info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DVC Deutsche Venture Capital |

DVC Deutsche Venture Capital kann im 1. Quartal 2005 weitere erfolgreiche Transaktionen und Exits im Life Sciences Portfolio erzielen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München – Die DVC Deutsche Venture Capital, eines der führenden europäischen Venture Capital Unternehmen mit Sitz in München, kann weitere erfolgreiche Transaktionen und Exits im Life Sciences Portfolio erzielen. Im 1. Quartal 2005 erfolgten durch die Verschmelzung von G2M Cancer Drugs AG mit TopoTarget A/S sowie von Igeneon AG mit Aphton Corporation zwei viel versprechende Trade Sales; Ardana plc ist seit dem 4. März erfolgreich an der Londoner Stock Exchange (LSE) notiert.

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Entsprechend unserem Ansatz, neue Biotechnologieunternehmen aufzubauen und zu etablieren, freuen wir uns über weitere erfolgreiche Transaktionen unserer Portfoliounternehmen. Nach einem gelungenen Börsengang der Epigenomics AG, dem ersten eines Biotechnologieunternehmens in Deutschland nach drei Jahren, und einem substanziellen Asset Sale der Probiodrug AG an Prosidion Limited im Jahr 2004 verdeutlichen die Transaktionen der G2M AG, Igeneon AG und Ardana plc die Wettbewerbsfähigkeit und das Potential europäischer Biotechnologieunternehmen im globalen Umfeld.“

Die G2M Cancer Drugs AG (G2M), Frankfurt, eines der führenden deutschen Biopharma-Unternehmen mit spezieller Kompetenz in der Entwicklung von neuartigen Anti-Krebsmedikamenten, wurde Anfang März vollständig von der international tätigen Biotechnologie-Gruppe TopoTarget A/S, mit Sitz in Kopenhagen und Oxford, übernommen. Mit der Fusion entsteht ein wichtiger Player im Bereich der biopharmazeutischen Krebsforschung mit einer weltweit führenden Position bei der so genannten HDAC (Histone Deacetylase) Inhibition. Die HDAC-Inhibition ist ein neuartiges Wirkprinzip zur Tumorbekämpfung durch Veränderung der Aktivitäten im Zellkern. Sie gilt unter Experten als eine der kommenden medikamentösen Krebstherapien. Das Marktvolumen in diesem Bereich wird weltweit auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. (www.topotarget.com)

Ende März 2005 wurde die 100-prozentige Übernahme von Igeneon durch das an der Nasdaq notierte Biotechnologieunternehmen Aphton Corporation vollzogen. Die Igeneon AG, Wien, ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Krebsimmuntherapie spezialisiert hat, einem der neuen, viel versprechenden Ansätze in der modernen Krebstherapie. Igeneon entwickelt einfach und breit anwendbare Immuntherapeutika zur Verhinderung beziehungsweise Verzögerung der Bildung von Metastasen. Durch die Fusion entsteht ein führendes, börsennotiertes Biotechnologieunternehmen auf dem Gebiet der Immunologie und Krebsvakzinierung, das die Synergien zur Forcierung und Weiterentwicklung der bestehenden Produktpipeline sowie zur Etablierung eines innovativen globalen Onkologieunternehmens nutzt. (www.igeneon.com)

Das britische Biotechnologieunternehmen Ardana plc ist seit dem 4. März erfolgreich an der Londoner Stock Exchange (LSE) notiert. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat sich Ardana zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der reproduktiven Medizin entwickelt. Die Einnahmen aus dem Börsengang wird Ardana in die Weiterentwicklung und Vermarktung des Produktportfolios investieren. Das erste Produkt StriantTM SR, eine neue Testosteron Hormonersatztherapie, wird seit Mai 2004 in Großbritannien vermarktet. Die Markteinführung in weiteren europäischen Ländern wird durch regionale Vertriebspartner erfolgen, beginnend mit Deutschland im Jahr 2005. Weitere viel versprechende Produkte für die Indikationen Prostatakrebs und gutartige Prostatavergrößerung (Benigne Prostata Hyperplasie), männlichen Hypogonadismus und erektiler Dysfunktion befinden sich in fortgeschrittenen Entwicklungsstadien bzw. -verfahren. (www.ardana.co.uk)
DVC Deutsche Venture Capital
Die DVC Deutsche Venture Capital mit Sitz in München ist einer der führenden Venture-Capitalisten, fokussiert auf europäische Wachstumsunternehmen in den Bereichen Informations-, Telekommunikations-, Halbleiter- und Industrietechnologien sowie Life Sciences. Im Bereich Life Sciences investiert die DVC u.a. in die Entwicklung therapeutischer und diagnostischer Produkte sowie Plattformtechnologien und Medizintechnik. Das von der DVC gemanagte Fondsvolumen beläuft sich auf 300 Mio. Euro. Die DVC investiert als Lead- oder in größeren Finanzierungsrunden als Co-Lead-Investor ca. 1 - 10 Mio. Euro in private Gesellschaften. DVC ist eine Wertschöpfungs-Finanzinvestorin. Jeder Sektor wird durch ein erfahrenes Team von Investmentmanagern mit relevanten Hintergrundkenntnissen betreut. Seit ihrer Gründung 1998 hat sich die DVC an ca. 70 Unternehmen beteiligt.

Web: http://www.dvcg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heidrun Moll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 495 Wörter, 4128 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DVC Deutsche Venture Capital lesen:

DVC Deutsche Venture Capital | 25.07.2005

Das Schweizer Unternehmen GlycArt Biotechnology AG wird von Roche übernommen

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC: „Wir freuen uns über die sechste erfolgreiche Exit-Transaktion aus unserem Life Sciences Portfolio innerhalb von zwölf Monaten. Nach drei IPOs und zwei Trade- bzw. Asset Sales an Biotech-Unternehmen ha...
DVC Deutsche Venture Capital | 06.07.2005

Das dänische Biopharmaunternehmen TopoTarget A/S notiert an der Kopenhagener Börse

Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Der erfolgreiche Gang an die Kopenhagener Börse unterstreicht TopoTargets signifikantes Marktpotential und ermöglicht es dem Unternehmen, sein viel versprechendes Produktportfolio konsequent we...
DVC Deutsche Venture Capital | 27.01.2005

Das britische Unternehmen Powerlase Limited sichert sich £ 7 Mio. (rund 10. Mio. Euro) von internationalen Venture Capital Unternehmen

Die diodengepumpten Hochleistungs-Festkörperlaser von Powerlase werden in Industriebereichen eingesetzt, in denen eine hohe Durchschnittsleistung für die Volumenfertigung erforderlich ist. Die Technologie kann Laserstrahlen auch über Glasfaser üb...