info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RSA Security |

RSA Security präsentiert neue Produkte auf der CeBIT 2005

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Diskussionsrunde zum Thema


RSA Security (NASDAQ:RSAS) nimmt die diesjährige CeBIT zum Anlass, sich durch unterschiedliche Aktivitäten zu präsentieren. In Halle 7, Stand A14 stellt der führende Anbieter von Identity und Access Management-Lösungen gleich seine neuen Produkte vor. Mit der RSA Security Appliance demonstriert der Hersteller seine bewährte SecurID-Lösungen erstmals auch als Hardware-Komponente. Darüber hinaus präsentiert RSA seine Authentifikations-Token in einem neuen Design, beziehungsweise mit erweiterten Funktionalitäten. Der Authentication Service rundet das Identity Management-Angebot ab und bietet dem Internetnutzer durch den Zugriff auf unterschiedliche Anwendungen mit nur einem Authentifikationsvorgang eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit.

Diskussionsrunde zum Thema "Liabilities and Assets: Why Identities are the new Digital Equity"

Digitale Identitäten nehmen laut Analysten und anderen Experten einen immer höheren Stellenwert im Kontext der IT-Sicherheit ein. Zahlreiche Protagonisten fordern gar eine Berücksichtigung des Themas Identity Management in der strategischen Unternehmensführung. In diesem Kontext lädt RSA Security zu einer Diskussionsrunde ein, die sich ausschließlich an Pressevertreter wendet. Dieser Panel findet am Freitag, den 11. März von 13.00 bis 14.30 Uhr im Convention Center, Raum Hamburg statt. Folgende Teilnehmer diskutieren über den unternehmerischen Wert von digitalen Identitäten:

·RSA Security: Art Coviello, President und CEO

·SUN Microsystems: Dr. Hellmuth Broda, CTO und Spokesperson der Liberty Alliance

·Microsoft: Detlef Eckert, Senior Director, EMEA HQ Trustworthy Computing

·Credit Suisse: Beat Perjés, Head of IT-Security Architecture

·Moderation: Prof. Peter Bienert, CEO BOV AG



Hochkarätige Vertreter beschäftigen sich mit dem Thema Psychologie im Kontext IT-Sicherheit

In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Institut für Computer Anti Virus Research (EICAR), veranstaltet das Wirtschaftsförderungsunternehmen „hannoverimpuls“ einen außergewöhnlichen Event zum Thema “IT-Security – Mehrwert oder notwendiges Übel?”. Auf der Veranstaltung beschäftigen sich führende Köpfe aus der Welt der IT-Sicherheit vor allem mit den psychologischen Aspekten im Kontext IT-Security. Darüber hinaus werden aktuelle Aspekte wie zum Beispiel RFID, Phishing, Spam, digitale Identitäten oder WLAN-Security thematisiert. Diese Veranstaltung findet am 10. März zwischen 18.00 und 20.30 Uhr in der Schule für Multimedia auf dem Expo Gelände (Expo Plaza 3) statt. Folgende namhafte Vertreter der Branche haben ihr Kommen zugesagt:


·Avaya-Tenovis: Andreas von Meyer zu Knonow, VP Global Products and Solutions EMEA

·Microsoft: Detlef Eckert, Senior Director, EMEA HQ Trustworthy Computing

·Symantec: Hans-Peter Bauer, Vice President & GM Central Region

·RSA Security: Art Coviello, President & CEO

·Computer Associates: Simon Perry, Vice President & Security Strategist

·SUN Microsystems: Dr. Hellmuth Broda, CTO & Speaker Liberty Alliance

·NATO: Rainer Fahs, Security Engineering & Accreditation Branch Officer

·Cyber Security Industry Alliance: Paul Kurtz, Executive Director

·Bundeskanzleramt Österreich: Prof. Reinhard Posch, CIO & Rep. ENISA

3.423 Zeichen bei durchschnittlich 82 Anschlägen (inklusive Leerzeichen)



Weitere Informationen:

billo pr GmbH
Manuel Hüttl
Taunusstr. 43
D-65183 Wiesbaden
0 611 - 5802 - 3
0 611 - 5802 - 434
manuel@billo-pr.com


Kurzprofil RSA Security Inc.: RSA Security unterstützt Unternehmen beim Aufbau von sicheren und zuverlässigen e-Business Infrastrukturen mit Hilfe seiner Produkte RSA SecurID (Zwei-Faktor Authentifikation), RSA ClearTrust (Autorisierungslösung), RSA BSAFE (Verschlüsselungssoftware) und RSA Keon (PKI-Lösung). Das Unternehmen blickt auf über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheitslösungen zurück und möchte das vorhandene Know-How in die steigenden Bedürfnisse an e-Business einbringen. Mehr als zwanzig Millionen Benutzer weltweit nutzen das RSA SecurID-Verfahren und eine Milliarde der RSA BSAFE-Lizenzen befinden sich bereits auf dem Markt. Mit diesem Background bietet RSA Security der Online-Generation Sicherheit und Zuverlässigkeit in ihren Anwendungen. Weitere Informationen zu RSA Security können über das World Wide Web unter der folgenden Adresse abgerufen werden: http://www.rsasecurity.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Spiegel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4463 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RSA Security lesen:

RSA Security | 31.10.2007

Die quirin bank setzt auf die leistungsstarke Authentifizierungs-Lösung von RSA

Stabile Datensicherheit von Beginn an Die quirin bank hat sich auf die Vermögensverwaltung für private und institutionelle Anleger spezialisiert. Das ungewöhnliche Geschäftsmodell des Bankhauses basiert auf dem Prinzip, dass die Bank nur dan...
RSA Security | 31.10.2007

Totemo AG und RSA, The Security Division of EMC arbeiten zusammen um ihren Kunden einen noch sichereren Daten-Transfer zu ermöglichen.

Marcel Mock, CTO der Totemo: “RSA legt viel Wert auf die Interoperabilität zu den Partner-Lösungen. Für unsere gemeinsamen Kunden ist es wichtig zu wissen, dass unsere Produkte reibungslos mit den Produkten der führenden Lösungsanbieter eingese...
RSA Security | 08.08.2006

RSA Security verstärkt sein deutsches Team: André Theilig wird Key Account Manager Financial Markets für Deutschland und Österreich

In seiner Aufgabe unterstützt er Banken und deren Kunden mit einem breiten Spektrum von Sicherheitsprodukten, die sich speziell dem Schutz vor neuen Formen der Internetkriminalität wie Phishing und Pharming widmen. Die letzten vier Jahre arbeitete...