info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Alltagstest für den Hyundai i10 - Ein Stadtauto für jede Parklücke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Städter und Pendler kennen ihn nur zu gut: den Stoßverkehr. Autofahrer können dem dichten Verkehr in der Regel zwar nicht entgehen, mit dem passenden Wagen gestalten sich die Fahrten jedoch erträglich, sowohl hinsichtlich der Stimmung als auch bezüglich des Geldbeutels. Das Fahrzeugportal auto.de unterzieht den Hyundai i10, der als verbrauchsarmer Stadtfloh bekannt ist, einem Praxistest.

Ein günstiger City-Wagen für jede Parklücke – mit wenigen Worten lässt sich der Hyundai
( http://www.auto.de/KfzKatalog/Hyundai/ ) treffend beschreiben. Sowohl äußerlich als auch in Bezug auf die Fahrleistung eignet sich der koreanische Kleinstwagen perfekt für den Großstadtdschungel. Mit einem Preis ab etwa 10.300 Euro kommt er auch als Zweitwagen infrage.

Im Test werden Zweifel an der Alltagstauglichkeit des Hyundai i10 schnell ausgeräumt. Trotz seiner geringen Abmessungen zeigt der kompakte Fünftürer gerade im Innenraum, was in ihm steckt. Mit der Bewegungsfreiheit auf den Vordersitzen wird er auch groß gewachsenen Personen gerecht. Lediglich die Rückbank ist eher für kleinere Mitfahrer reserviert. Der Kofferraum bietet im Alltag Platz für Gepäckstücke wie Schulranzen.

Das Hochschalten erfordert ein wenig Geduld. Dafür werden Bodenwellen recht gut abgefedert. Auch in Sachen Verbrauch kann der Stadtfloh mit einem 1,1-Liter-Benziner punkten. Der Tank hat ein Fassungsvermögen von bis zu 35 Litern, der Normverbrauch liegt bei 4,7 Litern Super.

Allein die Stadtautobahn ist nicht die Paradedisziplin des Hyundai i10. Das Fahrzeug beschleunigt zwar in 15 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 156 Kilometern pro Stunde, allerdings macht sich der Motor dabei lautstark bemerkbar.

Weitere Informationen:
http://www.auto.de/magazin/showArticle/article/55484/Fahrbericht-Hyundai-i10-Ausgewiesener-Stadtfloh


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Auto.de hat seine Webpräsenz erweitert und bietet zusätzliche Informationen auf den Social-Media-Kanälen http://twitter.com/auto_de, http://www.facebook.com/auto.de und http://www.youtube.com/user/autode. Die Unister-Gruppe betreibt und vermarktet mit www.auto.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Automobilportal. Auf dem kostenlosen Online-Auktionshaus auvito.de werden Auktionen zu Autos und Motorrädern angeboten. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit kredit.de, geld.de, Versicherungen mit private-krankenversicherung.de, versicherungen.de und Verbraucherinformation mit preisvergleich.de angeboten. Im Community-Sektor zählen webmail.de und webcity.de zum Portfolio.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2769 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...