info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GFOS mbH |

Der VKJ erhält erneut Unterstützung von GFOS bei der Realisierung seines Großprojektes in Freisenbruch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Essener Softwareproduzent übernimmt weiter Verantwortung für Kinder aus sozial schwächerem Elternhaus


Essener Softwareproduzent übernimmt weiter Verantwortung für Kinder aus sozial schwächerem Elternhaus Essen, den 14.07.2011 - Die GFOS mbH unterstützt schon seit vielen Jahren das VKJ-Kinderhaus der kleinen Füße und ist bereits seit 2008 sog. ...

Essen, den 14.07.2011 - Die GFOS mbH unterstützt schon seit vielen Jahren das VKJ-Kinderhaus der kleinen Füße und ist bereits seit 2008 sog. Headsponsor des Mehrgenerationenhauses in Essen Steele-Freisenbruch. Schon zum vierten Mal lässt die engagierte Firma dem VKJ zur Durchführung seines ehrgeizigen Projektes einen fünfstelligen Betrag zukommen.

Inzwischen haben die Baumaßmahmen in großem Umfang begonnen, denn der VKJ hat es geschafft, sein Großprojekt Erweiterung der KiTa und MehrGenerationenWohnen Tanja-Ubländer-Haus auf den Weg zu bringen. Darum veranstaltete das Kinderhaus ein Baustellenfest, zu dem Allbau Bauleiter Klaus Zastrozny, alle Bauarbeiter und Burkhard Röhrig, geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der GFOS mbH eingeladen waren.

"Wir fühlen uns diesem Projekt besonders verpflichtet", erläutert Burkhard Röhrig. Die Macher des Projektes, Oliver Kern, Geschäftsführer des VKJ, und Cornelia Lang, Leiterin des "Kinderhauses der kleinen Füße", beflügeln den Essener Unternehmer durch ihre Begeisterung, sich zu engagieren. "Das Engagement der beiden für das Mehrgenerationenhaus in Steele geht weit über das normale Maß hinaus, dies motiviert mich immer wieder neu. Ich würde mich freuen, wenn dieser Funke auch bei anderen Unternehmen überspringen würde", betont Röhrig.
Das Essener Softwarehaus sieht in diesem Projekt einen wichtigen Beitrag für die Zu-kunft der Gesellschaft. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer mehr auseinander. Dies geht oftmals zu Lasten der Kinder, die auf der Strecke bleiben. Hier setzt das Konzept des Mehrgenerationenhauses an. Es ermöglicht Kindern aus sozial schwächerem Elternhaus einen positiven Start, gibt Familien am Rande der Gesellschaft Halt. "Kleine Kinder werden gezielt gefördert und erfahren von Beginn an, wie viel Spaß Lernen unter Anleitung machen kann. Alleinerziehende erhalten Unterstützung, um beispielweise einer Berufstätigkeit nachgehen zu können", so Cornelia Lang, die auch für das Mehrgenartionenhaus verantwortlich sein wird.
Das Leben in einem solchen Mehrgenerationenhaus macht es für alle leichter. "Durch das aktive Miteinander erfahren die Kinder Geborgenheit, ihre Eltern gewinnen ein Stück Freiheit und die älteren Menschen Wertschätzung. Unterm Strich ein Gewinn für alle", erläutert VKJ Geschäftsführer Kern, der noch weitere Sponsoren sucht.
"Wir dürfen weder sozial schwache Menschen noch Migranten-Familien aus der Gesellschaft ausgrenzen, dies wird sonst zum Bumerang", setzt der engagierte Essener Unternehmer Röhrig fort.

Bildtitel: Das VKJ Kinderhaus Kleine Füße hatte zum Baustellenfest in die Märkische Straße nach Freisenbruch geladen. Gekommen waren Vertreter der Allbau AG, VKJ Geschäftsführer Oliver Kern (4.v.l.) und Burkhard Röhrig (1.v.l.), Geschäftsführer der GFOS mbH, die Headsponsor des VKJ Großprojektes ist.




GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356 Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3027 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GFOS mbH lesen:

GFOS mbH | 03.08.2015

Industrie 4.0 meets IT&Business

2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Rö...
GFOS mbH | 03.08.2015

Zukunft Personal 2015

2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in de...
GFOS mbH | 07.09.2011

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Ene...