch GmbH lesen:

itWatch GmbH | 17.10.2014

Lückenlose, Nationale Vertrauenskette

München, 17.10.2014 - Der Artikel "die großen Lügen der IT-Sicherheit" (kes 3/2014) stellt Szenarien dar, wie das sichere Handlungsversprechen, welches einzelne Vorgehensmodelle und Produkte bieten, jeweils gebrochen wird, weil eine Fehlannahme od...
itWatch GmbH | 11.08.2014

+++ Antivieren-Softwarehersteller geraten an ihre Grenzen - Angriffe über USB-Sticks sicher abwehren mit itWatch +++

München, 11.08.2014 - Wie von HeiseOnline berichtet, haben Hacker einen neuen Weg gefunden, sich unbemerkt in fremde Rechner einzuschleichen. Dieser verfügt über eine ganz neuartige Qualität des Angriffs und bringt damit Antivirensoftwareherstel...
itWatch GmbH | 07.04.2014

CeBit 2014

München, 07.04.2014 - München/ Hannover, 07.April 2014 - Der IT-Security-Spezialist itWatch stellte auf der diesjährigen Cebit (Halle 12, Stand C85) eine nicht invasive Inhaltsschleuse, ICS / IPS Schleuse vor, die besonders im Einsatz mit verne...