info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Flexera Software |

Flexera Software stellt FlexNet Manager für IBM vor, eine Lösung mit der Unternehmen ihre Software-Compliance in den Griff bekommen und Kosten durch IBM Software-Audits reduzieren können

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Das Enterprise License Optimization Portfolio bietet automatisierte Tools zur Reduktion von Lizenz- und Auditkosten sowie Kontrolle über den Einsatz von IBM-Software


Das Enterprise License Optimization Portfolio bietet automatisierte Tools zur Reduktion von Lizenz- und Auditkosten sowie Kontrolle über den Einsatz von IBM-Software Hamburg - 30. ...

Hamburg - 30. Juni 2011 - Flexera Software, führender Anbieter strategischer Lösungen für ein professionelles Management von Software-Anwendungen für Softwarehersteller und deren Kunden, kündigt heute die Markteinführung des FlexNet Manager für IBM an. Hierbei handelt es sich um eine skalierbare Lösung für unternehmensweite Lizenzoptimierung, die auf der bereits existierenden FlexNet Manager Platform aufbaut und die Verwaltung von IBM-Lizenzen automatisiert. Unternehmen erhalten somit eine wesentliche Kontrolle über den Einsatz ihrer Software und können entsprechend Kosten für Lizenzen, Wartung und Audits für IBM Desktop- und Server-Software senken, während die Software-Lizenz-Compliance kontinuierlich gewahrt wird. Der Bedarf IBM-Software-Lizenzen optimal zu verwalten war noch nie größer. Dieses belegt eine aktuelle Branchenstudie, in der IBM, zweitgrößter Software-Anbieter mit jährlichen Einkünften von über 23 Mrd USD und mehr als 8 % Marktanteil, als einer der aggressivsten Software-Audit-Initiatoren beschrieben wird. 41 % der befragten Unternehmen bestätigten, dass sie im vergangenen Jahr von IBM überprüft wurden.

"Software von IBM ist in Bezug auf Lizenzen hochgradig komplex. Ohne den Einsatz einer strategischen Lösung zur Software-Lizenzverwaltung ist das unternehmerische Risiko verbunden mit unnötigen Kosten bei Audits nur sehr schwer zu minimieren", kommentiert Alan Swahn, Vice President im Bereich Produktmanagement bei Flexera Software. "FlexNet Manager für IBM bietet als einzig verfügbare Lösung, größtmögliche Transparenz und unterstützt somit bestmögliche Kontrolle der IBM-Software Lizenzstrukturen."

FlexNet Manager für IBM bietet den Unternehmen folgende Vorteile:
- Abgleich gekaufter gegenüber installierter Lizenzen: FlexNet Manager für IBM lässt Unternehmen feststellen, ob sie über- bzw. unterlizenziert sind, indem Auftragsdaten aus gängigen Beschaffungssystemen importiert werden. IBM Stock Keeping Units (SKU: Artikelnummer), die der SKU-Bibliothek der FlexNet Manager Platform hinzugefügt wurden, helfen bei der Automatisierung dieses Verfahrens. Dabei werden die IBM Installationen direkt mit den laut Auftrag gekauften Lizenzen genau abgeglichen.
- Umfangreiches Lizenzmanagement: Der FlexNet Manager für IBM unterstützt insbesondere die IBM-bezogenen Lizenztypen Processor Value Unit (PVU), Authorized User, Concurrent User und Floating User. Zusätzlich werden aber auch andere Lizenzmodelle mit abgedeckt, wie beispielsweise Oracle Named User Plus, Symantec Tiered Server, usw. Hierdurch können IT-Unternehmen komplexe Lizenzvereinbarungen und Metriken effektiv verwalten, ohne über umfassendes Fachwissen im Bereich Lizenzierungen zu verfügen.
- Softwarenutzungs-Management: Die FlexNet Manager Platform Application Recognition Library wurde durch IBM-Software-Titel ergänzt In dieser werden Inventurdaten installierter Software und ihre Geräte (Desktop, Laptops, Server und virtuelle Umgebungen/Partitionen) gesammelt und aufbereitet, so dass komplexe Lizenzstrukturen übersichtlich und schnell abgebildet werden können.
- Plattformübergreifende Inventarisierung: Die FlexNet Manager Suite for IBM erlaubt eine plattformübergreifende (Windows, Linux, UNIX und MAC OS) Ermittlung und Inventarisierung von Lizenzen. Diese lassen sich für virtuelle Umgebungen wie VMware ESX/vSphere und Microsoft Hyper-V Server feststellen und aufzeichnen. Ebenfalls aufgezeigt werden Berechtigungen und Benutzerinformationen für Hardwarepartitionen wie AIX LPAR, HP-UX nPar und vPar sowie Solaris Zones und für Umgebungen mit Citrix Anwendungsvirtualisierung.
- IBM Tool-Integration: Zur Vereinfachung der IBM Sub-Capacity Lizenzierung ist der FlexNet Manager für IBM in das IBM License Metric Tool (ILMT) integriert. Innerhalb der FlexNet Manager Platform werden Lizenzbestellungen und -Verträge mit den Bestandslisten innerhalb des ILMT abgeglichen, so dass identifiziert werden kann, ob eine Über- oder Unterlizenzierung vorliegt. (Shelfware).
- Gemeinsames Dashboard: Um schnell eine unternehmensweite IBM-Software Compliance-Übersicht zu erstellen, bietet das gemeinsam nutzbare Dashboard der FlexNet Manager Platform eine große Auswahl an vordefinierten und anpassbaren Analyseabfragen an. So sind sowohl Compliance- und Audit-Berichte, Vertragsaktualisierungen, als auch Abfragen zu Kosteneinsparungen möglich.

Zudem komplizieren die Trends wie Virtualisierung und 'Cloud-Computing' Lizenzoptimierungs-Analysen drastisch, was das Risiko für Unternehmen noch erhöht. "In den vergangen zwei Jahren haben die Software Audit"s enorm zugenommen, stellte Jo Ann Rosenberger, Research Director bei Gartner, fest. Er rät, dass es im unbedingten Interesse eines jeden Lizenzinhabers sein sollte, sicherzustellen, dass wirkungsvolle Werkzeuge eingesetzt werden, mit denen in Bezug auf Lizenzberechtigungen und Compliance finanzielle Risiken innerhalb Ihres Unternehmens minimiert werden können. Dieses ermöglicht beispielsweise FlexNet Manager für IBM, da diese Lizenzoptimierungslösung unabhängig von physischen Geräten oder virtuellen Umgebungen die Nachverfolgung oder Verwaltung von Software-Lizenzen unterstützt.

FlexNet Manager für IBM ist Bestandteil der FlexNet Manager Suite for Enterprises und eine umfassende und bewährte Lösung für die unternehmensweite Lizenzoptimierung. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen die Zeit und den Aufwand verringern, der damit verbunden ist, Softwarelizenzen manuell zu verwalten und die Compliance für Audits nachzuweisen. Zudem können laufende Lizenz- und Wartungskosten reduziert, Risiken und Kosten bei Nichteinhaltung sowie Ausfallzeiten und die Verzögerung aufgrund von Service-Blockaden minimiert werden. Auch wird eine genauere Planung und Budgetierung des zukünftigen Bedarfs ermöglicht.

Ressourcen:
- FlexNet Manager für IBM ist Bestandteil der FlexNet Manager Suite for Enterprises, die Folgendes umfasst:
- FlexNet Manager für Microsoft
- FlexNet Manager für Adobe
- FlexNet Manager für Symantec
- FlexNet Manager for SAP Business Suite
- FlexNet Manager for Engineering Application
- Lesen Sie unseren Blog zu Enterprise License Optimization
- Entsprechende Flexera Software Webinare
- Enterprise License Optimization White Papers


Flexera Software
Fuchs-Laine
Prinzregentenstrasse 79
81375 München
089-417761-13

www.flexerasoftware.com
flexera@LucyTurpin.com


Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 79
81675 München
flexera@LucyTurpin.com
089 417761-13
http://www.lucyturpin.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birgit Fuchs-Laine, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 804 Wörter, 6672 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Flexera Software


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Flexera Software lesen:

Flexera Software | 23.08.2011

Flexera Software stellt InstallShield 2012 vor

Hamburg, 23. August 2011 - Flexera Software, führender Anbieter strategischer Lösungen für ein professionelles Management von Software-Anwendungen für Softwarehersteller und deren Kunden, kündigt heute die Markteinführung von InstallShield 2012...
Flexera Software | 25.07.2011
Flexera Software | 13.07.2011