info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Minerva UG |

IT-Weiterbildung für Anwender, Administratoren, Entwickler und Consultants.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Was für Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?


München, 04.07.2011: Fit in Windows 7? SharePoint 2010 Server? Schon was von Microsoft Azure gehört? Laut einer Studie der Stiftung Warentest büffeln nur etwa 14% der Berufstätigen für ihren Job. Bei den über 55-Jährigen sogar nur etwa 10%. Liegt es an der Lernmotivation insgesamt? Oder ist der hohe Finanzierungsaufwand der Grund für die geringe Weiterbildungsquote, verglichen zu anderen Ländern? Dabei fördert der Staat mittlerweile die unterschiedlichsten Zielgruppen – von Arbeitslosen, Arbeitssuchenden über Auszubildende bis hin zu Erwerbstätigen.

Gerade im IT-Bereich ist Weiterbildung ein großes Thema. Um den eigenen Wert am Arbeitsmarkt zu halten oder zu steigern, bieten sich unzählige Ausbildungspfade an. Im Microsoft Umfeld sind dies beispielsweise die Zertifizierungen zum Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS), zum Microsoft Certified IT Professional (MCITP) oder zum Microsoft Certified Professional Developer (MCPD). Die Richtung bestimmt a) der jeweils eigene berufliche Hintergrund als Anwender, Administrator oder Entwickler und b) das jeweilige Ausbildungsziel, das der Weiterbildungsinteressierte verfolgt.

Um sich im Weiterbildungs-Dschungel zurechtzufinden, bedarf es einigen Recherche-Aufwand vorneweg. Ist dann das passende Ausbildungsangebot in Sicht, geht es in einem zweiten Schritt um die Finanzierung.

Falls der Arbeitgeber die Weiterbildung nicht finanzieren will, gibt es Wege und Mittel, wie die eigene Ausbildung seitens des Staates bezuschusst werden kann. So hat ein Arbeitnehmer beispielsweise die Möglichkeit, Meister-Bafög zu beantragen, ein Aufstiegs- oder Weiterbildungsstipendium zu beziehen oder am Leonardo da Vinci-Programm teilzunehmen. Dies trifft auf fachbezogene Weiterbildungen oder allgemein schulische bzw. universitäre Weiterbildungen zu.

Die gängigste Weiterbildungsförderung für Erwerbstätige mit einem geringeren Einkommen ist zudem die Bildungsprämie (Prämiengutschein und Weiterbildungssparen). Bei Geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern greift zudem das WeGebAU Programm. Auch regional gibt es die unterschiedlichsten Fördermöglichkeiten. So gibt es in einigen Bundesländern den Bildungs-Scheck (Brandenburg und Nordrhein-Westfalen) oder den Qualifizierungs-Scheck (Hessen und Rheinland-Pfalz).

Alle Weiterbildungsinteressierten, die sich im Microsoft-Bereich berufsbegleitend fortbilden möchten, bietet die IT-Akademie MINERVA laufend Zertifizierungskurse zu aktuellen Microsoft Technologien und Produkten wie Windows 7, Windows Server 2008, SharePoint 2010 und .NET Framework 4 an. Für alle, die mehr über das Thema Zertifizierungen erfahren möchten, bietet MINERVA außerdem 2 Informationsveranstaltungen im Juli an. Mehr Informationen finden Sie unter minerva.ppedv.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Kurz (Tel.: 089-6066-5044), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2234 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Minerva UG

Die IT-Akademie MINERVA (minerva.ppedv.de) wurde im Oktober 2010 als Tochterunternehmen der ppedv AG (Microsoft Partner Gold Learning) mit Sitz in Burghausen gegründet. Fokus ist die berufsbegleitende Microsoft Weiterbildung und Zertifizierung von IT-Professionals, Entwicklern und Administratoren. Das berufsbegleitende Kursmodell mit den modular aufgebauten Zertifizierungspfaden adressiert das gesellschaftliche Thema „lebenslanges Lernen“ und wird heutigen Ansprüchen der Arbeitswelt hinsichtlich optimaler Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung gerecht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Minerva UG lesen:

Minerva UG | 25.04.2012

Neues Zertifizierungsmodell von Microsoft auf dem Markt – MCSA, MCSE, MCSD und MCSM

Microsoft hat zum 11.4.2012 sein Zertifizierungsmodell neu überarbeitet, um besser auf die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes zu reagieren. Das neue Modell umfasst insgesamt 3 Ebenen, wie auch schon das Vorgängermodell: - Associate als ...
Minerva UG | 02.02.2012

Microsoft Partner Network – welche Vorteile bringt es für Unternehmen?

Wenn Sie im Unternehmen mit Microsoft Technologien und Produkten arbeiten, einen hohen Beratungsaufwand haben oder gerne mehr Wissensressourcen für Mitarbeiter (Entwickler, IT-Professionals) bereitstellen möchten, kann es sinnvoll sein, Microsoft P...
Minerva UG | 23.12.2011

Microsoft Know-How in der IT-Branche – vom IT-Professional zum zertifizierten Könner!

Die MCTS Zertifizierungen helfen dabei, Fertigkeiten bezüglich Features und Funktionalitäten von Microsoft Technologien aufzuzeigen. Mit Hilfe dieser Zertifizierung wird der Wissensstand in einer spezifischen Technologie aufgezeigt, den ein IT-Expe...