info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
datapol GmbH |

datapol Software schützt IT deutscher Unternehmen in China

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die boomenden Märkte in Asien und insbesondere in China beherrschen die Themen in den Medien. Viele internationale Unternehmen versuchen an dem enormen Marktwachstum teil zu haben und haben bereits in China mit eigenen Niederlassungen oder Joint Ventures Fuß gefasst. Mit dem Betrieb von Auslands-Niederlassungen verlässt unwillkürlich aber auch sensibles und unternehmenskritisches Know-how das Land. Aufgrund von verschiedenen Erfahrungen mit Raupkopien und „Technologie-Klau“ wird dies von Verantwortungsträgern zunehmend auch mit Sorge gesehen.

Ulm 30.01.2005 - Die boomenden Märkte in Asien und insbesondere in China beherrschen die Themen in den Medien. Viele internationale Unternehmen versuchen an dem enormen Marktwachstum teil zu haben und haben bereits in China mit eigenen Niederlassungen oder Joint Ventures Fuß gefasst. Mit dem Betrieb von Auslands-Niederlassungen verlässt unwillkürlich aber auch sensibles und unternehmenskritisches Know-how das Land. Aufgrund von verschiedenen Erfahrungen mit Raupkopien und „Technologie-Klau“ wird dies von Verantwortungsträgern zunehmend auch mit Sorge gesehen.
Das Ulmer Software-Unternehmen datapol, Anbieter des Total Prevention Ansatzes für IT Security nimmt diese Sorgen ernst und bietet mit seinen Datenschutz- und Datensicherungstechnologien dafür einfache und hochsichere Lösungen an.
Über die ersten Kontakte im Herbst 2004 zum German Centre in Peking konnte bereits im Januar 2005 mit dem in Peking ansässigen Systemhaus IBB ein lokaler Partner für die Implementierung derartiger Sicherheits¬lösungen gefunden werden. Niels Behrens – der deutsche Manager von IBB – konzentriert sich dabei auf internationale Unternehmen mit Niederlassungen in China – vorwiegend auch aus Deutschland. Im Januar 2005 wurde unterstützt durch datapol Ingenieure das erste Pilotprojekt in Peking mit Lösungen für präventiven System- und Datenschutz installiert. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Einfachheit der Lösungen. Die Systeme sind chefsicher, mitunter die Hauptvoraussetzungen für die tatsächliche Benutzung der Sicherheitslösungen. Mit ein Argument für die Verwendung der datapol Lösungen war auch, dass es sich dabei um rein deutsche Technologien handelt – garantiert ohne Backdoors oder ähnlichem. Mehrere Benutzer können damit vertrauliche Daten im Netzwerk verschlüsselt ablegen und trotzdem gemeinsam im ausgewählten Team exklusiv darauf zugreifen. Unkontrolliertem Daten¬zugriff durch Spyware Programme oder unberechtigten Personen kann damit einfach und wirkungsvoll entgegengetreten werden. Nils-Uwe Behrens ist überzeugt, zukünftig von datapol ganze „Security Packages“ auch in Form von Services bei seinen Kunden implementieren zu können. Unterstützend dafür wirkt auch die Initiative der Bundesregierung „Encryption – Made in Germany“ für den Export von deutschen Sicherheitslösungen.
Thomas Wespel, datapol Geschäftsführer, war sichtlich überrascht über die offene Art und Aufgeschlossenheit neuen Technologien gegenüber: „Es ist beeindruckend, wie schnell in China Entscheidungen getroffen werden über die Nutzung innovativer Lösungen. Es kommt hier mehr auf die Qualität an - auf das, was das Produkt kann, als auf die Bekanntheit.“

Kurzporträt datapol
Das Unternehmen datapol (1998) entwickelt und vermarktet den „Total Prevention“ - Ansatz für IT Security mit dem Anspruch ganzheitliche, präventiv wirkende, PC basierte und integrierte IT Sicherheitslösungen für Windows Computer in Unternehmen, Behörden und Schulen zu etablieren. datapol ist auf dem Weg, einen Umdenk-Prozess und Paradigmenwechsel in der IT Sicherheit auszulösen. Weg von der vorherrschenden produktgetrieben und auf Reaktion angelegten Sicht¬weise – hin zu präventiv wirkenden ganzheitlichen Lösungen. Ein einzigartiger Immuni¬sierungsschutz schütz IT Systeme vor aktuellen und zukünftigen Bedrohungen. Die Systeme sind absolut fehlertolerant und regenerieren sich vollständig und automatisch. Datenbestände werden verschlüsselt und vor unerwünschtem Zugriff geschützt. Die Systemnutzung ist einfach und effizient – Stör- und Ablenkungsfaktoren werden eliminiert. Der von datapol hierfür geprägte Begriff „Total Prevention“ dient dem Unter¬nehmen als Leitmotiv. Bis heute werden international aktive und passive datapol Sicherheitslösungen eingesetzt und liefern damit einen Nachweis für die Umsetzbarkeit der Anforderungen. datapol hat durch das tiefe Know How verschiedener Technologien einen deutlichen Vorsprung. Einzelstehende, reaktiv und zentral ausgelegte IT Sicherheits-Produkte sind bereits heute nicht mehr ausreichend und nicht zukunfts¬weisend. datapol orientiert sich dabei an den entscheidungs¬relevanten Fragen des ROI (return of investment) bzw. der TCO (total cost of ownership).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, thomas schubert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4299 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von datapol GmbH lesen:

datapol GmbH | 28.08.2005

e.sigma system GmbH und datapol GmbH beschließen Kooperation

Pressemitteilung 29. August 2005 München/Ulm – e.sigma Systems, einer der führenden Hersteller und Entwickler von Simulations- und Trainingssystemen für militärische und zivile Anwendungen und datapol, Spezialist für „total prevention“- ei...
datapol GmbH | 20.03.2005

Datapol beliefert die U.S. Army mit passiver Sicherheit

Ulm 20.02.05. datapol GmbH, Anbieter des Total Prevention Ansatzes für IT Security hat Anfang März Kontakt zur U.S. Army bekommen. Nach eingehender Evaluierung diverser Security solutions des Unternehmens datapol, hatte die U.S. Army die Erkenntnis...
datapol GmbH | 15.03.2005

ANTIVIRUS is out.......

Ulm 15.01.2005. datapol löst durch innovative und paten¬tierte Technologien und Lösungen einen Umdenk-Prozess und Paradigmenwechsel in der IT Sicherheit aus. Weg von der vorherrschenden produktgetrieben und auf Reaktion angelegten Sicht¬weise – ...