info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell liefert Notebooks jetzt auch mit der neuen ATi Mobility Radeon X300-Grafikarte aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Langen, 28. Februar 2005 - Dell bietet sein Multimedia-Notebook Inspiron 6000 ab sofort auch mit der neuen PCI-Express-Grafiklösung ATi Mobility Radeon X300 an.

Ab sofort liefert Direktanbieter Dell sein Inspiron 6000-Notebook auch mit dem neuen PCI-Express (PCIe)-Grafikchip ATi Mobility Radeon X300 aus. Erhältlich ist die Grafikkarte in zwei Varianten: mit 64 oder 128 MB Speicher.

Die ATi Mobility Radeon X300 arbeitet mit Smartshader 2.0, einer Pixel Shader Engine, die über acht Pixel-Pipelines für realistische Darstellungen und Lichteffekte sowie vier programmierbare Vertex Shader-Pipelines für optimale 3D-Animationen verfügt. Die Fullstream-Technologie erlaubt ruckelfreies Abspielen von Videoinhalten und unterstützt MPEG 1/2/4, Real Media, DivX, WMV9 sowie High Definition- und Breitbildformate. Die PowerPlay-Technologie überwacht die Arbeitslast des Notebooks und passt die Einstellungen entsprechend an, so dass die Akkulaufzeit deutlich verlängert wird.

Dass neue Technologien nicht teuer sein müssen, ist bei Dell selbstverständlich: Für nur 999 Euro inklusive Mehrwertsteuer und 50 Euro Sparvorteil ist das Dell Inspiron 6000 mit einer 64 MB ATi Mobility Radeon X300-Grafikkarte erhältlich. Die 128 MB-Variante kostet 35 Euro Aufpreis. Außerdem dabei sind 512 MB Arbeitsspeicher, eine 60 GB-Festplatte (5.400 U/Min), ein 15,4-Zoll-WXGA-Display, ein DVD+/-RW Brenner, Windows XP Home Edition, ein Intel Intel Pentium M Prozessor 730 (1,6 GHz, 2 MB L2 Cache, 533 MHz FSB) und Intel Pro Wireless-Netzwerkverbindung (802.11b/g).

Nähere Informationen zum Dell Inspiron 6000 mit ATi Mobility Radeon X300 gibt es unter www.dell.de.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 49,2 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
timothy.goebel@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401






Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2603 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...