info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH |

Verlag Vahlen gewinnt Lehrbuchpreis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 5. Juli 2011 - Das Fachbuch "Kostenrechnung" aus dem Verlag Vahlen erhielt in diesem Jahr den begehrten Lehrbuchpreis des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). ...

München, 5. Juli 2011 - Das Fachbuch "Kostenrechnung" aus dem Verlag Vahlen erhielt in diesem Jahr den begehrten Lehrbuchpreis des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen eines Galadinners vor rund 300 Teilnehmern anlässlich der Pfingsttagung des Verbands am 17. Juni 2011 an der Universität Kaiserslautern. Der Preis ging damit zugleich an die Autoren des Werkes, die Professoren Gunther Friedl (TU München), Christian Hofmann (LMU) und Burkhard Pedell (Universität Stuttgart).

"Man könnte meinen, dass mit den bestehenden Titeln nun eigentlich jeder mögliche didaktische Zugang zum Thema Kostenrechnung hinreichend abgedeckt ist", so Laudatorin Prof. Dr. Barbara Weißenberger von der Universität Gießen ihrer Rede. "Nun aber ist ein Lehrbuch neu auf dem Markt erschienen, das genau diese These widerlegt: Kostenrechnung kann tatsächlich ganz anders, neu und erfrischend, mit einer gelungenen Verbindung aus anschaulicher Didaktik und wissenschaftlichem Tiefgang präsentiert werden."

Der Verlag Vahlen erhält zum dritten Mal den Lehrbuchpreis des VHB nach Esch "Strategie und Technik der Markenführung" im Jahre 2004 und Müller/Gelbrich "Interkulturelles Marketing" 2005.

Der VHB würdigte mit diesem Preis zum achten Mal die Bedeutung wissenschaftlich fundierter Lehre im Fach Betriebswirtschaft.

Friedl/Hofmann/Pedel, Kostenrechnung, Verlag Franz Vahlen, 1. Auflage 2010, www.vahlen.de/25981


Über den Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.:
Der VHB wurde 1921 auf Initiative von Heinrich Nicklisch, Ernst Pape und Fritz Schmidt in Frankfurt am Main gegründet. Neben der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre als Universitätsdiziplin und der Kontaktpflege zwischen Mitgliedern, Praxis und verschiedenen in- und ausländischen Institutionen ist seit einigen Jahren auch die Förderung der betriebswirtschaftlichen Lehre und Forschung eine wesentliche Zielsetzung des Verbands. Aus diesem Grund etablierte die VHB Preise zur Nachwuchsförderung sowie zur Förderung wissenschaftlicher Publikationen.


Über die Verlag Franz Vahlen GmbH:
Der Verlag Vahlen (www.vahlen.de) zählt zu den großen und angesehenen Verlagshäusern im deutschsprachigen Raum. Er ist bekannt für seine wissenschaftlichen Kommentare, Studienliteratur, Handbücher, Schriftenreihen und Zeitschriften auf den Gebieten der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dazu zählen Standardwerke von Wöhe, Horvath, Fitting, Issing, Perridon/Steiner, Klunzinger u.v.m. sowie Fachzeitschriften wie "Controlling", "Marketing" und "WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium". Der Verlag wurde 1870 von dem Bonner Buchhändler Franz Vahlen gegründet. Seit Ende 1970 gehört Vahlen zur Unternehmensgruppe des Verlages C.H.Beck mit Sitz in München.





Pressekontakt:
Verlag Vahlen
Karen Geerke
Tel. (089) 381 89-512
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Karen.Geerke@beck.de
Internet: www.presse.beck.de




Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
Mathias.Bruchmann@beck.de
089/38189-266
http://www.presse.beck.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Bruchmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 3169 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH lesen:

Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 09.08.2011

Gekündigt - was nun?

München, 9. August 2011 - Es klingt paradox: Obwohl die Wirtschaft in Deutschland brummt, sollen tausende Arbeitsplätze gestrichen werden. Vor allem im Telekommunikations-, Energie- und Banken-Sektor, aber auch bei der Zeitarbeit. "Ein Schock für ...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 08.08.2011

Streik, Annullierung, Verspätung - Wann es Geld von der Airline gibt

München, 8. August 2011 - Urlauber und Geschäftsreisende ärgern sich, wenn Flüge wegen Streiks oder technischer Defekte verspätet sind oder ganz gestrichen werden. Wartezeiten, verpasste Anschlussflüge oder Hotelaufenthalte, fehlende Informatio...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 04.08.2011

Vom Musterknaben zum Sorgenkind - Wo steht Ungarn heute?

München, 04. August 2011 - Nach der Wende galt Ungarn lange Zeit als positives Musterbeispiel unter den ehemals sozialistischen Staaten. Politische und soziale Stabilität, ein solide wirkender Umbau der Wirtschaft und gelungene Reformen bei Konsoli...