info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VCON |

VCON präsentiert zur CeBIT neue Generation der Gruppen-Videokonferenz-Systeme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Audio in CD-Qualität und gleichzeitiges Streamen von Video und Daten machen die HD4000 / HD 5000 Produktfamilie fit für die Zukunft

Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor.

Die Verbesserungen in der Version 3.5 von HD4000 und HD5000 sorgen für noch effektivere Möglichkeiten der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Konferenzteilnehmern und halten ein breiteres Spektrum komfortabler Audio- und Video-Features bereit. Diese beinhalten eine höhere Auflösung für Live Videos, Full-Motion- Video und Data Sharing, sowie die Möglichkeit zum gleichzeitigen Streamen von Video und Daten.

HD4000 und HD5000 sind die beiden Highend-Lösungen unter den Arbeitsgruppen-Konferenzsystemen von VCON. Während es sich bei HD5000 um ein Komplettsystem handelt, ist das HD4000 eine reine für die Installation auf einem High-End-Multimedia-PC vorgesehene Software-Applikation, die dem Anwender die Flexibilität verleiht, das eigene Hardware-Equipment zu nutzen. Die Systeme eignen sich neben dem Einsatz bei Videokonferenzen auch für die Teilnahme an Webcasts und Web-Konferenzen. Für den Zugriff auf die verschiedenen Funktionen der Systeme kann der Anwender entweder eine handliche Fernbedienung oder eine schnurlose Tastatur benutzen. Durch große Icons und Kurzwahl-Buttons bestehen beste Voraussetzungen für den Einsatz in großen Versammlungs- oder Veranstaltungsräumen. Alle wichtigen Funktionen sind über maximal zwei Klicks zugänglich.

Im Gegensatz zu einfachen, eigenständigen Geräten, können HD5000 und HD4000 auch für die Durchführung von Unternehmenspräsentationen verwendet werden. Denn die eingebauten Data-Sharing-Funktionen lassen sich nicht nur im Rahmen von Videokonferenzen, sondern auch für reine Datenkonferenzen verwenden. Beide Systeme erlauben die gemeinsame Arbeit an Dateien, die sich auf dem eigenen Festplattenlaufwerk, im Netzwerk oder im Internet befinden.

Zu den neuen Audio-Features zählen der G722.1-Audio-Standard und die Unterstützung des AAC-LD-Standards (Advanced Audio Coding-Long Distance), mit dem sich 20 kHz-CD-Qualität erzielen lässt. Verbesserungen im Bereich Videoübertragung umfassen den H.264-Support mit Datenübertragungsraten von bis zu 4MBit/s, die Fähigkeit zur XGA-Auflösung für Live Video und Daten-Sharing sowie die Einbindung der Videostandards H.263+/++. Die der Fernsehübertragungstechnik entstammende Interlaced CIF-Auflösung sorgt zudem für flimmerfreie Videobilder mit bis zu 60 Halbbildern pro Sekunde. Weitere Verbesserungen sind der H.239-Support für das gleichzeitige Streamen von Video und Daten und Unterstützung für die Verschlüsselung der gesamten Kommunikation (H.235). Die Unterstützung von zentralen H.350-konformen Verzeichnisdiensten ermöglicht eine erhebliche Reduzierung bei der Administration von zentralen Adressbüchern. HD5000 und HD4000 erhalten mit der Funktion Packet Loss Recovery jetzt auch ein neues Feature der VCON PacketAssist Architektur, wodurch eine noch bessere Behebung von Paketverlusten ermöglicht wird.

"In der Version 3.5 lassen sich die Lösungen HD5000 und HD4000 noch effektiver an verschiedenste, häufig nachgefragte Konferenz-Anforderungen anpassen", sagt Andreas Wienold, Vice President, Global Sales & Marketing bei VCON, und fügt hinzu: "Wir sind überzeugt davon, dass die neuen Funktionen, wie Audio-Übertragung in CD-Qualität, bei einem Großteil unserer Kunden in Kürze zum Einsatz kommen werden, da diese einem wirklichen Bedarf der Anwender entsprechen."

Preis und Verfügbarkeit:
Der Endverkaufspreis des HD5000 liegt bei 8.635 Euro, der des HD4000 liegt bei 3.235 Euro. Beide Lösungen sind ab sofort bei autorisierten VCON-Händlern verfügbar und werden selbstverständlich auch auf der CeBIT 2005 am VCON-Stand gezeigt. Weitere Informationen finden sich unter www.vcon.com.

Über VCON
Die VCON Europe GmbH, Unterhaching, gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für Videokonferenzlösungen, die eine nahtlose Kommunikation und Zusammenarbeit auch über große Entfernungen hinweg ermöglichen. Das Unternehmen besitzt ein breites Portfolio an Desktop-, Kompakt-, Gruppen- und Audiokonferenzsystemen, die in IP, ISDN, ATM, Satellit, xDSL und anderen Netzwerken eingesetzt werden können. 150 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 15,8 Mio $. VCON ist an der Pariser Stock Exchange (Le Nouveau Marché) notiert und wird auch in Deutschland gehandelt (WKZ: 917247). Die Unternehmenszentrale von VCON befindet sich in Israel, darüber hinaus unterhält VCON Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich, in den USA sowie Mexiko und China. Die Europazentrale befindet sich in Unterhaching bei München.
www.vcon.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Annette Bolte
Adelgundenstr. 10
80538 München
Tel.: 089/211871-37
Fax.: 089/211871-50
E-mail: ab@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

VCON Europe GmbH
Angelika Goll
Inselkammerstr. 10
82008 Unterhaching
Tel.: 089/61457-0
Fax.: 089/61457-399
E-mail: angelika.goll@vcon.de

Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage per Email bei SCHWARTZ Public Relations (ab@schwartzpr.de).

VCON auf der CeBIT in Hannover: Halle 13, Stand C 16

Web: http://www.vcon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvia Reckermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 643 Wörter, 5301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VCON lesen:

VCON | 20.09.2005

Emblaze übernimmt VCON

Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München b...
VCON | 02.03.2005

VCON präsentiert die neue Multipoint Conferencing Bridge VCB 2500

Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinande...
VCON | 02.02.2005

VCON ernennt Andreas Wienold zum Senior Vice President Global Sales

VCON, Spezialist für Audio- und Videokonferenzsysteme, hat Andreas Wienold, 32, mit sofortiger Wirkung zum Senior President Global Sales ernannt. Zuvor war Wienold bereits sieben Jahre für VCON tätig. Als Vice President Europe und Geschäftsführe...