info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Trend Micro tritt "HP AllianceOne" bei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Software "Trend Micro Deep Security Cloud Map" für Virtualisierungs- und Cloud-Umgebungen optimiert


Software "Trend Micro Deep Security Cloud Map" für Virtualisierungs- und Cloud-Umgebungen optimiert Hallbergmoos, den 27. Juni 2011 - Trend Micro und HP bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. ...

Hallbergmoos, den 27. Juni 2011 - Trend Micro und HP bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Um die schnelle und sichere Implementierung von Anwendungen in der Cloud zu ermöglichen, wurde nun "Trend Micro Deep Security", die Lösung zum Schutz von Betriebssystemen, Anwendungen und Daten auf physischen, virtuellen und Cloud-Servern sowie virtuellen Desktops, für das "HP Cloud Operating Environment" optimiert. Dabei handelt es sich um einen Teil des AllianceONE-Partnerprogramms des weltgrößten Computerherstellers, der seinerseits Teil des Partnerprogramms "Affinity" von Trend Micro ist.

Mit dem "Cloud Operating Environment" von HP können Partnerunternehmen im Self-Service-Verfahren automatisiert und sicher auf virtuelle Maschinen zugreifen. Sie können so Anwendungen auf verschiedenen Plattformen und unter unterschiedlichen Konfigurationen testen, portieren, debuggen und anpassen. Dadurch sinkt das Risiko deutlich, das ihren Kunden bei der Bereitstellung gemeinsamer Lösungen in virtualisierten Umgebungen drohen würde.

Weiterer Ausbau der langjährigen Zusammenarbeit

Dazu Frank Schwittay, Managing Director Central Europe bei Trend Micro: "Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud-Computing, die Sicherheit steht dabei ganz oben auf der Agenda. Mit dem Beitritt zum AllianceOne-Programm von HP kann Trend Micro die Vorteile noch weiter ausbauen, welche die Sicherheit aus der und für die Cloud mit sich bringt. Ein weiterer Schritt also in der engen Zusammenarbeit mit HP, die bereits seit zehn Jahren andauert."

In der aktuellen Version bietet "Trend Micro Deep Security" die weltweit erste Anti-Malware-Lösung, die speziell für virtuelle Umgebungen entwickelt wurde und ohne client-seitige Installation ("Zero-Footprint") auf der virtuellen Maschine eingesetzt werden kann. Mit der nun vorgestellten "Cloud Map" können Unternehmen die Vorteile einer derartigen Sicherheitslösung für virtualisierte und für Cloud-Umgebungen nutzen, gleichzeitig profitieren sie von niedrigeren Kosten und halten Compliance-Anforderungen ein.



Trend Micro Deutschland GmbH
Peter Höger
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990700

http://www.trendmicro.de/
peter_hoeger@trendmicro.de


Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2365 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...