info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wilken Entire GmbH |

Erzbistum Bamberg: Neues Rechnungswesen mit Wilken Entire

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Transparenz, bessere Arbeitsabläufe, schnelle Reports


Mehr Transparenz, bessere Arbeitsabläufe, schnelle Reports Das Erzbistum Bamberg modernisiert seine Finanzbuchhaltung mit Wilken Entire. Nach der Erzdiözese Freiburg und dem Bistum Passau ist dies bereits das dritte Bistum, das auf das ERP-System des Ulmer Softwareunternehmens vertraut. ...

Das Erzbistum Bamberg modernisiert seine Finanzbuchhaltung mit Wilken Entire. Nach der Erzdiözese Freiburg und dem Bistum Passau ist dies bereits das dritte Bistum, das auf das ERP-System des Ulmer Softwareunternehmens vertraut. Die Diözese mit 350 Pfarreien in 96 Seelsorgeeinheiten liegt im nördlichen Bayern und erstreckt sich über das Gebiet von Hof (Oberfranken) bis Ansbach (Mittelfranken). Von den knapp rund zwei Millionen Menschen, die hier leben, bekennen sich 717.000 zur römisch-katholischen Kirche.

"Das Produkt von Wilken Entire hat uns vor allem durch seinen klaren und anwenderfreundlichen Aufbau überzeugt, der es ermöglicht, die besonderen Belange einer Diözese individuell zu berücksichtigen", erklärt Mathias Vetter, stellvertretender Finanzdirektor der Erzdiözese Bamberg. "Auch der technische Aufbau und die verwendeten Datenbanken sehen wir als zukunftsweisende Basis, um den Gedanken eines vernetzten Unternehmens umsetzen zu können. Neben der präsentierten Praxisnähe bei kirchenspezifischen Themen wie etwa die Spenden- oder Kollektenverwaltung und den Referenzen im Non-Profit sowie im kirchlichen Bereich war es aber auch das engagierte und fachlich fundierte Auftreten der Mitarbeiter von Wilken Entire, die uns überzeugten."

Eingeführt werden im Ordinariat des Bistums die Wilken Entire-Module Finanzbuchhaltung (inklusive elektronischem Kontoauszug, Kassenbuch, Spendenverwaltung/Kollektenverwaltung, Darlehensbuchhaltung), Anlagenbuchhaltung, Controlling/Haushaltsplan und Reporting. Außerdem wird zur besseren Informationshaltung ein Dokumenten-Management-System (DMS) integriert. Zudem erfolgt die Integration und Anbindung an die Lohnbuchhaltung KIDICAP.

Das neue Finanz- und Rechnungswesen schafft beim Erzbistum Bamberg eine höhere Transparenz. Außerdem werden durch die Verknüpfung der Rechnungslegung mit der Spenden- und Kollektenverwaltung und dem Dokumenten-Management-System effizientere Arbeitsabläufe geschaffen. Darüber hinaus garantiert das Controlling-Modul bessere Auswertungsmöglichkeiten. "Mit den Modulen von Wilken Entire werden wir für die diözesane Finanzverwaltung ein modernes, proaktives Instrument zur Verfügung haben", gibt sich Mathias Vetter überzeugt. "Derzeit stellen wir zunächst konzeptionelle Überlegungen an. Ab der zweiten Jahreshälfte 2012 ist die Projekteinführung vorgesehen. Die Umstellung der Finanzbuchhaltung soll dann zum 01.01.2014 erfolgen."


Wilken Entire GmbH
Lars Holzapfel
Hörvelsinger Weg 35
89081 Ulm
+ 49 731 974 95-0

http://www.entire.de
presse@wilken.de


Pressekontakt:
Press?n?Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstraße 33
89077 Ulm
ulm@press-n-relations.de
+49 731 962 87-29
http://www.press-n-relations.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Pagel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2745 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wilken Entire GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wilken Entire GmbH lesen:

Wilken Entire GmbH | 07.06.2011

Bistum Passau: Neues Finanz- und Rechnungswesen von Wilken Entire

Das Bistum Passau hat sich nach einem rund einjährigen Auswahlprozess für die Software von Wilken Entire entschieden. Die Diözese betreut im ostbayerischen Raum rund eine halbe Million Katholiken und hat über 300 Pfarreien und Seelsorgeeinheiten....
Wilken Entire GmbH | 31.05.2011

Social ServiceCenter: Besucher und Termine intelligent steuern

Nachdem das webbasierte Besucher- und Terminmanagement von Wilken seinen Praxistest im Ulmer ServiceCenter Neue Mitte erfolgreich bestanden hat, bietet Wilken Entire diese Lösung nun auch speziell für soziale Einrichtungen im gesamten deutschsprach...
Wilken Entire GmbH | 09.05.2011

Neue elektronische Patientenakte (ePA): HNO-Klinik Ulm schließt mit Wilken Entire Vermarktungsvertrag

Mit ihrer neuen, selbst entwickelten elektronischen Patientenakte (ePA) hat die Ulmer Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (HNO) Ulm bereits überregional für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt hat das Universitätsklinikum mit der W...