info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Siemens saniert Servicesparte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


a & o kauft SINITEC und will sich unter den Top 3-Unternehmen für IT-Dienstleistungen im After Sales etablieren


München/Neuss, www.ne-na.de - Siemens-Konzernchef Klaus Kleinfeld hat ein erstes Lösungskonzept für den IT-Dienstleister Siemens Business Service (SBS) http://www.siemens.com präsentiert. Die a & o systems + services GmbH übernimmt in einem so genannten „share deal“ die Unternehmensgruppe SINITEC, eine 100-prozentige Tochter von Siemens Business Services. Damit gehen alle Vermögensanteile der SINITEC-Gesellschaften auf die zur a & o Gruppe gehörende a & o systems + services http://www.ao-systems-services.de über. „Die Entscheidung dient der Sicherung von Arbeitsplätzen und versetzt die SINITEC-Gesellschaften in die Lage, sich zu einem flexiblen mittelständischen Unternehmen zu entwickeln, das eine führende Position am Markt einnehmen kann“, teilt die a & o-Gruppe in einer Pressemiteilung mit. Die Initiative zu diesem Schritt geht auf Michael Müller, den Geschäftsführer der a & o after sales & onsite services GmbH http://www.ao-services.de in Neuss, zurück. „Mit dieser Neuausrichtung wird es den ehemaligen Siemens-Tochterunternehmen leichter fallen, auch außerhalb des gewohnten Siemens-Umfeldes eine erfolgreiche Neukundenakquisition zu betreiben“, so Müller.

Mit der a & o Gruppe sei man jetzt in der Lage sich unter die Top 3-Anbieter im After Sales- und Onsite-Service zu etablieren. Wolfgang Müller, der Beauftragte der IG Metall für den Siemens-Konzern, reagierte in einer ersten Stellungnahme positiv auf den SINITEC-Verkauf. "Ein Mittelständler wie a&o ist anders aufgestellt, kann schneller reagieren und hat nicht die ganzen Kosten für den Konzern-Overhead zu tragen", sagte Müller der Welt http://www.welt.de. Die a & o after sales & onsite services GmbH hat 150 Mitarbeiter und betreut Kunden wie OCE, Compaq, HP, Lotto und Wincor Nixdorf International.

Entscheidend für den Erfolg der After Sales-Strategie seien nach Auffassung von a & o-Chef Michael Müller die Qualität, Erfahrung und Kommunikationsfähigkeit der Service Mitarbeiter. Da das Geschäft der a & o-Gruppe expandiert, sei der SINITEC-Kauf eine wichtige Weichenstellung, um große Kundenprojekte umzusetzen.



Web: http://www.ao-services.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 138 Wörter, 941 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...