info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FABIS IT Systems |

IT Security wie in der Finanzdienstleistungsbranche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


FABIS Software unterliegt der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Das aufgebaute KnowHow in der IT security können jetzt mittelständische Unternehmen nutzen. FABIS baut mit vertretbaren Kosten eine optimale Sicherheitsstruktur auf, die selbst den komplexen Anforderungen der Versicherungsbranche entspricht

Ausgerichtet am Sicherheitsanspruch des Kunden designt und implementiert FABIS leistungsfähige und hochautomatisierte Sicherheitsmechanismen. Neben Beratung und Coaching steht die Realisierung und Einführung der IT Sicherheits-Prozesse.
FABIS führt interne und externe Security Checks durch. Die Analyse der Risiken zeigt, wo der größte Handlungsbedarf liegt.

Dem Know how-Aufbau beim Kunden kommt dabei eine besonders hohe Bedeutung zu, denn das Entstehen einer Abhängigkeit vom Berater kann nicht im Interesse der Unternehmen liegen.
Ein Betrieb von 7x24 Stunden, eine Systemverfügbarkeit von über 99 Prozent sowie ein hoher Sicherheitsstandard sind wesentliche Merkmale einer leistungsfähigen IT-Landschaft. Nur so können die hohen Anforderungen an einen reibungslosen Geschäftsablauf gewährleistet werden.

Die Bedeutung von IT Security hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Im modernen Internetzeitalter steigen neben den Chancen auch die Risiken. Virenscanner und Firewall alleine können die notwendige Sicherheit nicht mehr gewährleisten. Die fundamentalen Bedrohungen für den Betrieb der IT kommen aus unterschiedlichsten, sich permanent ändernden Richtungen und werden immer komplexer. Für die IT-Verantwortlichen wird es immer schwieriger, sich diesem Tempo anzupassen und entsprechend schnell zu reagieren.

Vor der Sicherheitsberatung bei einem mittelständischen Unternehmen, wird immer eine sehr kostengünstige „Network Vulnerability Analyse“ durchgeführt. Mit Zustimmung des Unternehmens scannt FABIS das Netzwerk von außen. Man kann sich das so vorstellen wie wenn ein potenzieller Eindringling sich ein Haus von außen ansieht und prüft, ob alle Türen verschlossen sind, und wo lohnende Einbruchsziele zu entdecken sind. Dabei wird ein Report generiert, den das Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommt. In der Regel zeigt dieser Report bereits wesentliche Schwachstellen. Das Unternehmen kann dann entweder selbst handeln, oder es vereinbart eine Sicherheitsberatung.

Web: http://www.fabis.de/security.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicola Strätz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2036 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FABIS IT Systems lesen:

FABIS IT Systems | 26.01.2006

FABIS IT Systems GmbH gewinnt den Hauptpreis der IBM Partner World

Dr. Hug, Manager of ISV & Developer Relations Deutschland und Michaela Bauer, Marketing Manager, reisen aus Stuttgart an und überreichen den Laptop in Bamberg. Mit dem Preis wird die intensive Vorbereitung für effektive Kooperation in Marketing ...
FABIS IT Systems | 09.06.2005

Wege zum erfolgreichen Nearshoring

Bertram Strätz, FABIS IT Systems GmbH wird auf dem IT Kongress am 24.Juni im Haus der Bayerischen Geschichte, München, Erfahrungen in unterschiedlichen Outsourcing-Projekten darstellen. Knappe Budgets, Globalisierung und erhöhter Kostendruck pr...
FABIS IT Systems | 03.05.2005

Fraunhofer Institut listet FABIS Außendienstportal in der neuesten Marktstudie

Kern der Marktübersicht bilden Beschreibungen von 51 Produkten des deutschsprachigen Markts. Sie sind auf 200 Seiten dargestellt und werden anhand von Kriterien, wie die Bereitstellung oder Integration von Content Management, Layout- und Strukturman...