info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BitDefender GmbH |

BitDefender stellt kostenfreies Removal-Tool für Rootkit TDL4 zur Verfügung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Botnetz-Schädling ermöglicht Cyberkriminellen Fernzugriff auf den Rechner - Befall ist für den User nicht sichtbar


Trojan Downloader 4, kurz TDL4, rekrutiert eine neue Zombie-Rechner-Armee: Der Schädling verseucht PCs mit einem Rootkit, das sich unsichtbar auf dem System einnistet und Cybergangstern Zugriffsrechte gewährt. Neben der Installation eines Clicker-Moduls, das Traffic auf andere Websites umleitet, untergräbt TDL4 auch essenzielle Systemfunktionen. Um User vor der neuen Botnetz-Gefahr zu schützen, stellt Virenschutzexperte BitDefender unter Malwarecity ein kostenloses TDL4 Removal-Tool zum Download bereit.

TDL4 lauert vornehmlich auf Internetseiten mit pornographischen Inhalten und File-Sharing-Websites, wo sich der E-Threat als Codec-Programm tarnt. Sobald der Nutzer die vermeintliche Software heruntergeladen hat, entpackt sich das verschlüsselte Rootkit und infiziert das System. Als erstes kompromittiert es den Master Boot Record (MBR), wodurch der Schädling bei jedem Hochfahren vor dem Betriebssystem aktiv wird. Auf diese Weise kann er die Ausführung grundlegender Systemfunktionen unterbinden. Besondere Gefahr droht dadurch, dass TDL4 sowohl 32- als auch 64-Bit-Versionen von Windows angreift.

Clicker-Modul plus Botnet-Installer
Das Rootkit besteht aus zwei Werkzeugen: aus einem Clicker-Modul, dass den Anwender willkürlich auf verschiedene Websites umleitet sowie aus einem Programm namens "tdlcmd.dll", welches Internetkriminellen den Zugriff auf den Rechner erlaubt. So können sie ihn via Fernkommandos als Zombie-PC innerhalb eines ganzen Botnets einsetzen. Des Weiteren fälscht die Anwendung Suchanfragen und leitet den User an Affiliate-Links weiter. Nicht zuletzt generiert sie willkürliche Klicks auf Werbebanner.

Zeus-Trojaner als Wurzel des Übels
Wie BitDefender in einer Analyse von TDL4 feststellte, scheint der Online Banking-Trojaner Zeus für Download und Installation des Rootkits verantwortlich zu sein. Denn diejenigen Rechner, die zuvor mit Zeus-Bots verseucht waren, wiesen nun auch eine Infektion mit TDL4 auf. Alle Nutzer, die eine BitDefender-Lösung auf ihrem PC installiert haben, sind vor der neuen Gefahr geschützt.

Für User, die keine Security-Software nutzen, bietet der Anti Malware-Experte ein kostenloses Removal-Tool zum Download an. Je nach Art des Betriebssystems kann der Anwender zwischen der 32-Bit-Versionoder der 64-Bit-Version wählen.

Weitere Informationen unter www.bitdefender.de.



BitDefender GmbH
Hans-Peter Lange
Robert-Bosch-Str. 2
59439 Holzwickede
+49 (0)2301 ? 9184-330

http://www.bitdefender.de
presse@bitdefender.de


Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
bitdefender@sprengel-pr.com
02661-912600
http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Fabian Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2167 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BitDefender GmbH

Über BitDefender®
BitDefender ist Softwareentwickler einer der branchenweit schnellsten und effizientesten Produktlinien international zertifizierter Sicherheitssoftware. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2001 hat BitDefender permanent neue Standards im Bereich des proaktiven Schutzes vor Gefahren aus dem Internet gesetzt. Tagtäglich beschützt BitDefender viele Millionen Privat- und Geschäftskunden rund um den Globus und gibt ihnen das gute Gefühl, dass ihr digitales Leben sicher ist. BitDefender vertreibt seine Sicherheitslösungen in mehr als 100 Ländern über ein globales VAD- und Reseller-Netzwerk. Ausführlichere Informationen über BitDefender und BitDefender-Produkte sind online im Pressecenter verfügbar. Zusätzlich bietet BitDefender in englischer Sprache unter www.malwarecity.com Hintergrundinformationen und aktuelle Neuigkeiten im täglichen Kampf gegen Bedrohungen aus dem Internet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BitDefender GmbH lesen:

BitDefender GmbH | 03.07.2012

Launch der neuen Versionen: Bitdefender 2013 Security-Suiten warten mit vielseitigen Extra-Tools auf

Holzwickede, 03.07.2012 - Holzwickede, 03. Juli 2012. Internetsicherheits-Experte Bitdefender hat seine neuen Antivirenprogramme 2013 für Consumer veröffentlicht. Neben der renommierten Sicherheits-Engine, die in den vergangenen Jahren häufig Spit...
BitDefender GmbH | 13.06.2012

Mit Bitdefender 'Parental Control Standalone' beschützen Eltern ihre Kids im Internet

Holzwickede, 13.06.2012 - Holzwickede, Juni 2012. Das World Wide Web ist ein riesiger Spielplatz, auf dem sich Kinder und Jugendliche unbeobachtet austoben können ? jedenfalls denken viele junge User so. Und auch deren Eltern wissen kaum etwas über...
BitDefender GmbH | 04.06.2012

Bitdefender-Studie zeigt Wachstum bösartiger Spam-Attachments

Holzwickede, 04.06.2012 - Holzwickede, 04. Juni 2012. Täglich werden über 264 Milliarden Spam-Mails verschickt ? nur ein Prozent der Meldungen hat einen Anhang. Jedoch enthalten rund 300 Millionen dieser Attachments schädliche Malware. Das geht au...