info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ethority GmbH & Co. KG |

ethority Studie zu Facebook, Groupon und Twitter: Steht die neue Internetblase kurz vor dem Platzen?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Hamburger Social-Media-Intelligence-Unternehmen ethority hat im Mai 2011 den Buzz rund um das Thema "Internet-Blase" in Verbindung mit den heißesten Internetunternehmen in Deutschland, USA und Frankreich untersucht.


Die Monitoring und Social-Media-Intelligence-Experten von ethority haben in einer Studie auf Grundlage der Daten aus ihrer Monitoringsoftware gridmaster analysiert, wie häufig der Begriff ?Internet-Blase? in Verbindung mit den wichtigsten Onlineunternehmen in Foren, Blogs und Social Networks in Deutschland, Frankreich und den USA auftaucht. Das Ergebnis zeigt: Facebook ist der heißeste Bubble-Kandidat. Das soziale Netzwerk kam auf fast 8.500 Erwähnungen. Dann folgten LinkedIn, Twitter und Google. Anders als erwartet landet Groupon im ethority-Bubblebarometer nur auf Rang fünf. Die Diskussion über den Börsengang und das Geschäftsmodell des Start-Ups scheint zumindest im Mai noch nicht richtig im Social Web angekommen.

Willkommen zurück im Jahr 2000? Der Wert von Internet-Unternehmen - vor allem an der US-Börse - steigt aktuell gewaltig. LinkedIn legte gerade einen beeindruckenden Verkaufsstart an der Wall Street hin und Facebook soll bereits 100 Milliarden Dollar wert sein. Schnell werden Erinnerungen an die New Economy-Ära zur Jahrtausendwende und das Platzen der DotCom-Blase wach. Passend dazu textet das Handelsblatt: "Der Wahnsinn ist zurück" und auch die Tagesschau fragte Anfang des Jahres: "Wiederholt sich die Internetblase?" Wie sieht dies die große Masse der Web-Nutzer?

Die Monitoring und Social-Media-Intelligence-Experten von ethority haben in einer Studie auf Grundlage der Daten aus ihrer Monitoringsoftware gridmaster analysiert, wie häufig der Begriff "Internet-Blase" in Verbindung mit den wichtigsten Onlineunternehmen in Foren, Blogs und Social Networks in Deutschland, Frankreich und den USA auftaucht. Das Ergebnis zeigt: Facebook ist der heißeste Bubble-Kandidat. Das soziale Netzwerk kam auf fast 8.500 Erwähnungen. Dann folgten LinkedIn, Twitter und Google. Anders als erwartet landet Groupon im ethority-Bubblebarometer nur auf Rang fünf. Die Diskussion über den Börsengang und das Geschäftsmodell des Start-Ups scheint zumindest im Mai noch nicht richtig im Social Web angekommen.

Sten Franken (Gründer und CEO von ethority): "Das Gesamtergebnis hat sicherlich niemanden überrascht, wobei ich persönlich Groupon an der Spitze erwartet hätte. Facebook, Linkedin und Twitter haben eine Monopolstellung in ihren Segmenten und haben einen festen Platz im digitalen Lifestyle und der Lebenswelt des modernen Konsumenten und sind daher für Werbetreibende unverzichtbar. Die Frage ist also, ob Groupon das nächste Boo.com wird? Auch wenn die "Geiz-ist-geil" Mentalität dominiert und wir uns über satte Rabattschlachten der Händler freuen, fragt sich doch, wie lange die das mitmachen? Ich sehe daher den langfristigen Erfolg von Groupon eher kritisch, sofern nicht eine strategische Partnerschaft oder Hochzeit mit einem Location Based Services Anbieter wie Foursquare oder Gowalla stattfindet."


ethority GmbH & Co. KG
Ina Croissier
Büschstraße 7
20354 Hamburg
ina.croissier@ethority.de
040 300 699 80
http://www.ethority.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ina Croissier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2267 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ethority GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ethority GmbH & Co. KG lesen:

ethority GmbH & Co. KG | 24.07.2007

ethority-Studie identifiziert Automobil-Trends im Web 2.0: Alternative Antriebsarten und Autokauf im EU-Ausland sind im Kommen

Nur wer die Bedürfnisse von Konsumenten kennt, kann auf diese reagieren und Entwicklung ebenso wie Marketing-Maßnahmen daran orientieren. Im so genannten Web 2.0 (Online-Foren, Communities, Weblogs und Meinungsportale) äußern sich Konsumenten una...
ethority GmbH & Co. KG | 19.06.2007

Neue PR-Managerin bei ethority

Victoria B. Robinson übernimmt ab sofort als PR Managerin die nationale und internationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ethority GmbH & Co. KG – dem Markt- und Trendforschungsinstitut für meinungsbildende Plattformen im Internet. Zuletzt...
ethority GmbH & Co. KG | 08.06.2007

Consumer Electronics sind das Trendthema im Netz

Worüber reden die Deutschen im Internet eigentlich? Täglich werden in Online-Foren und Weblogs tausende Meinungen kundgetan - und nicht wenige davon sind für das Online-Marketing relevant. Schließlich werden auf den Plattformen immer auch Trends ...