info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Brainloop AG |

Zwei-Faktoren-Authentisierung für virtuellen Datenraum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Brainloop Secure Dataroom 5.1 unterstützt jetzt auch Chipkarten-basierte Zugangskontrolle


Die Brainloop AG, Anbieter eines virtuellen Datenraumes, der zur hochsicheren und nachvollziehbaren Abwicklung streng vertraulicher Geschäftsprozesse dient (www.brainloop.com), unterstützt mit der Version 5.1 ihres Secure Dataroom ab sofort auch Chipkarten-basierte Zugangssysteme. Durch solch eine Zwei-Faktoren-Authentisierung wird ein besonders hohes Sicherheitsniveau erreicht. Der Brainloop Secure Dataroom lässt sich jetzt leicht in eine im Unter-nehmen bestehende Sicherheitsinfrastruktur auf Chipkartenbasis integrieren. Für einen unternehmens-übergreifenden Einsatz bietet Brainloop zudem weiterhin sein bewährtes SMS-basiertes Authentisier-ungsverfahren an, bei dem das Mobiltelefon des Anwenders die Rolle des Hardwaretokens für die Zwei-Faktoren-Authentisierung übernimmt.

Im End-to-End Sicherheitskonzept der Brainloop Secure Dataroom Software spielt - neben der verschlüsselten Ablage im virtuellen Datenraum und der verschlüsselten Übertragung der Dokumente - die verlässliche Authentisierung der Anwender eine zentrale Rolle. Für den Zugriff auf unternehmenskritische Dokumente wie Quartalsberichte, Aufsichtsratsunterlagen und Führungskräfteverträge ist ein herkömmliches Software-Passwort, das leichtfertig weitergegeben oder unbemerkt entwendet werden kann, in der Regel nicht ausreichend. Stattdessen wird ein Zwei-Faktoren-Verfahren erwartet, das außer dem Passwort noch eine zusätzliche Authentisierungskomponente verwendet. Als einen solchen zweiten Authentisierungsfaktor nutzen Unternehmen verstärkt Chipkarten. Denn eine individuelle Chipkarte kann nicht weitergegeben werden und ihr Verlust wird vom Anwender meist innerhalb kurzer Zeit bemerkt. Markus Seyfried, Chief Technical Officer der Brainloop AG: "Viele unserer Kunden haben bereits in eine Chipkarten-basierte Infrastruktur investiert. In die kann die Brainloop Software jetzt nahtlos integriert werden. Und die zentrale Administration lässt sich für Ausgabe und Revokation mitbenutzen. Für den unternehmens-übergreifenden Einsatz bieten wir natürlich weiterhin unser SMS-baisertes Authentisierungsverfahren an, bei dem das Mobiltelefon des Anwenders die Rolle des Hardwaretokens für die Zwei-Faktor-Authentisierung übernimmt."

Über die Brainloop AG

Die Brainloop AG wurde im Jahr 2000 gegründet. Mit dem Brainloop Secure Dataroom (Dokumententresor) entwickelt und vermarktet das Münchner Unternehmen einen virtuellen Datenraum, der die Bearbeitung von Geschäftsdokumenten durch verschiedene Personen jederzeit und von jedem Ort der Welt per Internet ermöglicht. Der Datenraum bietet ein leistungsfähiges, leicht zu bedienendes und hochsicheres Dokumentenmanagementsystem, auf das Anwender von innerhalb und außerhalb des Unternehmens zugreifen können.

Zu den Kunden der Brainloop AG zählen Großunternehmen aus den Bereichen Informations-technologie, Telekommunikation und Financial Services wie z.B. Microsoft, die Deutsche Telekom und die Bankgesellschaft Berlin sowie mittelständische Unternehmen, die den Brainloop Datenraum als Online-Service nutzen.


Pressekontakt:

Brainloop AG
Oliver Gajek
Rosenheimer Str. 143 d
81671 München
Tel.: +49-89-2070286-41
Fax: +49-89-2070286-59
E-Mail: oliver@brainloop.com
Internet: www.brainloop.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christine mcclymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2496 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Brainloop AG lesen:

Brainloop AG | 25.09.2012

Großes Interesse an Brainloop-App für sicheres Arbeiten mit dem iPad

München, 25.09.2012 - In der vollbesetzten Cinema Lounge des Bayrischen Hofes in München informierten sich am vergangenen Mittwoch Führungskräfte der Banken- und Versicherungswirtschaft, der Automobilindustrie und führende Beratungshäuser über...
Brainloop AG | 30.08.2012

Brainloop-App erlaubt Lektüre vertraulicher Dokumente auf dem iPad

München, 30.08.2012 - Die Brainloop AG, führender Lösungsanbieter für den sicheren Austausch und die Zusammenarbeit an vertraulichen Dokumenten, stellt am 19. September 2012 die unlängst SySS-zertifizierte Anwendung "Brainloop Mobile für das iP...
Brainloop AG | 31.01.2011

RWE schützt Intellectual Property mit Sicherheitslösung der Brainloop AG

Brainloop Secure Dataroom kann ab sofort konzernweit von den Fachbereichen bestellt werden. Software oder Hardware-Installationen auf dem Client sind nicht erforderlich, der Datenraum ist sofort verfügbar und schützt zuverlässig alle dort gespeich...