info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SALESgroup International |

Was tun Unternehmen wenn demnächst der Strom ausfällt?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Je nach Dauer des Stromausfalls reichen die Folgen für Unternehmen von null bis zum Totalschaden. Schreibt die Wirtschafts Woche in Ihrer Ausgabe 25/2011.

In diesem Leitartikel, der die Risiken für Unternehmen bei einem Stromausfall darlegt, wird jedoch nur ein einziges Szenario beleuchtet: Die gezielte Reduzierung der Stromversorgung durch die Stilllegung von Atomkraftwerken oder Überlast. Die Szenarien verschiedener Regierungen gehen jedoch weiter ohne eine Lösung dafür parat zu haben. In fast sämtlichen Lebens- und Arbeitsbereichen sind wir von einer unterbrechungsfreien Stromversorgung abhängig und so miteinander vernetzt, dass der Ausfall einen Dominoeffekt auslösen kann und zum Zusammenbruch führen kann.

Die Abschaltung von der NASA befürchteten solaren- und geomagnetischen Aktivitäten haben ein Thema wieder in unser Bewusstsein gebracht, für das heute kaum ein Unternehmen gerüstet ist.

Großräumige, lang andauernde Stromausfälle.

Auch wenn man es sich nicht vorstellen kann, aber ein Stromausfall der über mehrere Tage dauert und sich zudem über einen großflächigen Raum ausdehnt, ist heute wahrscheinlicher den je und kann eine Katastrophe auslösen.

Erreicht das Solarmaximum oder einzelne Eruptionen auf der Sonne eine Größenordnung wie von der Nasa für die kommenden 24 Monate vorausgesagt, kann dies nicht nur für einzelne Regionen sondern dann sogar für einen gesamten Kontinent der Blackout für Wochen oder Monate bedeuten. Deutschland und seine Nachbarn sind darauf nicht vorbereitet. Eine neue Studie, die im Auftrage des Deutschen Bundestages Ende April vorgelegt wurde, zeichnet ein düsteres Bild. Dort wird von einem wahrscheinlichen Zusammenbruch der gesamten Infrastruktur innerhalb weniger Tage gesprochen.

Ein ähnlich großes Gefahrenpotenzial, jedoch mit weit tiefgreifenderen Auswirkungen sind so genannte EMP`s (Elektro Magnetischer Puls), die neben der gesamten Stromversorgung auch sämtliche elektronischen Geräte mit einem Schlag unwiderruflich zerstören. Ein solches Szenario käme einem Supergau gleich. Die Technik dafür ist vorhanden und bei einigen, nicht kontrollierbaren Staaten offensichtlich nach Annahmen der Geheimdienste schon einsatzbereit.

Unternehmen sind aber in einem solchen Fall auf sich alleine gestellt und das Überleben eines jeden Unternehmens hängt von den Vorbereitungen des Managements oder der Unternehmer ab.

Ein Solarer Supersturm oder ein EMP kann nach Untersuchungen der NASA und der NAS die Stromnetze von ganzen Kontinenten innerhalb von Sekunden lahmlegen und dauerhaft zerstören. In der aktuellsten Studie wird alleine für die USA von 130 Millionen Menschen ohne Strom ausgegangen und man rechnet für den Wiederaufbau der Stromversorgung mit mehreren Wochen oder gar Monaten.

Unterschiedliche Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies auch für Deutschland leider ein reales Szenario werden kann. Der Ausfall von Logistik, Informationssystemen, Kommunikation, Finanzsystemen, Wasserversorgung, Lebensmittelversorgung, Mobilität und öffentliche Sicherheit, um nur die wichtigsten zu nennen, kann für ein Unternehmen das nicht darauf vorbereitet ist, das sofortige aus bedeuten und für Ihre Mitarbeiter ein persönliches Desaster.

Es gibt jedoch Möglichkeiten sich auf ein solches Szenario vorzubereiten ohne gleich ein Vermögen investieren zu müssen. BLACKOUT BUSINESS CONSULTING http://www.c-o-n-u-l-t-i-n-g.eu bietet hierzu entsprechende Workshops, Beratungen und Seminare an, in denen Sie erfahren, wie Sie das Überleben Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter sicherstellen können.

SALESgroup International
Jürgen Schmidt
Hannah-Arendt-Str. 7

85049 Ingolstadt
Germany

E-Mail: info@sales-group.de
Homepage: http://www.sales-group.de
Telefon: +49-(0)841-1222623

Pressekontakt
SALESgroup International
Jürgen Schmidt
Hannah-Arendt-Str. 7

85049 Ingolstadt
Germany

E-Mail: info@sales-group.de
Homepage: http://www.sales-group.de
Telefon: +49-(0)841-1222623


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Schmidt (Tel.: +49-(0)841-1222623), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 4042 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SALESgroup International


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SALESgroup International lesen:

SALESgroup International | 14.08.2010

SALESgroup International wird international - Webseite in 58 Sprachen

We optimize and increase sales! -- Vi optimalisere salg og øke salget! -- Nós optimizar as vendas e aumentar as vendas! -- Noi ottimizzare le vendite e incrementare le vendite! -- Mes optimizuoti pardavimus ir padidinti pardavimus! -- Wij optimalis...
SALESgroup International | 16.07.2010

Neue Vertriebs- Effizienz Studie belegt Leistung des Vertriebes.

Die Proudfoot Consulting - als führende Berater im Bereich Produktivität von Unternehmen, hat eine neue Studie vorgelegt. 800 Führungskräfte in 19 Ländern wurden dazu befragt. Zudem wurde die tatsächlich gemessene Arbeitsaufteilung im Vertrieb ...
SALESgroup International | 15.07.2010

SALESteam International generiert erste Erfolge im Vertriebsaufbau für die Weltverlag Aktiengesellschaft.

Die Weltverlag Aktiengesellschaft präsentiert mit dem Weltverlag-Geschäftsmodell das perfekte Internetgeschäft als Fertigexistenz und eröffnet mit der Weltverlag-Marketingsoftware einen unglaublich dynamischen Markt und eine fast programmierte Um...