info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WZLforum, RWTH Aachen |

Erfolgreich Krisen vermeiden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Management von strategischen Risiken im Maschinen- und Anlagenbau


Die Anzahl der Unternehmenskrisen in Deutschland hat in den vergangenen Jahren besorgniserregende Ausmaße angenommen. Der mittelstandsgeprägte Maschinen- und Anlagenbau als sehr zyklische und kapitalintensive Branche war hierbei besonders betroffen.

Trotzdem existieren branchenspezifisch bis heute noch keine Untersuchungen, welche Gründe für den Kriseneintritt maßgeblich sind – und wenige Ansätze, wie diese Ursachen auch in mittelständi-schen Unternehmen systematisch vermieden werden können. In mehr als 50 persönlichen Gesprä-chen mit Geschäftsführern und strategischen Entscheidungsträgern, gestützt durch eine breit an-gelegte Fragebogenaktion, konnten wesentliche Krisenursachen im Maschinen- und Anlagenbau identifiziert werden. Die überraschende Erkenntnis: Viele der untersuchten Krisen wären vermeid-bar gewesen, hätte man die Krise über eine systematische Analyse wesentlicher Risikofaktoren früher erkannt und umgehend die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.

In unserem Seminar werden die Kernergebnisse einer von der Stiftung Industrieforschung geför-derten Studie unter Leitung des Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen in Koopera-tion mit VDMA, IKB Deutsche Industriebank AG und The Boston Consulting Group vorge-stellt und praxisnah vertieft. Neben einer ausführlichen Darstellung und Diskussion von wesentlichen Krisentreibern im Maschinen- und Anlagenbau werden Früherkennungsmethoden und Gegenstrategien für erkannte Risiken dargestellt. Ausführliche Fallbeispiele von betroffenen Unter-nehmen aus verschiedenen Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus geben den Teilnehmern zudem die Möglichkeit zur intensiven Diskussion mit Experten und Praktikern.

Web: http://www.wzlforum.rwth-aachen.de/cms.php?id=745


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kirstin Marso, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 166 Wörter, 1454 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WZLforum, RWTH Aachen lesen:

WZLforum, RWTH Aachen | 04.05.2005

F&E-Controlling: Durch Fokussierung zum Erfolg

Erfolgreiches F&E Controlling wird zum einen daran gemessen, ob die richtigen Projekte ausge-wählt werden. Zum anderen beinhaltet das F&E Controlling die effiziente Umsetzung des F&E Pro-gramms. Der Versuch einer pauschalen Übertragung von allgemei...
WZLforum, RWTH Aachen | 14.02.2005

Methoden des Innovationsmanagements

Erfolgsentscheidend ist es, echte Produktdifferenzierung vor allem auch durch reduzierten Ressour-ceneinsatz zu realisieren. Die zentralen Fragen des Seminars „Methoden des Innovationsmana-gements“, das das WZLforum gemeinsam mit dem Laboratorium f...
WZLforum, RWTH Aachen | 14.02.2005

Technologieplanung

Im Seminar Technologieplanung, das das WZLforum gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) am 7. April 2005 veranstaltet, wird dargestellt, wie die Technolo-gieplanung im Unternehmen unter verschiedenen Rahmenbedingungen ...