info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Exorbyte GmbH |

CeBIT 2005: Fehlertolerante Suche in 38 Millionen Daten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Rechtzeitig zur CeBIT präsentiert die Exorbyte GmbH eine neue Version ihrer Softwarelösung MatchMaker 3.0. Diese Technologie wird eingesetzt zur fehlertoleranten Suche, zum Bereinigen von Datenbanken und für die optische Zeichenerkennung (OCR). Das Konstanzer Unternehmen zeigt auf der Messe an Hand eines konkreten Beispiels mit 38 Millionen Daten die enorme Suchgeschwindigkeit und die hohe Qualität des fehlertoleranten Abgleichs. MatchMaker wird an den Messeständen der Firma B&L (Halle 1, Stand 7d7) und TopImageSystems (TiS) (Halle 1, Stand 7i2) gezeigt.

Wie findet ein Computer bei einer Suchanfrage wie „Dlebvrg?n Slr – F?e?kfart“ den richtigen Datenbankeintrag „Dieburger Str. – Frankfurt“? Die Firma Exorbyte bietet hierfür eine hochperformante approximative Datenbanksuche, die in Suchmaschinen, bei der optischen Zeichenerkennung (OCR) und Datenqualitätslösungen eingesetzt wird. Gerade im Bereich der Zeichenerkennung und der Güte von Adressen ist eine hohe Qualität der fehlertoleranten Suche wesentlich, weil sie sich direkt auf den möglichen Automatisierungsgrad und den Return on Investment auswirkt: Jedes automatisch gefundene Ergebnis reduziert Kosten, da es aufwändige manuelle Nachkorrekturen erspart.

Wenn zwei Datenbanken mit jeweils einer Million Daten miteinander verglichen werden, so bedeutet jedes Prozent, das automatisch erkannt werden kann, einen Gewinn von 10.000 Einträgen. Dasselbe gilt für die optische Zeichenerkennung in der Dokument- und Belegerfassung. Exorbytes Geschäftsführer Gero Lüben umreißt die Vorteile des Systems: „Durch den Einsatz unserer approximativen Datenbank können die Kosten in der manuellen Nachbearbeitung regelmäßig um mehr als 30 Prozent gesenkt werden.“

Exorbyte bietet die Server-Suite MatchMaker und die Toolbox MatchBox SDK je nach Anforderung an. Der MatchMaker-Server eignet sich insbesondere für einen approximativen Zugriff auf große Datenmengen bzw. Anwendungen mit hoher Anfragelast. Er setzt auf inkrementelle Exports von bestehenden Datenbanken auf und erfordert somit keine Änderungen in der bestehenden IT-Infrastruktur. Die Software ist skalierbar und kann parallel eingesetzt werden. Sie kann daher auch Datenbanken abfragen, die über mehrere Rechner verteilt sind, und ist in Anwendungen mit einem hohen Abfragevolumen einsetzbar.

Der Server lässt sich einfach in bestehende OCR-Anwendungen einbinden (Client-APIs für C++, Java, PHP, Tcl, COM) und trägt mit seinem approximativen Abgleich wesentlich zur Leistungsfähigkeit einer OCR-Lösung bei. Aus diesem Grund integrieren Hersteller von Gesamtlösungen immer häufiger die Technologie von Exorbyte.

In Halle 1 (Stand 7d7, Firma B&L, www.blocr.de) kann das System im Zusammenhang mit einem Belegerfassungssystem live begutachtet werden.


Über exorbyte
Die exorbyte GmbH liefert die Software-Lösung MatchMaker für den fehlertoleranten Datenbankabgleich. Wegen seiner ungewöhnlichen Performanz und Skalierbarkeit kann das MatchMaker System auch auf Datenbeständen mit Millionen von Einträgen eingesetzt werden. Das Unternehmen wurde 2000 in Konstanz gegründet und ist - wie in mehreren Benchmarks eindrücklich bewiesen - Technologieführer im approximativen Datenbankabgleich für OCR. Wegen der hohen Performanz und den individuellen Anpassungsmöglichkeiten wird MatchMaker auch in Datenqualitätslösungen, für die Datenbanksuche und in Internetsuchmaschinen eingesetzt.


Ihre Redaktionskontakte:

exorbyte GmbH
Gero Lüben
Line-Eid-Str. 1
D-78467 Konstanz
Tel: +49 7531 81396-65
Fax: +49 7531 81396-67
E-Mail: gero.lueben@exorbyte.com
Internet: http://www.exorbyte.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3333 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Exorbyte GmbH

Die exorbyte GmbH mit Hauptsitz in Konstanz ist der Spezialist für fehlertolerante Recherche- und Abgleichtechnologie zur Identifizierung von Stammdaten
Das Unternehmen entwickelt den matchmaker – die technologische Basis für intelligente, fehlertolerante High-End-Suchlösungen auf großen, strukturierten Datenmengen. Mit den weltweit führenden Recherche- und Abgleichalgorithmen bietet exorbyte eine einzigartige Technologie und wertvolle Unterstützung in strategischen und operativen Geschäftsprozessen, wie beispielsweise Data Quality, Datenrecherchen, 360° Kundensicht oder Inputmanagement.
Online-Shops, Portale, Versicherungen, Finanzdienstleister, Auskunfteien, Telekommunikationsunternehmen, Handel und Behörden vertrauen auf die leistungsstarke Software und setzten den matchmaker zur treffsicheren Suche Ihrer Produkte und zum fehlerfreien Abgleich von Stammdaten ein.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Exorbyte GmbH lesen:

exorbyte GmbH | 21.05.2013

Otto-Group setzt im DACH-Raum auf exorbyte

Konstanz, 21.05.2013 - Die Otto-Group-Tochter quelle.de wagt einen Neuanfang. Nach dem Scheitern als Marktplatz vor sieben Monaten tritt sie nun als reiner Online-Shop auf. Bei rund 300.000 Artikeln ist die Shop-Navigation für Besucher oft nicht zie...
exorbyte GmbH | 07.05.2013

Allianz optimiert Posteingang mit exorbyte

Konstanz, 07.05.2013 - Die Ziele der Allianz Deutschland waren klar vorgegeben: Bei jährlich rund 30 Millionen eingehenden Schriftstücken, die nach dem OCR-Prozess gegen 200 Millionen Daten fehlertolerant abgeglichen werden müssen, sollte der Post...
exorbyte GmbH | 19.07.2012

Suchprimus exorbyte mit bvh-Auszeichnung

Konstanz, 19.07.2012 - Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) hat exorbyte im Juni als Preferred Business Partner ausgezeichnet und sich damit zum Suchtechnologieführer als favorisierten Branchenspezialisten bekannt. In das Programm we...