info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Saba |

Saba präsentiert Q3/2005 Zahlen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lizenzumsatz in Q3/2005 um 62%, Gesamtumsatz um 34% im Jahresvergleich gestiegen

Redwood Shores / Paris, 1. April 2005 –Saba (NASDAQ: SABA), Anbieter von Lösungen für Human Capital Management (HCM), hat die Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2005 vorgelegt, das am 28. Februar 2005 endete. Der Gesamtumsatz des Unternehmens in diesem Zeitraum beträgt 10,5 Millionen US-Dollar. Das stellt einen Anstieg um 34 Prozent gegenüber dem Umsatz von 7,8 Millionen US-Dollar im selben Zeitraum des Geschäftsjahres 2004 dar.
Barvermögen, Barwerte und Kurzzeitinvestitionen sind um 558.000 US-Dollar von 14,8 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2005 auf 15,4 Millionen US-Dollar in Q3 angewachsen. Im Jahresvergleich konnte Saba darüber hinaus seinen Lizenzumsatz um 62 Prozent von 2,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2004 auf 3,8 Millionen US-Dollar anheben.
Der Ertrag aus Wartungs- und Supportleistungen beträgt 3,4 Millionen US-Dollar. Das zeigt, dass 97 Prozent der bestehenden Verträge mit Kunden verlängert wurden. Gegenüber den Zahlen des dritten Quartals 2004 bedeutet es darüber hinaus eine Verbesserung um 17 Prozent. Der Bereich Professional Services erzielte ebenfalls einen Umsatz von 3.4 Millionen US-Dollar, Im Vergleich zu dem Umsatz von 2,6 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2004 ist das ein Anstieg um 29 Prozent.
Saba steigerte seinen Bruttogewinn im dritten Quartal 2005 auf 72 Prozent im Vergleich zu 62 Prozent im selben Zeitraum des Vorjahres. Der Nettoverlust nach GAAP beträgt 0,03 US-Dollar pro Aktie oder 485.000 US-Dollar. Im dritten Quartal 2004 lag er noch bei 0,17 US-Dollar pro Aktie beziehungsweise 2,3 Millionen US-Dollar. Der operative Verlust beläuft sich auf 354.000 US-Dollar.
Der zurückgestellte Umsatz beläuft sich auf 9,5 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 9,3 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2005. Saba hat im betrachteten Zeitraum 24 Verträge mit Kunden abgeschlossen.
„Dies ist das dritte Quartal in Folge, in dem Saba im Jahresvergleich ein deutliches Wachstum und eine konstante Verbesserung der Zahlen in Richtung Rentabilität verzeichnet“, sagt Sabas Chairman und CEO Bobby Yazdani. „Unsere gute Position im Markt für Human Capital Management reflektiert den Erfolg, den wir in vielen Bereichen erzielten. Sabas Wachstumsstrategie zeigt sich in der konstanten Weiterentwicklung der Technologie, der starken geographischen Präsenz weltweit und unserem Ziel, eine umfassende HCM-Lösung für Enterprise-Kunden zu liefern. Mit Saba Enterprise 2005 haben wir die nächste Generation unserer Produkt-Suite erfolgreich eingeführt. Sie integriert die Bereiche Lern-Management, Performance Management und Talent-Management in einer flexiblen Lösung. Unsere Kunden im kommerziellen und im öffentlichen Sektor haben auf das neue Angebot sehr positiv reagiert. Wir kündigen darüber hinaus die Übernahme von THINQ Learning Solutions an, durch die wir die Anzahl der Fortune 100-Unternehmen unter unseren Kunden weltweit noch erhöhen und zum führenden Anbieter von HCM-Lösungen im öffentlichen Sektor werden. Saba ist ein wachsendes Unternehmen in einem Wachstumsmarkt, das eines der größten Probleme diese Zeit löst, nämlich Mitarbeiter und ihr Know-how mit den aktuellen Geschäftszielen eines Unternehmen in Einklang zu bringen.“

Verträge mit neuen und bestehenden Kunden in Q3/2005
Zu den Neukunden, die Saba im dritten Quartal 2005 gewann, zählen der international tätige Energiekonzern ConocoPhillips und die Caterpillar Corporation. Nissan Motor, Mitsubishi Securities, Queensland Rail, Telecom Italia und die älteste Bank der Welt, Montepaschi Sienna, erweiterten ihre Lizenzverträge mit Saba. Für die Handelsunternehmen innerhalb des primären Netzwerks von Renault Frankreich hat der Software-Hersteller darüber hinaus erfolgreich eine Kompetenz-Management-Lösung auf Basis von Saba Enterprise Learning umgesetzt. Darüber hinaus unterstützt Saba mit seinen Produkten Saba Enterprise Learning und Saba Collaboration bei Allina Hospitals and Clinics eines der größten Systeme für die automatisierte Aufzeichnung medizinischer Daten in den USA.

Weitere wichtige Ereignisse im dritten Quartal 2005
Im dritten Quartal 2005 präsentierte Saba die nächste Generation seiner HCM-Software Saba Enterprise 2005. Die Produkt-Suite integriert Lern-Management, Performance Management und Talent-Management in einer Lösung und vereint alle strategischen Mitarbeiter-Management-Prozesse in großen Unternehmen. Technisch gesehen die dritte Version des Saba Web Services-Plattform, ist Saba Enterprise 2005 eine echte Unternehmenslösung. Die Verwendung des J2EE-Standards sorgt für Skalierbarkeit. Die XML-basierte Architektur erlaubt komplette Konfigurationskontrolle und eine breite Palette an Entwicklungswerkzeugen für niedrige Betriebskosten.
Seinen Forschungs- und Entwicklungsbereich erweiterte Saba im dritten Quartal 2005 durch die Neueröffnung des Saba Development Centers in Puna, Indien. Das Unternehmen betreibt bereits seit 1999 ein Entwicklungszentrum in Mumbai.

Auch das internationale Management von Saba wurde erweitert: Vicki Morris, vormals Senior Director Global Product Marketing bei PeopleSoft, hat seit Februar den Posten des Vice President Marketing mit Verantwortung für Sabas weltweite Expansions- Und Marketing-Initiativen inne. Neuer Vice President Learning Systems ist Ken Higgins. Sein Aufgabengebiet umfasst die Pflege und Erweiterung von Partnerschaften mit Content Providern zur Unterstützung von Sabas Learning Content-Programmen.
Der Saba-Kunde Swedbank, eine der größten Bankgruppen im skandinavischen Raum, wurde als „The Competency Company of the Year, 2004“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung der Swedish Competency Development Group würdigt Vision und Resultat beim Kompetenz-Management.

Ausblick
Die folgenden Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen zum Zeitpunkt dieser Meldung. Diese Aussagen sind Prognosen, die von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen können. Saba ist nicht verpflichtet, die hier getätigten Prognosen in irgendeiner Weise oder aus irgendeinem Grund zu aktualisieren.
Für das vierte Quartal 2005, das am 31. Mai 2005 endet, erwartet Saba einen Gesamtumsatz zwischen 10,8 Millionen und 11,8 Millionen US-Dollar und einen Ertrag gemäß GAAP-Standards, der sich zwischen einem Verlust in Höhe von 0,02 US-Dollar pro Aktie bis zu einem Gewinn um 0,03 US-Dollar pro Aktie bewegt. Nicht einbezogen in diese Zahlen sind die Auswirkungen der Akquisition von THINQ).
Saba erwartet, dass die Übernahme von THINQ die Geschäftsergebnisse sofort auf Nicht-GAAP-Basis erhöhen und bereits zum Ende des Geschäftsjahres am 31. Mai 2006 gemäß GAAP-Vorgaben in die Umsatzzahlen einfließen wird. Aufgrund des Einflusses der zurückgestellten Umsätze ist es schwierig, die Nicht-GAAP-basierte Prognosse und die erwarteten Zahlen gemäß GAAP-Standards in Einklang zu bringen. Die zurückgestellten Umsätze variieren je nach dem Zeitpunkt der Beendigung der Übernahme, die für den letzten Monat des vierten Quartals 2005 erwartet wird.
Eine Pressemeldung mit Details zur Akquisition von THINQ durch Saba ist seit heute verfügbar.

Über Saba
Saba (NASDAQ: SABA) ist ein Anbieter von Software-Lösungen für Human Capital Management (HCM), mit denen Unternehmen die Produktivität und Kompetenz ihrer Mitarbeiter über alle Niederlassungen hinweg steigern können. Saba liefert mit „The Aligned Enterprise”™ ein integriertes Management-System, das die Einschätzung und Weiterentwicklung von Mitarbeiter-Know-how in Einklang mit den Firmenzielen bringt. Kommerzielle Unternehmen und Non-Profit-Organisation aus allen Branchen haben Lösungen von Saba lizenziert. Die Software wird von über 8,1 Millionen Anwendern genutzt. Zu Sabas Kunden zählen Alcatel, Bank of Tokyo-Mitsubishi, BMW, Cisco Systems, DaimlerChrysler, Deloitte Touche Tohmatsu, FedEx Kinkos, Medtronic, National Australia Bank, Novartis, Procter & Gamble, Scotiabank, Sprint und Swedbank. Saba wird von Industriepartnern und Kunden weltweit anerkannt und von Gartner im „Magischen Quadrat 2004“ für e-Learning Suiten als führender Hersteller positioniert.
Der Hauptsitz von Saba befindet sich in Redwood Shores, Kalifornien, USA. Das Unternehmen betreibt weitere 13 Niederlassungen in fünf Vertriebsgebieten. www.saba.com
Legal Notice Regarding Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements within the meaning of the federal securities laws, including, without limitation, statements regarding Saba’s business outlook, including anticipated revenue and per share earnings and loss and that the THINQ acquisition will be immediately accretive on a non-GAAP basis and accretive on a GAAP basis for fiscal year 2006. Saba's actual results could differ materially from those expressed in any forward-looking statements. Risks and uncertainties Saba faces that could cause results to differ materially include risks associated with: the possibility that the THINQ acquisition may not be consummated, the accuracy of Saba’s valuation of intangible assets that may be acquired in the acquisition, the ability of Saba to successfully integrate the THINQ acquisition; the ability of Saba to effectively capitalize upon the opportunities afforded by the THINQ acquisition, Saba’s future growth strategy, including the impact of acquisitions, mergers or other changes in business strategy, Saba's dependence on growth of the markets for Saba's products, dependence on acceptance of Saba's products by customers and channel partners, market acceptance of Saba's products, fluctuation in customer spending, length of Saba's sales cycle, competition, rapid technological change, dependence on new product introductions and enhancements, and potential software defects. . Readers should also refer to the section entitled "Factors That May Affect Future Operating Results" on pages 23 through 30 of Saba's Annual Report on Form 10-K/A dated October 27, 2004 and similar disclosures in subsequent Saba periodic SEC reports. The forward-looking statements and risks stated in this press release are based on information available to Saba today. Saba assumes no obligation to update them.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1361 Wörter, 10242 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Saba lesen:

Saba | 20.02.2006

Saba stellt umfangreiches Update seiner HCM-Suite vor - Informationen, wann und wo sie gebraucht werden

Redwood Shores/Frankfurt, 20. Februar 2006 - Saba (NASDAQ: SABA), Anbieter von Lösungen für Human Capital Management (HCM), gibt die Verfügbarkeit von Saba Enterprise 5.3 bekannt. Das umfangreiche Update zu Sabas Software-Plattform für strategisc...
Saba | 13.02.2006

Saba schließt Übernahme von Centra Software ab

Aus der Verbindung von Centra und Saba entsteht der größte und kompetenteste Software-Anbieter für Enterprise Learning. Das Unternehmen beschäftigt über 500 Mitarbeiter, der Kundenstamm zählt mehr als 1100 Unternehmen und Organisationen in 150 ...
Saba | 17.08.2005

Saba Zentraleuropa unter neuer Führung

Redwood Shores/Paris, 17. August 2005 –Saba (NASDAQ: SABA), Anbieter von Lösungen für Human Capital Management (HCM), hat Achim Giehr zum Sales Director, Central Region ernannt. In der neu geschaffenen Position ist der 46-jährige für den Ausba...