info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LEWIS |

LEWIS gewinnt SANYO PR-Etat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kampagnen-Ziel: Bekanntheitsgrad von SANYO im europäischen Handymarkt zu steigern


München – LEWIS hat sich den europäischen PR-Etat der Mobiltelefonsparte von SANYO gesichert und dabei mehrere Mitbewerber ausgestochen. Mit diesem Kundengewinn baut LEWIS seine Kompetenzen im Sektor Unterhaltungselektronik weiter aus. Die PR-Aktivitäten werden von der Münchener LEWIS-Niederlassung koordiniert und konzentrieren sich zu Beginn auf die Märkte UK und Frankreich.

LEWIS kümmert sich um alle PR-Maßnahmen für den Produktlaunch des ersten UMTS-Handys von SANYO im europäischen Markt, um damit die Strategieführung von Partnerschaften mit europäischen Mobilfunkbetreibern zu unterstützen sowie die Markenbekanntheit von SANYO im Markt für Mobiltelefone zu steigern.

LEWIS setzt dafür auf eine Kombination aus klassischen PR-Instrumenten, Guerilla-Taktiken und Maßnahmen, die das Unternehmen als Meinungsführer etablieren.

LEWIS setzte sich in dem Pitch gegen fünf internationale Wettbewerber durch und bietet SANYO ein einheitliches Agenturnetzwerk mit garantiert effizienter Administration und einheitlichem Messaging.

Geleitet wird die Kampagne von Rafael Rahn, Geschäftsführer der LEWIS Communications GmbH, der direkt an Masatsugu Yamano, President bei der SANYO FISHER Sales (Europe) GmbH, berichtet.

„Um unsere Expansion in Europa weiter auszubauen, waren wir auf der Suche nach einer Agentur, die uns sehr schnell erfolgreich betreuen kann, eine klare Markenstrategie entwickeln sowie uns europaweit erfolgreich beraten kann”, sagt Masatsugu Yamano. „LEWIS besitzt die relevanten Erfahrungen, verfügt über die Infrastruktur sowie ein Beraterteam, das uns schnellstmöglichen Erfolg in Europa bieten wird. Wir sind zuversichtlich, dass LEWIS unsere hochgesteckten Ziele übertreffen wird und hoffen auf eine langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit.”

„Wir freuen uns sehr, mit SANYO einen der größten Consumer-Brands der Welt betreuen zu dürfen. Das Unternehmen hat eine großartige Vergangenheit, ein exzellentes Produktportfolio sowie eine Unternehmensgeschichte, die von Tag zu Tag interessanter und spannender wird”, sagt Rafael Rahn. „SANYO hat bereits ein rapides Wachstum bei Mobiltelefonen in Japan und Nordamerika hingelegt. Das Timing für den Launch der UMTS Handys in Europa ist perfekt, da zurzeit ein enormes öffentliches Interesse für das Thema existiert. Wir freuen uns darauf, SANYO als einen der Marktführer für Mobiltelefone der nächsten Generation zu etablieren.”

(335 Wörter / ca. 2.520 Zeichen)


KURZINFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE:

Über LEWIS
LEWIS Communications ist ein weltweit tätiger Spezialist für Media Relations und Marketing. Der Hauptsitz befindet sich in London. Daneben unterhält LEWIS Büros in München, Eindhoven, Madrid, Mailand, Paris, Kopenhagen, Stockholm, Hong Kong, Sydney, Singapur, Boston, San Diego, San Francisco und Washington. Das Unternehmen verfügt mit nahezu 30 Prozent über eine der höchsten Zuwachsraten in seiner Branche.

Die 1999 gegründete LEWIS Communications GmbH in München beschäftigt derzeit 18 feste Mitarbeiter. Der Jahresumsatz 2004 betrug etwa € 2,1 Millionen.


Über SANYO Mobile
Mit Einführung des Personal Handy System (PHS), einem Standard, der das schnelle Wachstum des Telekommunikationsmarktes in Japan stark vorantrieb, begann vor mehr als einem Jahrzehnt SANYOs Einstieg in die mobile Telekommunikationsbranche. Seitdem zählt das japanische Unternehmen mit zu den Technologieführern auf diesem Gebiet. In Japan etablierte sich SANYO schnell im CDMA-Mobilfunkmarkt und begann 1998 seine globale Expansion mit der Partnerschaft des nordamerikanischen Netzbetreibers Sprint PCS. SANYO präsentierte als erster Mobilfunkhersteller in den USA ein Handy mit Farb-LCD-Display sowie einer integrierten Kamera.

2001 stellte SANYO sein erstes Single Mode UMTS Handy in Japan vor und baute zudem sein Geschäft mit Dual Mode UMTS-/GSM-Mobiltelefonen weiter aus. Seine Kompetenzen in den Schlüsselbereichen, wie bei Batterien, LCD-und Kamera-Modulen, sichert SANYO eine starke Ausgangsposition im UMTS-Markt. Ende 2004 präsentierte SANYO sein erstes UMTS-Handy für Europa – das S750. Hierfür ging der japanische Elektronikkonzern eine Kooperation mit dem Netzbetreiber Orange ein, um State-of-the-Art UMTS-Technologie in Frankreich und England anzubieten. Diese Partnerschaft ist Teil von SANYOs kontinuierlicher Expansion seines Mobilfunkgeschäfts in Europa.

SANYO ist mit 83 Produktionsstätten, 40 Verkaufsorganisationen und 37 weiteren Firmen weltweit vertreten und zählt zu den größten Elektronikkonzernen der Welt. Insgesamt arbeiten rund 80.000 Menschen für das Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.sanyo-mobile.com .

Für weitere Presse-Informationen wenden Sie sich bitte an

Uwe Lang bei LEWIS
Tel.: 089 / 173019-0
Fax: 089 / 173019-99
E-Mail: uwel@lewispr.com
Webseite: http://www.lewispr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Lang, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 691 Wörter, 5010 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LEWIS


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LEWIS lesen:

LEWIS | 30.09.2016

Hankyu Hanshin Express setzt in Belgien auf Kewill Global Forwarding

  Die multimodale Lösung von Kewill ermöglicht einen einfachen und schnellen Zugriff auf wichtige Sendungsinformationen. Gleichzeitig erhöht sie die Transparenz entlang der gesamten Lieferkette. Darüber hinaus profitiert Hankyu Hanshin Ex...
LEWIS | 29.09.2016

it-sa 2016: RadarServices präsentiert Methoden zur Erkennung von unbekannten Cyberangriffsmustern

Der österreichische Spezialist hat in Zusammenarbeit mit Hochschulen und einem international tätigen Versicherungskonzern als Pilotkunden eine Software entwickelt, die gemeinsam mit einer eigens dafür eingesetzten Hardware-Appliance die Grundlage ...
LEWIS | 19.09.2016

Der französische Tennisverband setzt auf Sicherheitslösungen von efficient iP zur Verbesserung der DNS Performance

Der FFT ist Veranstalter von Großveranstaltungen wie dem Roland Garros Grand Slam, der auch als French Open bekannt ist. Während des Roland Garros Turniers 2015 war es aufgrund einer enorm hohen Zahl an DNS-Anfragen binnen kurzer Zeit zu Leistungse...