info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ogone GmbH |

Ogone realisiert Schnittstellen zu Prestashop und TYPO3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vor allem kleinere Online-Händler und Start-ups sollen von Open-Source-Shopsystemen profitieren


Vor allem kleinere Online-Händler und Start-ups sollen von Open-Source-Shopsystemen profitieren Köln, 21. ...

Köln, 21. Juni 2011 - Ab sofort sind deutsche Online-Händler, die auf das Shopsystem Prestashop setzen, in der Lage, ihren Kunden die Zahlungslösungen des internationalen Payment-Service-Providers Ogone anzubieten. Auf einen Schlag können Shopbetreiber damit 45 verschiedene Bezahlverfahren aktivieren. Dazu zählen auch die in Deutschland beliebten Bezahlmethoden Lastschriftverfahren, giropay und sofortüberweisung.de, Paypal sowie der abgesicherte Kauf auf Rechnung. "Gleichzeitig können deutsche Shopbetreiber über die Integration internationaler Bezahlmethoden nun auch den Schritt über die Landesgrenzen hinaus wagen und somit neue Märkte leichter erschließen", kommentiert Guenter Meessen, Country Manager Deutschland bei Ogone. Weltweit ist Prestashop bei rund 50.000 Internethändlern im Einsatz.

Ogone stellt außerdem ab sofort auch Schnittstellen zu den Shopmodulen tx_commerce und commerce des Content-Management-Systems (CMS) TYPO3 zur Verfügung. Mit dem CMS wurden weltweit über 500.000 Webseiten erstellt, in Deutschland gehören große Handelsketten wie beispielsweise Lidl und Rewe zu den Nutzern.

Bei Prestashop und den beiden Modulen von TYPO3 handelt es sich jeweils um Open-Source-Shopsysteme. Von der Integration der Zahlungsverfahren profitieren laut Meessen vor allem kleine und aufstrebende Online-Händler sowie Start-ups: "Auch sie möchten sich im umkämpften E-Commerce-Markt etablieren beziehungsweise ihre Position stärken, sich aber nicht mit dem komplexen Management von Servern und Software beschäftigen. Sie haben jetzt Zugriff auf hochverfügbare Plattformen, die leicht bedienbar sind, sich problemlos in den Shop integrieren lassen und gleichzeitig eine ganze Reihe an Funktionalitäten beinhalten." Meessen stellt zudem fest, dass anspruchsvolle Webhändler vermehrt Betrugserkennungsverfahren und Reporting-Services nachfragen. "Deshalb sind unsere Zahlungssysteme mit den neuesten, skalierbaren Sicherheits- und Betrugspräventionstools ausgestattet, die Käufer-Authentifizierung, Sperrregeln und -filter, Risiko-Scoring sowie anpassbare Kriterien und Einstellungen miteinander kombinieren."

Neben der Integration in Prestashop und die Shopmodule von TYPO3 verfügt Ogone außerdem über Schnittstellen zu vielen anderen Systemen. Dazu gehören Oxid eSales, xt:Commerce, OS Commerce, Magento und Actinic.



Ogone GmbH
Mariko Beising
Wendelinstraße 1
50933 Köln
0221 455 30 180

http://www.ogone.de
sales@ogone.de


Pressekontakt:
ReComPR
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124 Mainz
ogone@recompr.de
06131 216 32 13
http://www.recompr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Rentschler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2617 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ogone GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ogone GmbH lesen:

Ogone GmbH | 25.08.2011
Ogone GmbH | 11.08.2011

Ogone "Preferred Business Partner" des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels

Köln, 11. August 2011 - Mit Ogone ist einer der führenden europäischen Payment-Service-Provider ab sofort "Preferred Business Partner" des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (bvh). Mit diesem Schritt unterstreicht das mit einer eigenen T...
Ogone GmbH | 27.07.2011

Raphael Makowski neuer Product Manager bei Ogone Payment Services

Köln, 27. Juli 2011 - Raphael Makowski ist neuer Product Manager beim Payment Service Provider (PSP) Ogone. Der 35-jährige diplomierte Kaufmann zeichnet in seiner neuen Position für die Realisierung von Schnittstellen zu verschiedenen Shopsystemen...