info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DATEV eG |

DATEV pro für Kanzlei und Unternehmen: Der Countdown läuft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bis Jahresende Umstellung auf neue Software-Linie notwendig


Bis Jahresende Umstellung auf neue Software-Linie notwendig Nürnberg, 18. Juli 2011: Seit einigen Wochen rieselt es auf der DATEV-Webseite durch eine riesige Sanduhr. ...

Nürnberg, 18. Juli 2011: Seit einigen Wochen rieselt es auf der DATEV-Webseite durch eine riesige Sanduhr. Sie macht sinnbildlich deutlich, was für alle Kanzleien und Mandanten, die DATEV-Software nutzen, gilt: Die zur Verfügung stehende Zeit für die Umstellung auf DATEV pro läuft aus. Bis zum Jahreswechsel müssen alle DATEV-Anwender das Update auf die neue Software-Linie installiert und ihre Mandantenbestände im Rechnungswesen umgestellt haben. Die Buchungsvorgänge des Jahres 2012 sollten nur noch mit den pro-Versionen der DATEV-Rechnungswesen-Software bearbeitet werden, denn die Umsatzsteuer-Voranmeldung wird im kommenden Jahr mit WIN32-Programmen nicht mehr möglich sein. Eine Aktualisierung der alten Programmversionen für das Jahr 2012 werde es auf Grund der damit verbundenen hohen Kosten für die Genossenschaft nicht mehr geben können, sagte Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG, auf der Jahrespressekonferenz des IT-Dienstleisters in Nürnberg.

Im März 2010 hatte die DATEV eG die ersten Programme der pro-Linie für den Markt freigegeben. Seitdem stellen Kanzleien und Unternehmen nach und nach um. Aktuell arbeiten über 17.000 Kanzleien und 32.000 Mandanten mit DATEV pro. Im Oktober werden in der abschließenden Auslieferungswelle die letzten noch nicht belieferten Kunden die DVD mit dem pro-Update erhalten. Den Kanzleien verbleiben dann noch drei Monate bis zum Jahresende, um die neue Software zu installieren, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einzuarbeiten, die Mandantenbestände umzustellen und das Update bei den selbstbuchenden Mandanten zu installieren. Ein strammes Programm, deshalb lohnt es sich, möglichst frühzeitig die Umstellung anzugehen.

Kanzleiinhaber empfehlen den zeitnahen Umstieg

Dass sich die baldige Installation von DATEV pro für Kanzleien lohnt, bestätigen die meisten, die bereits umgestellt haben. Auf die Frage "Würden Sie Ihren Berufskollegen einen zeitnahen Umstieg auf DATEV pro empfehlen?" antworteten in einer Online-Umfrage vom vergangenen März 86 Prozent der befragten Kanzleiinhaber mit "Ja". 73,5 Prozent gaben DATEV pro die Noten sehr gut oder gut (im Schulnotensystem).

Das bestätigt aus Sicht des IT-Dienstleisters die von ihm verfolgte Strategie, Bewährtes zu erhalten, aber die Software-Architektur bzw. -Struktur auf ein neues zukunftsfähiges Niveau zu heben. Die bekannten einzelnen Programmfunktionen lassen sich nach kurzer Umgewöhnung komfortabel bedienen, als wäre es nie anders gewesen. "Wir sind uns bewusst, dass die Veränderungen, die sich aus der Umstellung von einer seit Jahren vertrauten Programmumgebung auf eine neue Software-Generation ergeben, manchen Anwendern zunächst nicht leicht fallen", so Kempf, "aber wir tun alles uns Mögliche, um diesen Umstieg in den Kanzleien und Unternehmen möglichst reibungslos zu gestalten".

Rundum-Unterstützung für die Umstellung auf DATEV pro

DATEV stellt ein breites Angebot an Unterstützungsleistungen für die Vorbereitung, die Durchführung und Nachbereitung der DATEV pro-Installation zur Verfügung. Zur Vorbereitung ist vor allem die Prüfung der Hardware-Kapazitäten und der Qualität in den Stammdaten ratsam. Hierfür bietet die Genossenschaft den kostenlosen Hardware-Check über ein Tool auf datev.de an. Beim Thema Datenqualität können Kanzleien - wenn nötig - auf eine kostenfreie Einweisung über die Fernbetreuung oder eine kostenpflichtige Vor-Ort-Beratung zurückgreifen.

Auch die Installation selbst übernehmen auf Wunsch DATEV-Mitarbeiter - bis Ende August noch zu vergünstigten Preisen - oder DATEV-System-Partner. Für die Schulung des Kanzleiteams gibt es verschiedene Weiterbildungsformen. Neben Selbstlern- und Selbsthilfe-Medien, wie zum Beispiel Unterstützungs-DVD oder Kurzübersichten zum neuen virtuellen Arbeitsplatz, sind dieses Präsenzseminare, Seminare in den Kanzleiräumen und Dialogseminare online. Seit Anfang Juli werden Dialogseminare online auf Abruf im Rahmen von Sonderaktionen zur DATEV pro-Umstellung kostenfrei angeboten.

Mit der zweiten Stufe der DATEV pro-Umstellung ist unter anderem die Freigabe der neuen Software-Linie für die Programme Personalwirtschaft, Steuern und Wirtschaftsberatung geplant.

Weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=112253


DATEV eG
Claudia Specht
Paumgartnerstr. 6 ? 14
90429 Nürnberg
claudia.specht@datev.de
0911 319-1450
http://www.datev.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Specht, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4496 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DATEV eG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DATEV eG lesen:

DATEV eG | 18.08.2011

DATEV LEXinform wird mobil

Nürnberg, 18. August 2011: Die DATEV eG gestaltet den Zugriff auf Informationen aus ihrer Rechts- und Wirtschaftsdatenbank LEXinform flexibler, erleichtert den Online-Zugriff auf LEXinform-Inhalte und macht sie zudem für den mobilen Zugriff über S...
DATEV eG | 09.08.2011

Verwaltungsabläufe digitalisieren: DATEV zeigt Lösungen rund um das kommunale Finanzwesen

Nürnberg, 09. August 2011: Mit dem Schwerpunkt Finanzmanagement in Kommunen und kommunalen Unternehmen präsentiert sich die Nürnberger DATEV eG auf der DiKOM Ost in Leipzig. Auf dem Messestand A 01 in Halle 5 stellt der IT-Dienstleister sein Produ...
DATEV eG | 13.07.2011

Marktfreigabe kompakter Lösung für alle kaufmännischen Abläufe im Betrieb Neue DATEV-Software erleichtert Unternehmern das Leben

Nürnberg, 13. Juli 2011: Die DATEV eG hat ihre neue Software "Mittelstand pro" für Selbständige und mittelständische Unternehmen für den Markt freigegeben. Damit bietet der Nürnberger IT-Dienstleister erstmals eine kompakte Lösung für die kau...